Stade - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Panorama
Hatten Spaß bei den Satansadlern: Inge Mojen (li.) und Anja Lehmann aus Neu Wulmstorf
7 Bilder

Tausende strömten zu Osterfeuern im Landkreis
"Festival"-Stimmung bei den Satansadlern

lt. Buxtehude. Bei strahlendem Sonnenschein machten sich am Ostersamstag zahlreiche Menschen auf den Weg zu den Osterfeuern in der Region. Am heißesten war natürlich mal wieder die legendäre Osterfete beim Motorradclub Satansadler in Buxtehude an der Moisburger Straße. Zu rockiger Musik der Band "Cockroach" feierten zahlreiche Besucher von Nah und Fern ausgelassen in den Ostersonntag.  Ganz begeistert waren Inge Mojen und Anja Lehmann aus Neu Wulmstorf. Die Freundinnen waren nach mehreren...

  • Buxtehude
  • 21.04.19
Panorama
Die Mitglieder des Rollerclub 2000 unternehmen gerne gemeinsame Ausflugstouren Fotos: Rollerclub/tk
2 Bilder

"Rollerclub 2000" sucht Mitfahrer

Motorroller-Fans sind gerne gemeinsam auf Touren unterwegs tk. Landkreis. "So wie noch mit 20 Jahren, mit 100 Stundenkilometern durch die Kurve, ist nicht mehr unser Ding", sagt Michael Wölk, einer der Macher beim "Rollerclub 2000". Und Dieter Bellmann merkt an: "Rollerfahren macht riesig viel Spaß und ist zudem noch sehr bequem." Die Gruppe, ein lockerer Zusammenschluss, sucht neue Mitstreiter. Wölk: "Jeder, der einen Roller mit mindestens 125 Kubik fährt, ist bei uns willkommen." So viel...

  • Stade
  • 21.04.19
Panorama
Setzen sich für die plattdeutsche Sprache ein: Isa Steffen (v. li.), Heinz Mügge, Simone Mügge,
Renate Kiekebusch, Rolf-Dietrich Wahlen, Ute Duckstein und Gunter Armonat

Verein "De Plattdüütschen" setzt sich für die niederdeutsche Sprache ein
"Platt-Snacker" für Kitas und Schulen

lt. Landkreis. Wenn die plattdeutsche Sprache gerettet werden soll, müssen Kinder schon früh ans Platt herangeführt werden - darin sind sich die Mitglieder des Vereins „De Plattdüütschen“ im Landkreis Stade sicher. Bei ihrer letzten Mitgliederversammlung informierte der Vorsitzende, Heinz Mügge, noch einmal über das Engagement des Vereins an Schulen und Kindergärten im Landkreis. Dort sind ehrenamtliche Platt-Experten als „Platt-Snacker“ tätig. Für jede Plattdeutsch-Stunde zahlt der Verein...

  • Stade
  • 19.04.19
Panorama
Die "Soko Tierschutz" hat brutale und illegale Praktiken beim Tiertransport aufgedeckt Foto: Soko Tierschutz

Schlachthof in Düdenbüttel bleibt geschlossen
"Soko Tierschutz" zeigt Staatsanwaltschaft Oldenburg an

Schlachthofskandal in Düdenbüttel erst durch "Desinteresse der Ermittlungsbehörde" möglich tk. Landkreis. Die "Soko Tierschutz", die aktuell den Schlachthofskandal in Düdenbüttel aufgedeckt hat, wirft der Staatsanwaltschaft Oldenburg "Desinteresse" bei der Aufklärung und Verfolgung von Tierquälereien und Schlachthofskandalen vor. Die Gruppe hat daher Strafanzeige wegen des Verdachts aufs Rechtsbeugung gegen die Staatsanwaltschaft Oldenburg gestellt. Dort werden niedersachsenweit alle...

  • Stade
  • 18.04.19
Panorama
Das sind einige der Gesichter Stades: Alexander (v.li.), Ilias und Niko bei einem der vielen Ausflüge Foto: Kinder unserer Stadt
4 Bilder

Engagement für Kinder
Der Stader Verein "Kinder unserer Stadt" bietet für alle Kinder ein breites Angebot an Aktivitäten

jab. Stade. "Um zu wachsen, brauchen wir Menschen, die uns liebevoll an die Hand nehmen und uns ermutigen, uns selbst und diese Welt zu entdecken", meint der Vorsitzende und Gründer des Vereins "Kinder unserer Stadt", Michael Sostmann. Diese Menschen möchten die Ehrenamtlichen des Vereins für die Kinder und Jugendlichen in Stade sein. Daher haben sie ein vielfältiges Angebot erschaffen, um den jungen Menschen verbindliche und authentische Beziehungserfahrungen zu ermöglichen. "Die...

