Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Singen macht gute Laune": Singkreis Maschen feiert 65. Geburtstag

Chorleiter Ulf Kenklies (re.) und die Damen vom Singkreis Maschen freuen sich auf das große Jubiläumskonzert (Foto: Singkreis Maschen)
kb. Maschen. "Singen macht einfach gute Laune!" Ute Nachtigahl weiß ganz genau, warum sie schon seit über 20 Jahren Mitglied im Frauengesangsverein Singkreis Maschen ist. Der Singkreis feiert in diesem Jahr 65. Geburtstag. Dass der Gesangsverein so lange fortbestehen würde, hätten die 15 Konfirmandinnen sicher nicht gedacht, die ihn 1951 als Mädelsingkreis gründeten. Das Tolle: Drei der Gründungsmitglieder, Helga Brockmann, Edith Grandt und Erna Mojen, sind noch heute als Sängerinnen im 30-köpfigen Chor aktiv.
Gesang hält jung - davon sind die Damen des Singkreises überzeugt. "Das regelmäßige Singen trainiert die Stimme unheimlich, da klingt man automatisch jünger", sagt die 1. Vorsitzende Helga Scharnhorst. Neben der Freude am Gesang schätzen die Frauen vor allem das gute Miteinander im Chor. "Cliquenwirtschaft und Tratscherei gibt es bei uns nicht", so Schriftführerin Angelika Juric. Stattdessen kümmere man sich umeinander. Bei den Proben und den gemeinsamen Ausfahrten wird viel gelacht. "Manchmal gackern wir, als seien wir noch junge Mädchen. Da werden wir richtig albern", erzählt Angelika Juric und lächelt.
Gar nicht albern, sondern sehr anspruchsvoll ist das Repertoire des Chores, das vor allem aus klassischen Stücken besteht. Die künstlerische Leitung liegt bei Chorleiter Ulf Kenklies - dem einzigen Mann und damit Hahn im Korb beim Singkreis Maschen. Kenklies war früher Sänger im NDR-Chor und leitet den Maschener Chor bereits seit 1997. Seinen guten Kontakten zu ehemaligen Kollegen verdankt es der Chor, dass immer wieder namhafte Musiker und Sänger bei seinen Konzerten mitwirken.
Auch beim großen Jubiläumskonzert am Sonntag, 16. Oktober, um 17 Uhr in der Grundschule Maschen können sich die Zuschauer auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Melodien von Mozart über Schubert bis zu Siegfried Ochs bei Begleitung vom Streichquartett "musoco emeriti hamburg" sowie Pianist Rainer Lankau versprechen höchsten Hörgenuss. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. In der Pause gibt es Getränke.
Trotz teils jahrzehntelanger Erfahrung: Aufgeregt sind die Sängerinnen immer noch. "Lampenfieber gehört einfach dazu", sagt Ute Nachtigahl. "Schließlich lernen wir auch ständig neue Stücke!"
• Übrigens: Der Singkreis freut sich immer über interessierte Sängerinnen in allen Stimmlagen. Notenkenntnisse sind keine Voraussetzung. Die Chorproben finden immer montags um 20 Uhr im Dorfhaus Maschen statt. Infos gibt es auch bei der Vorsitzenden Helga Scharnhorst unter Tel. 04105 - 84865.