Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Logistik ist Zukunft": Unternehmen informierten über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Thore Fauck (24), der in Kürze seine Ausbildung zum Berufskraftfahrer abschließt, zeigt Schüler Niklas Klindworth (18) das Fahrerhaus
kb. Seevetal. Wie es sich anfühlt, einen Lkw zu lenken, den Weg einer Ware von der Annahme bis zur Auslieferung nachvollziehen oder einmal in der Fahrerkabine eines Trucks sitzen: Das alles und noch viel mehr konnten die interessierten Besucher beim "Tag der Logistik" auf dem Gelände der Firma "STS Seevetaler Transport Service" im Gewerbegebiet Beckedorfer Bogen in Seevetal. Auf die Beine gestellt hatten den Aktionstag die acht Unternehmen der Ausbildungspartner Süderelbe, zu denen neben STS auch die Firmen Johs. Martens aus Drestedt, Deuse Transporte aus Stelle, Rudolf Sievers aus Seevetal, Eichhorn Spedition aus Winsen, R-S Trans aus Winsen und Spedition Dittmer aus Seevetal gehören. Über 400 Interessierte, darunter vor allem Schüler, nutzten die Chance, sich zu informieren.
Nachwuchssorgen waren vor einigen Jahren der Grund, weshalb die Unternehmen eine eigene Aktion am bundesweit stattfindenden "Tag der Logistik" ins Leben riefen. "Die haben wir inzwischen zum Glück nicht mehr", berichtete STS-Geschäftsführer Detlev Dose. Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer sei in den vergangenen Jahren immer gefragter geworden. "Das ist ein hochtechnischer Beruf, die Führerhäuser der modernen Lkw ähneln inzwischen fast einem Raumfahrzeug", so Dose. Doch nicht nur zum Berufskraftfahrer bilden die Unternehmen der Ausbildungspartner Süderelbe aus, sondern auch Fachkräfte zur Lagerlogistik, Fachlageristen, Groß- und Außenhandelskaufleute oder Speditionskaufleute.
Beim Tag der Logistik konnte man sich nicht nur über die verschiedenen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen informieren. Auf Führungen durch das Lager der Firma STS wurde der Weg der Waren erklärt und am Fahrsimulator konnte man ausprobieren, wie es ist, einen Lkw zu lenken. "Das ist schon ein sehr großes Fahrzeug. Gar nicht so einfach, dabei alles im Blick zu behalten", fand Samson Kujaj (28), der in Kürze den Lkw-Führerschein machen will und die Chance nutzte, einmal ins Logistikgewerbe reinzuschnuppern.
Neben den beteiligten Unternehmen waren auch die AOK, die Straßenverkehrs-Genossenschaft und die Arbeitsagentur bei dem Aktionstag vertreten. Detlev Dose zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf. "Die Resonanz ist super", so Dose. "Ich bin mir sicher, dass alle jetzt wissen: 'Logistik ist Zukunft"!"
• Infos zu den Ausbildungspartnern Süderelbe finden Sie auf http://www.facebook.com/ausbildungspartnersuederel...