  • Stade
  • 17.04.19
Panorama
Blitzt schon lange nicht mehr: Der "Starenkasten" an der 
Bundesstraße/Ecke Thuner Straße in Stade

Starenkästen an den Ampeln im Landkreis funktionieren schon seit Jahren nicht mehr
Blitzer ohne Blitzfunktion

lt. Landkreis. Findige Autofahrer wissen es wohl längst - die Rotlichtblitzer, die u.a. an der Bundesstraße 73 in Stade (Thuner Straße) oder in Horneburg (Issendorfer Straße) stehen, funktionieren überhaupt nicht und stehen seit Jahren nur noch als "Abschreckung" da. In neue Technik hat der Landkreis an dieser Stelle nicht investiert. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage gibt Landkreis-Dezernentin Nicole Streitz zu, dass die Rotlichtüberwachung, also das Blitzen an Ampeln, derzeit ausschließlich von der...

  • Stade
  • 16.04.19
Panorama
Die freischaffende Künstlerin und Druckgraphikerin Anastasiya Nesterova ist die neue Stader Uul
4 Bilder

Anastasiya Nesterova ist die neue "Stader Uul"
Eine "Eule" von der Krim

lt. Stade. Die freischaffende Künstlerin und Druckgraphikerin Anastasiya Nesterova (39) aus Münster ist als neue Trägerin des Stipendiats "Stader Uul" (Eule) der Stader Stiftung für Kultur und Geschichte in Stade "eingeflogen". Die studierte Graphik-Designerin, die im ukrainischen Sewastopol auf der Halbinsel Krim am Schwarzen Meer geboren wurde, lebt nun für drei Monate im Pförtnerhaus des ehemaligen Noga-Werks an der Bremervörder Straße. In den kommenden Wochen will sie ihre Sicht auf die...

  • Stade
  • 16.04.19
Panorama
3 Bilder

Schüler aus Stade zaubert fantastische Landschaften auf die Leinwand
Kunst aus der Spraydose

jd. Stade. Statt zum Pinsel greift er zur Spraydose: Mit gekonnt angesetzten Sprühstößen lässt Hendrik Elsen kleine Kunstwerke entstehen. Der 16-jährige Gymnasiast aus Stade malt Bilder - aber eben nicht auf klassische Weise, sondern mit einer Methode, die der "Street Art" entlehnt ist. Die "Spray Can" ist dabei Hendriks wichtigstes Werkzeug. Mit der Farbdüse bringt er Landschaften auf die Leinwand, die aus Fantasyfilmen stammen könnten. Seine Bilder entführen den Betrachter in fantastische...

  • Stade
  • 13.04.19
Panorama
Die Biber fühlen sich an dem Teich wohl Foto: Claus Hector
2 Bilder

Bibern in Winsen geht es gut
Schildbürgerstreich bei Familie Biber

Stadt baute Warnschilder wieder ab, obwohl die Tiere noch da sind / Genehmigung abgelaufen thl. Winsen. Als sich im vergangenen Jahr eine Biber-Familie an einem kleinen Teich an der K78 zwischen Winsen-Luhdorf und Radbruch ansiedelte, waren die Behörden gleich Feuer und Flamme und taten alles, um die Tiere zu schützen. Das gipfelte sogar darin, dass die Stadt Winsen Schilder mit der Aufschrift "Achtung Biberwechsel" aufstellte, um Autofahrer zum langsamen Fahren zu animieren. Doch plötzlich...

  • Winsen
  • 12.04.19
Panorama
Treffen der Klassensprecher: Grant Hendrik Tonne (hinten, 3.v.re.) wurde mit CDU-Generalsekretär Kai Seefried (hinten, 2.v.re.) vom Schulleiter Thomas Heitmann (hinten, 4.v.li.) durch die Schule geführt Foto: jab
2 Bilder

Auf Stippvisite in Stade
Kultusminister Grant Hendrik Tonne zu Besuch in der Montessori-Grundschule

jab. Stade. Die Schulen in Deutschland stehen vor immer neuen Herausforderungen: Lehrermangel, Zunahme von Schülern mit nicht-deutscher Muttersprache, teilweise zu wenig Förderung in jungen Jahren durch das Elternhaus. Wie eine Schule mit solchen Problemen umgehen kann, das konnte Kultusminister Grant Hendrik Tonne in der Hansestadt Stade begutachten. In der Montessori-Grundschule im Altländer Viertel werden in acht Klassen und einer Sprachfrühförderklasse rund 180 Schüler unterrichtet, von...

