Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hans-Hermann Ott ist Bützfleths Bürger des Jahres 2015

Hans-Hermann Ott (li.) wird von Ortsbürgermeister Sönke Hartleff als "Bürger des Jahres" in Bützfleth geehrt. (Foto: privat)
sc. Bützfleth. Hans-Hermann Ott (73) hat in seinem Heimatdorf Bützfleth am vergangenen Sonntag der Titel "Bürger des Jahres 2015" bekommen. Die Ehrung nahm Ortsbürgermeister Sönke Hartlef vor. Geehrt wurde Ott im Rahmen einer Feierstunde in der Kirche.
Preisträger Ott ist nicht nur in der Kommunalpolitik engagiert, sondern auch in vielen Bützflether Vereinen ehrenamtlich tätig. In seiner 40jährigen politischen Karriere war Ott unter anderem Ortsbürgermeister von Bützfleth, Stader Bürgermeister und ist weiterhin im Ortsrat, Stader Stadtrat und Kreistag aktiv. "Mir persönlich warst du bei meinem Einstieg in die Politik ein Mentor", so Ortsbürgermeister Sönke Hartlef.
Zu Otts sozialem Engagement zählen die Vereine "Hilfe für Behinderte" und die Lebenshilfe, bei denen Ott im Vorstand saß. Ein weiteres Projekt ist die Bützflether Festung Grauerort. Durch die Arbeit und die Gründung des "Fördervereins Grauerort" durch Ott zählt diese heute zu einer beliebten Attraktion und Eventlocation. "Die Anlage ist heute ein großer Bützflether Publikumsmagnet. Gut 100 Veranstaltungen im Jahr bringen etwa 20.000 Menschen in unsere Ortschaft", so Bürgermeister Hartlef.
Neben Beruf, Familie und ehrenamtlichen Tätigkeiten findet Ott Zeit für seine Leidenschaft, das Singen. Sein selbst geschriebenes Lied "Grauerort" sei in den Region ein echter Kulthit, hebt Hartlef hervor. Hans-Hermann Ott ist seit 2012 Träger des Bundesverdienstkreuzes.
Im Dezember des vergangenen Jahres entschied eine Jury aus Bützflether Bürgern über den Träger des diesjährigen Preises. Die eingegangenen Vorschläge kommen von den Einwohnern des Ortes. Bereits zum sechsten Mal verleiht eine Jury diese Auszeichnung an einen Bürger beim jährlichen Neujahrsempfang.