Stade - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

5 Bilder

Ran an den Teig: Adventszeit ist Plätzchenzeit

(lt). Die Hände voller Mehl, den Mund voller Teig und die Wohnung erfüllt von leckerem Keksduft. Wer mit Kindern in der Adventszeit Plätzchen backt, hat am Ende zwar viel zu putzen und womöglich ein Kind mit Bauchschmerzen, dafür aber auch viel Spaß und viele bunte Kekse, die nicht nur lecker schmecken, sondern sich auch hervorragend zum Verschenken eignen. Kleiner Tipp für das "Event": Den Teig am besten ohne Kinder rechtzeitig vorbereiten, damit die Kleinen gleich mit den "wichtigen" Sachen...

  • Stade
  • 13.12.19
Frühmorgendliche Fahrradkontrolle vor dem Vincent-Lübeck-Gymnasium

Kontrollen an Stader Schulen
Gut beleuchtet zur Schule

jd. Stade. Radeln im Dunkeln - und ohne Licht: Das ist höchst riskant und äußerst fahrlässig. Richtig gefährlich wird es für Kinder, die ohne Beleuchtung zur Schule radeln. Um die Schüler für das Thema zu sensibilisieren, finden in der dunklen Jahreszeit Fahrradkontrollen vor den Schulen statt, bei denen vor allem das Vorder- und Rücklicht in Augenschein genommen wurden. Eine solche unangekündigte Kontrolle wurde vor Kurzem an den beiden Stader Gymnasien durchgeführt. Jedes Jahr mit Beginn...

  • Stade
  • 13.12.19
Der Posauenchor der Johannis-Gemeinde sorgt für den musikalischen Rahmen  Foto: privat

Goldaper Patenschaftsmuseum in Stade bietet buntes Programm an
Adventliche Stimmung im Museum

jd. Stade. "Advent im Patenschaftsmuseum" heißt es am kommenden Sonntag, 15. Dezember (dritter Advent). Im Patenschaftsmuseum Goldap, Harsefelder Straße 44a in Stade, wird ein buntes Adventsprogramm ausgerichtet. Gleich zu Beginn wird musiziert: Um 11.15 Uhr spielt der Posaunenchor der Johannis-Kirchengemeinde weihnachtliche Weisen. Regionale Rezepte sind dann um 12.45 Uhr Thema. Vorgestellt wird das Kochbuch "Keilchen und Glumse – Goldaper bitten zu Tisch". Das Kochbuch entstand aus der Idee...

  • Stade
  • 13.12.19
Der DLRG-Vorsitzende Christian Schaarschmidt (li.) freut sich über die Spende von Sparkassen-Chef Wolfgang Schult

Ein Viertel des Eigenanteils ist geschafft
Für ein neues Boot: DLRG Stade benötigt weitere Spenden

jd. Stade. Sie haben schon viele Leben gerettet: Die Freiwilligen der DLRG Stade sind auf der Elbe und ihren Nebenflüssen im Einsatz, um Menschen aus Gefahrensituationen zu befreien. Für diese Aufgabe benötigen die ehrenamtlichen Lebensretter ein neues Spezialboot. Dessen Anschaffung kann der Stader DLRG-Ortsverein aber nicht allein stemmen. Vor einiger Zeit hatte das WOCHENBLATT daher zu Spenden aufgerufen. Noch ist die Finanzierung nicht gesichert, mit einer Spende der Stiftung Sparkasse...

  • Stade
  • 13.12.19
Doris Buthmann (v.li.), Knut Friese, Wilfried Vagts und Bernd Buthmann sorgen mit der Drehorgel für Weihnachtsstimmung

Stader Drehorgelfreunde sammeln Spenden
Mit Musik viel Gutes tun

jab. Stade. Sie erfreuen die Weihnachtsmarktbesucher in Stade mit dem Klang ihrer Lieder: Die Stader Drehorgelfreunde spielen die schönsten Melodien auf einer 60 Jahre alten Orgel für den guten Zweck. Bei Wind und Wetter - außer bei starkem Regen, denn das kann die Orgel nicht ab - stehen sie an immer wieder unterschiedlichen Orten und geben sämtliche Weihnachtslieder zum Besten. Aber auch anderweitige Unterhaltungsmusik vom Walzer bis zur "Pippi Langstrumpf"-Titelmusik können sie abrufen....

