Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verkehrsminister Lies sprach mit Raststätten-Gegnern in Hittfeld

Verkehrsminister Olaf Lies (3. v. li.) war zu Gast im Seevetaler Rathaus, um dort mit den Gegner der Rastanlage Elbmarsch zu sprechen (Foto: oh)
kb. Seevetal. Hoher Besuch im Seevetaler Rathaus: Kürzlich war Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) zu Gast in Hittfeld. Auf Einladung von Bürgermeister Günter Schwarz traf er sich mit Vertretern aus Verwaltung, Politik und der Bürgerinitiative gegen die Errichtung einer Rastanlage an der A1 bei Meckelfeld. Auslöser für das Gespräch waren die aus Sicht der Rastplatzgegner unbefriedigenden Ergebnisse einer Prüfung des Bundesverkehrsministeriums. Hauptkritikpunkt ist dabei die mangelnde Transparenz. "Es ist nicht erkennbar, nach welchen Kriterien Hamburger Flächen bei der Standortwahl ausgeschieden sind", erklärte Bürgermeister Günter Schwarz. "Wir fordern den Verkehrsminister auf, hier verstärkt niedersächsische Interessen zu vertreten", so Schwarz weiter.
Olaf Lies erläuterte die Grundlagen für die notwendige Schaffung von weiteren LKW-Stellplätzen entlang der Autobahnen auch in Niedersachsen. "Für mich hinterlässt das Gespräch jedoch mehr Fragen als Antworten", so Lies. Um den Dialog fortzusetzen, lud er die Gruppe zu einem Gegenbesuch in das Verkehrsministerium nach Hannover ein.