  • Stade
  • 12.04.19
Panorama
Der Dreh: Ulf Staroste (re.) guckt ungläubig auf die Schafherde, die den Weg versperrt. 
Hans-Hermann Overbeck (li.) versucht, die Tiere auseinanderzutreiben, während Polizeisprecher Jan Krüger filmt  Fotos: thl
2 Bilder

Polizei drehte Präventionsfilm in der Heide
Schafherde verweigert Rettungsgasse

Polizeiinspektion Harburg veröffentlichte neues "Heidecop"-Video mit wertvollen Präventionstipps (thl). "Achtung, Achtung, hier spricht die Polizei. Bilden Sie sofort eine Rettungsgasse!" Deutlich ist die Lautsprecherdurchsage des Polizeibeamten Ulf Staroste zu hören, der im Streifenwagen sitzt und Blaulicht an hat. Als das nicht klappt, steigt er aus dem Fahrzeug aus und schimpft auf Platt: "Das kann doch wohl nicht angehen hier. Hannes, sieh mal zu da. Wir müssen hier durch. Macht mal...

  • Buchholz
  • 12.04.19
Panorama
Durch die Altstadt zogen die Schüler mit lautstarken Gesängen vom Rathaus in Richtung Pferdemarkt Foto: jab

Demo findet trotz Schulferien statt
Bewegung "Fridays for Future" demonstriert in Stade auch außerhalb der Unterrichtszeit für Klimaschutz

jab. Stade. "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut" - der allseits bekannte Ruf hallte auch am letzten Tag vor den Ferien durch die Hansestadt. Erst nach Schulschluss zogen die Demonstranten vom Stadeum in Richtung Pferdemarkt, da die Schulen Nachsitzen und Überraschungstests angedroht hatten. Allerdings mit etwas geringeren Schülerbeteiligung als bei den vergangenen Malen. Sei es durch die Abiturprüfungen oder die begonnenen Ferien - nur rund 200 Schüler machten sich...

  • Stade
  • 12.04.19
Panorama
4 Bilder

"Soko Tierschutz" deckt brutale Tierquälereien auf Düdenbütteler Schlachthof auf
Kranke Milchkühe grausam entsorgt

tk. Stade. Der Tierquälerei-Skandal um den seit vergangener Woche geschlossenen Schlachthof in Düdenbüttel nimmt immer größere Formen an. Die Tierschützer des Vereins "Soko Tierschutz" haben dort und auf Lkws des Schlachtbetriebs im März und April verdeckte Videoaufnahmen gemacht, die eine Vielzahl erschütternder Verstöße dokumentieren. Das Fleisch von Tieren, die gar nicht hätten geschlachtet werden dürfen, wurde laut "Soko Tierschutz" in die gesamte EU geliefert und unter anderem zu Döner,...

  • Stade
  • 12.04.19
Panorama
Viktor Henze kümmert sich um die sogenannten "Problem-Jugendlichen"   Foto: tp/Archiv

Viktor Henze arbeitet als Streetworker im Altländer Viertel
Schwieriges Umfeld, schwierige Fälle

jd. Stade. Seine Arbeitszeit endet an manchen Tagen erst nach Mitternacht, sein Arbeitsplatz ist sowohl der Schreibtisch als auch die Straße und seine Arbeitsleistung lässt sich weder nach bearbeiteten Aktenstapeln noch nach anderen bürokratischen Kategorien bemessen: Viktor Henze (57) arbeitet seit knapp zwei Jahren als Streetworker und Quartiermanager im Altländer Viertel. Die Politik erhielt jetzt einen Einblick in seine Tätigkeit, die geprägt ist vom Bemühen um eine besonders schwierige...

  • Stade
  • 09.04.19
Panorama
Organisieren den Wettbewerb (v.li.): Marc Olszewski (Alter Schlachthof Stade), 
Dr. Hans-Eckhard Dannenberg (Landschaftsverband) und Matthias Kahrs, 
Projektleiter "Plattsounds" Foto: Michael Dunkelfels

Das Finale des Band-Contest "Plattsounds" findet erstmals in Stade statt
Bester plattdeutscher Song

jd. Stade. Regionalität steht hoch im Kurs - und muss sich nicht allein auf Produkte beschränken, wie dieses Beispiel zeigt: Um Musik mit Texten in der ursprünglichen Sprache unserer Region, dem Plattdeutschen, geht es bei einem besonderen Wettbewerb. Seit 2011 wird in Niedersachsen der plattdeutsche Band-Contest "Plattsounds" ausgetragen, bei dem junge Musiker Rock, Pop, Punk, Hip Hop, Reggae oder andere Musikstile mit der traditionellen Sprache Plattdeutsch verbinden. In diesem Jahr findet...