  • Stade
  • 11.12.19
Constanze Schick wählt als Motiv bevorzugt Tiere oder Blumen
4 Bilder

Kunst, die Freude macht

Das Malen gibt Constanze Schicks Leben einen neuen Sinn / Ausstellung noch bis Mitte Januar sb. Stade/Buxtehude. Als Constanze Schick (50) im Jahr 1988 in Buxtehude ihr Abitur machte, glaubte die junge Frau, ihr stehe die Welt offen. Bis zu ihrem 23. Lebensjahr führte sie ein ganz normales Leben und wollte gern Künstlerin werden. Dann kam die Diagnose "Morbus Wilson", eine Stoffwechselkrankheit, bei der sich das Spurenelement Kupfer im Kleinhirn anreichert und für etliche Behinderungen sorgt....

  • Stade
  • 11.12.19
Gunter Schulze bestellt jährlich 70.000 Hundekottüten
3 Bilder

"Hunde-Sheriff" Gunter Schulze
Der Mann mit dem Sch...-Job

lt. Stade. Über Ehrenamtliche wie Gunter Schulze (71) aus Wiepenkathen kann sich jede Stadt und jeder Bürger nur freuen. Der als "Hunde-Sheriff" bekannte Polizist im Ruhestand gehört sowohl dem Ortsrat als auch der Interessengemeinschaft der Wiepenkathener Hundehalter an und kümmert sich in seinem Heimatort seit nunmehr neun Jahren um einen im wahrsten Wortsinn Sch...-Job. Regelmäßig kontrolliert er alle elf Hundestationen im Ortsgebiet, an denen Hundehalter die stinkenden Hinterlassenschaften...

  • Stade
  • 10.12.19
Michael Deutschmann alias Michael Dunkelfels (li.) komponierte die Stücke für seine Band "Drachenflug"

"Drachenflug" steuert Sountrack zu Kurzfilm bei
Düstere Filmmusik

jab. Stade. Synthesizer, drückender E-Bass und exotische Instrumente wie die schwedische Nyckelharpa (ein Saiteninstrument) - so klingt der Soundtrack, den die Band "Drachenflug" kürzlich veröffentlicht hat. Die Steampunk-Band aus dem Landkreis Stade steuerte ihre Musik zu einem Kurzfilm bei, der beim 33. Braunschweig International Film Festival gezeigt wurde. An dem Horror-Steampunk-Film "Von Braunschweig", inspiriert von der historischen Figur des wahnsinnigen Feldherren Christian von...

  • Stade
  • 06.12.19
Pastorin Dorlies Schulze mit der Krippe 2.0 aus Metall, Plastik und Vinyl
5 Bilder

Von der Müllkippe zur Müllkrippe
Krippe mal anders: Haarbürste als Jesus

lt. Stade. Lässt sich die Geburt Jesu Christi statt wie üblich mit kunstvoll geschnitzten Holzfiguren auch mit alten Trinkpackungen, Haarbürsten, alten Schuhen oder Schallplatten darstellen? Wer die Krippenausstellung in der Stader St. Cosmae Kirche besucht, wird überrascht sein, was aus Abfall und Recycling-Material alles neu entstehen kann. Unter dem Motto "Von der Müllkippe zur Müllkrippe" haben Kinder und Erwachsene im Rahmen eines Workshops ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und...

  • Stade
  • 06.12.19
Auf dem virtuellen Rundgang bekommen Besucher einen Eindruck davon, wie Stade früher aussah  Grafik: HCU Hamburg

Virtual Reality macht es möglich
Auf Zeitreise in das Stade von 1620

jd. Stade. Auf eine Zeitreise können sich bald die Besucher des Stader Schwedenspeicher-Museums begeben: Mit Hilfe modernster Computertechnik reisen sie 300 Jahre zurück und tauchen in das Stade von 1620 ein. Möglich wird dieses Erlebnis durch eine sogenannte Virtual Reality Brille (VR-Brille). Wer sich die Brille aufsetzt, kann durch die engen Gassen der Altstadt schreiten und sich ein realitätsnahes Bild davon machen, wie die Hansestadt zu Beginn des Dreißigjährigen Kriegs aussah. Noch feilen...

