Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sharks bleiben erstklassig

Noel Okana (li.) für die Sharks Hittfeld-Hamburg auf "Höhenflug" (Foto: Willner)

BASKETBALL: Mit 89:76-Erfolg den Klassenerhalt in der Nachwuchs-Bundesliga gesichert

(cc). Mit einem 89:76-Heimsieg am vergangenen Sonntag im entscheidenden dritten Spiel der Best-of-three-Serie gegen Bonn hat es das Basketballteam der Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg geschafft, sich auch für die kommende Saison für die Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) zu qualifizieren.
Schon zu Beginn der Partie konnten sich die Sharks relativ schnell absetzen. Gegenüber dem Spiel in der Vorwoche fanden auch die Bälle von Kapitän Paulo von der Wense Goncalvez wieder ihr Ziel von der Drei-Punkte-Linie. Und die Stimmung in der Halle war prächtig. Mit einem Vorsprung von 16 Punkten für den Gastgeber ging es in die Halbzeit.
Nach Wiederbeginn galt die Devise, nur nicht nachlassen. Mitte des vierten Viertels hatten die Sharks ihren Vorsprung auf 20 Punkte ausgebaut. Aber anschließend verkürzten die Gäste aus Bonn auf 71:76. Auch in dieser Phase behielten Sharks die Nerven und siegten am Ende mit guten und sicheren Spielzügen verdient mit 89:76. „Es war eine sehr anstrengende und zeitaufwendige Saison, mein Anspruch ist immer hoch, nicht nur an die Spieler, sondern auch an mich selbst. Es war eine tolle Saison mit den Jungs, allerdings auch mit Höhen und Tiefen, aber das gehört dazu“, freute sich der Seevetaler Headcoach Velarde. Bernardo Velarde. „Dies ist ein sehr wichtiger Schritt um das NBBL-SHARKS-Projekt weiter wachsen zu lassen und voranzutreiben. Die herauswachsenden JBBL-Spieler benötigen ein NBBL-Team in dem sie eine Fortschreitung des Jugendbundesligaprojektes finden und damit eine durchgängige Ausbildung auf höchstem Niveau genießen können“, betonte der sportliche Leiter der Sharks, Lars Mittwollen.