  • Stade
  • 04.12.19

Kita Hagen ist jetzt ein "Sonnenschutzkindergarten"

lt. Stade. Als "Sonnenschutzkindergarten" kann sich jetzt die Kindertagesstätte Hagen bezeichnen. Die entsprechende Auszeichnung haben die Kinder, Erzieherinnen und Eltern von der IKK classic und der Niedersächsischen Krebsgesellschaft für die Teilnahme an dem Projekt "SunPass" bekommen, das von den beiden Institutionen landesweit initiiert wird und auf einem Konzept der Europäischen Hautkrebsstiftung (ESCF) basiert. Ziel der Initiative ist die Verbesserung von Sonnenschutzmaßnahmen in...

  • Stade
  • 03.12.19
Geht es um die Schuldfrage, können Autounfälle zum Streitfall werden

Streitatlas 2019
Bürger aus dem Landkreis Harburg sind sehr streitbar

(bim). Sei es eine zu hohe Hecke, der Ast vom Baum des Nachbarn, der über die Grundstücksgrenze hängt, oder eine Ameisenstraße, die sich von Nachbars stinkendem Komposthaufen den Weg zum eigenen Garten bahnt - die Nachbarschaftsstreitigkeiten, mit denen deutsche Gerichte zu tun bekommen, sind vielfältig. Die Generali-Versicherung hat jetzt den Streitatlas für 2019 herausgegeben. Die Bürger im Landkreis Harburg gehören demnach zu den streitbarsten in Deutschland: Mit 27,4 Streitfällen pro 100...

  • Buchholz
  • 03.12.19

400 Euro für die "Kinderschatzkiste"

lt. Stade. Über eine Spende in Höhe von 400 Euro freut sich Melanie Jarck (Mitte) von der "Kinderschatzkiste" des Kinderschutzbundes Stade. Heidi Sundmacher (li.) und Doris Kaiser vom Creativ-Team überreichten jetzt das Geld, das von den Hobbykünstlern im Rahmen eines Kunsthandwerkermarktes in der Mühle „Amanda“ in Grefenmoor eingenommen wurde. Das Creativ-Team bedankt sich bei allen Besuchern für die Unterstützung. Foto: Creativ Team

  • Stade
  • 03.12.19
Sind stolz auf die Verbesserungen im ÖPNV (v. re.): Landrat Michael Roesberg, Michael Fastert (KVG) und Karsten Leist von der Planungsgesellschaft VNO Foto: Chr. Schmidt / LK Stade

Neue Buslinien eingerichtet
Fahrplanwechsel im Landkreis Stade

(jd). Für den Busverkehr im Landkreis Stade trat am Sonntag, 1. Dezember, ein neuer Fahrplan in Kraft. Mit dem Fahrplanwechsel beim ÖPNV wurden einige Veränderungen bei den Buslinien vorgenommen. Betroffen sind vor allem die Bereiche Fredenbeck und Harsefeld, wo es zum Teil komplett neue Streckenführungen und Taktungen gibt. Dieses neue Fahrplankonzept, die lückenlose Vernetzung der Busverbindungen im Alten Land mit Hamburg sowie die Ausdehnung des HVV-Tarifs auf die Nachbarlandkreise ab dem...

  • Stade
  • 01.12.19
Mit einem Mausklick bewegt Fred Hansen mehr als 100 Tonnen an Stahl und Beton. Das Auf- und Zuklappen der Brücke steuert er über den Computer-Monitor
3 Bilder

Fred Hansen ist Brückenwärter auf der Stader Schwingebrücke
Einsamer Posten hoch über dem Fluss

jd. Stade. Es ist ein recht einsamer Job, den Fred Hansen verrichtet - obwohl täglich rund 10.000 Autos nur wenige Meter von seinem Arbeitsplatz entfernt vorbeirauschen: Der 56-Jährige ist Brückenwärter auf der Schwingebrücke bei Stade. Über die Brücke führt mit der L 111, dem sogenannten Obstmarschenweg, eine der Hauptverkehrsadern des nördlichen Landkreises. Hansens Warte hoch über Fahrbahn und Fluss, einem runden Türmchen in der Brückenmitte, ist die Schaltzentrale des Bauwerks. Dort schiebt...

  • Stade
  • 01.12.19
Luisa Fink von den Museen Stade hat Mitgefühl mit den Kollegen aus Dresden und ist froh, dass in Stade noch kein Exponat abhanden gekommen ist
2 Bilder

Der Dresdner Kunstraub bewegt auch in Stade

lt. Stade. Diese Nachricht erschütterte in der vergangenen Woche nicht nur die Kunstwelt: Mit einer Axt zertrümmerten Diebe am Montag eine Vitrine im Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes des Dresdner Residenzschlosses und verschwanden mit unersetzbaren Schmuckstücken. Bislang konnten die Täter noch nicht gefasst werden. Auch in den Stader Museen war der spektakuläre Kunstraub das Top-Thema. Kuratorin Luisa Fink kann gut nachempfinden, wie sich die Kollegen in Dresden jetzt fühlen. Schließlich sei...

  • Stade
  • 29.11.19
2 Bilder

Zahl der Schulverweigerer in Stade fast verdoppelt
Null Bock auf die Schule

jd. Stade. Immer mehr Stader Schüler schwänzen dauerhaft die Schule. Die Zahl der sogenannten Schulverweigerer hat sich innerhalb von drei Jahren fast verdoppelt. Das geht aus einer Statistik hervor, die die Verwaltung vor Kurzem vorgelegt hat. In der Hansestadt wurden im Schuljahr 2018/19 insgesamt 230 Schüler registriert, die den Schulbesuch verweigerten. Im Schuljahr 2015/16 waren es lediglich 125 Schüler. Die meisten Schulverweigerer gibt es an der Hauptschule Thuner Straße (89...

  • Stade
  • 27.11.19
Die Stader Gruppe

Stader Kliniken beteiligten sich am Aktionstag gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs
Die Farbe Lila als Symbol

jd. Stade. Eine Farbe als Symbol: In der vergangenen Woche wurden wieder viele Krankenhäuser lila angestrahlt. Anlass war der Weltpankreaskrebstag. Mit dem auffälligen Farbton soll auf den tückischen Bauchspeicheldrüsenkrebs aufmerksam gemacht werden. An dem weltweiten Aktionstag leuchteten in Stade der Pavillon der Klinik Dr. Hancken an der Harsefelder Straße sowie der Eingangsbereich des Elbe Klinikums Stade lila: Beide Kliniken arbeiten im Pankreaskrebs-Zentrum Elbe-Weser zusammen, um...

  • Stade
  • 27.11.19
Noch ist alles trist und leer. City-Managerin Sophie Hohmeister hat aber viel vor mit dem Platz "Am Sande"  Foto: jd

Ideen für den Platz "Am Sande" in Stade
Ein trister Platz soll viel schöner werden

jd. Stade. An diesen trüben Novembertagen wirkt er noch ein wenig grauer und trister als sonst: Der Platz "Am Sande" in der Stader Innenstadt ist gewiss kein städtebauliches Glanzlicht. Bis zum Sommer - als dort noch die City-Besucher ihre Autos parken durften - herrschte auf dem rund 6.000 Quadratmeter großen Platz noch etwas Leben. Jetzt liegt er oft fast verlassen da. Das soll sich aber ändern: Das Stader Citymanagement feilt an Plänen, die gepflasterte Fläche neu zu beleben. Grundlage...

  • Stade
  • 27.11.19
Mia Ernst ist stolz, dass sie mit ihrem ersten Manga direkt den ersten Platz erreicht hat
3 Bilder

Besten Teilnehmer am Kunsttalente-Wettbewerb in Stade gekürt
Junge Künstler beweisen Kreativität

jab. Stade. Comics, Zeichnungen, Modellagen - Kunst in jeglicher Form hat nichts mit dem Alter zu tun. Das bewiesen kürzlich 14 junge Menschen beim Jugend-Wettbewerb "Kunsttalente" der Alles-Gute-Stiftung der Kreissparkasse Stade. Siegerin wurde die 15-jährige Mia Ernst aus Grünendeich. Sie konnte es kaum glauben, als ihr Name bei der Preisverleihung fiel, als es um den ersten Platz des Wettbewerbs für junge Künstler ging. Mia Ernst überzeugte die Jury mit ihrem Manga - einem japanischem...

  • Stade
  • 26.11.19
Das kunterbunte Netz von Carola Kühler wächst stetig weiter

Stader Aktionskünstlerin möchte zum Nachdenken anregen
Bunt statt schwarz-weiß

jab. Stade. Gemeinsam aus dem Nichts etwas Neues entstehen lassen: Das wollte die Aktionskünstlerin Carola Kühler aus Stade. Aus Streifen gespendeter Plastiktüten knotete sie mit Hilfe von Passanten ein buntes Netz. Es ist ein Symbol für eine multikulturelle Gesellschaft, die offen aufeinander zugeht und so Vorurteile abbaut, voneinander lernt und fest zusammenhält. Kühler möchte zum Nachdenken anregen. "Wer in persönlichen Kontakt mit anderen Personen tritt, wie bei dieser Aktion gewünscht,...

  • Stade
  • 26.11.19
Ist stinksauer: Gruppengründerin Karin Koch

Dienstanweisung zum Datenmissbrauch?

Mitarbeiter der Gemeinde Stelle holte sich Daten von Hundehaltern aus privater Facebook-Gruppe thl. Stelle. Eigentlich wollte P.K. wahrscheinlich seinem Arbeitgeber, der Gemeinde Stelle, nur einen Gefallen tun und Geld von Hundehaltern eintreiben, die ihre Tiere nicht angemeldet haben. Allerdings ist er dabei weit über das Ziel hinausgeschossen und hat die Gemeinde offenbar in einen handfesten Datenskandal gerissen. Kürzlich gründete Karin Koch die private und geschlossene Facebook-Gruppe...

  • Stelle
  • 22.11.19
Heiner Baumgarten (BUND, v.li.), Landrat Michael Roesberg, Stades Bürgermeister Sönke Hartlef und Jugendhaus-Mitarbeiter Lukas Funke pflanzten im Altländer Viertel eine Esskastanie

Baum des Jahres 2018: In Stade pflanzten BUND, Kreis und Stadt eine Esskastanie
Verspätete Baumpflanzung

jab/jd. Stade. Der Streit ist begraben und jetzt wurde zur Schaufel gegriffen, um gemeinsam einen Baum zu pflanzen. Der BUND sowie der Landkreis und die Stadt Stade setzten im Altländer Viertel in Stade eine Esskastanie in den Boden. Diese besondere Kastaniensorte, die essbare Früchte trägt, war Baum des Jahres 2018. Es ist mittlerweile Tradition, dass der BUND auf einer Fläche der Stadt und Landkreises jeweils im Wechsel den Baum des Jahres pflanzt. Im Vorjahr ließ der BUND diese Aktion...

  • Stade
  • 22.11.19
Kreisbaurätin Madeleine Pönitz (hinten, 2.v.li.) schaute sich unter anderem das Ergebnis
 der Müllmonster-Station an

Grundschule Ottenbeck nahm an Europäischer Woche der Abfallvermeidung teil
Müll richtig sortieren und möglichst vermeiden

jab. Stade. Wie lässt sich Müll vermeiden? Und wenn er doch anfällt, wie sollte er richtig entsorgt werden? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigte sich die vierte Klasse der Grundschule Ottenbeck im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung. Im Hans-Kelm-Haus des BUND Stade nahmen die 25 Schüler gestaffelt an zwei Tagen an einem Erlebnisvormittag zum Thema "Müllfrei - wir sind dabei" teil. "Im Sachunterricht beschäftigen sich die Schüler bereits mit dem Thema Umwelt und...

  • Stade
  • 22.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.