  • Stade
  • 09.04.19
Panorama
Erst vor Kurzem haben KBS-Mitarbeiter Jascha Wolff und seine Kollegen unzählige Stiefmütterchen gepflanzt  Foto: Stadt Stade

Bei den Kommunalen Betrieben Stade sind 24 ausgebildete Gärtner beschäftigt
Fachkräfte pflegen die Beete

jd. Stade. Sie sind derzeit dabei, die Hansestadt schön zu machen: Mitarbeiter der Kommunalen Betriebe Stade (KBS) legen Beete an, pflanzen Blumen und bringen die Grünflächen in Ordnung. Auf die Tätigkeit der "Stadtgärtner" richtete vor Kurzem die Politik ihr Augenmerk. Die Verwaltung präsentierte im Finanz- und Personalausschuss eine Übersicht über die organisatorische Struktur der KBS und zeigte auf, wo Verbesserungsbedarf besteht. Anlass war eine Anfrage der CDU aus dem vergangenen Herbst....

  • Stade
  • 09.04.19
Panorama
Andrea Lohmann, stellvertretende Leiterin der Kita "Arche", nahm die Stühle von Romina und Emilie entgegen

Bunte Freundschaftsstühle für Kitas
"Du hast einen Platz bei uns"

lt. Stade. "Du hast einen Platz bei uns": Diese Botschaft sollen die bunt bemalten Freundschaftsstühle senden, die in der Mädchengruppe „Perle“ unter der Leitung von Christine von Loh in der Freien Evangelischen Gemeinde Stade entstanden sind (das WOCHENBLATT berichtete). Die Symbole für gelebte Einheit, Begegnung und Austausch haben nun ihren "Platz" in drei Evangelischen Kindertagesstätten gefunden. Emilie und Romina von der Mädchengruppe "Perle" verteilten bunte Stühle an die Kitas "Arche"...

  • Stade
  • 09.04.19
Panorama
Traute Körner (li.) und Irmgard Detje verzichten nun darauf, die 
Herbstmarktbesucher mit ihren selbstgebackenen Kuchen 
und Torten zu verwöhnen

Vermiesen Vorschriften ehrenamtlichen Einsatz?

bim. Hollenstedt. Was wären Dorf-, Schützen-, Straßen- und andere Feste ohne die ehrenamtlichen Kuchenbäcker und Würstchenbräter, die Festbesucher mit Leckereien verwöhnen und diese in aller Regel für den guten Zweck verkaufen? Vielfach würden sicherlich die heimelig-gemütliche Atmosphäre und der nette Klönschnack mit Bekannten auf der Strecke bleiben. Überbordende deutsche Regelwut hat jetzt zumindest zwei Ehrenamtlichen die Lust an ihrem Engagement genommen. "Die Hygienevorschriften...

  • Winsen
  • 05.04.19
Panorama
Symbolfoto: Auf dem Transport zum Schlachthof und vom Lkw in den Schlachthof solken kranke Rinder unter Schmerzen mit einer Seilwinde gezogen worden sein. Foto: adobe_stock_ledmark31

Kranke Rinder mit Seilwinde vom Lkw auf den Schlachthof gezerrt
Tierquälerei: Schlachtbetrieb im Kreis Stade stillgelegt

tk. Stade. Ein Schlachtbetrieb im Landkreis Stade ist am Mittwoch geschlossen worden. Der Landkreis Stade hat wegen schwerer Verstöße gegen das Tierschutzrecht angeordnet, dass dort bis auf Weiteres nicht mehr geschlachtet werden darf. Aufgedeckt wurde der mutmaßliche Skandal von der "Soko Tierschutz", die das Landwirtschaftsministerium in Hannover am Mittwoch über die Missstände informiert hatte. Im Fokus der Ermittler steht aber auch das Veterinäramt des Landkreises Stade selbst sowie einige...

  • Stade
  • 04.04.19
Panorama
Landrat Michael Roesberg setzt sich für einen 
reibungslosen Zugverkehr

Wird ein ganzer Landkreis abgekoppelt?

Rückschlag für alle Pendler / Deutlich weniger Zug-Halte am Harburger Bahnhof sc. Landkreis. Die Politik befürchtet Schlimmes: Ab Ende Juli soll der Großteil der Züge nicht mehr am Bahnhof Harburg halten. Die Deutsche Bahn plant weitreichende Streichungen in Harburg auf den beiden Hauptverbindungslinien in Richtung Süden über Hannover und in Richtung Westen über Bremen. Betroffen sind ICE-, IC- und EC-Züge. Stades Landrat Michael Roesberg sagt zu der geplanten Abkopplung: „Hier wird...

  • Stade
  • 03.04.19
Panorama
Freuen sich über den Verfahrensausgang (v. li.): Ortsbrandmeister Jörg Micsek, Kristin Hacker und Matthias Öhler Foto: thl

Anwalt strebt jetzt eine grundsätzliche Regelung an
Kein Bußgeld für die"rasende Feuerwehrfrau"

Staatsanwaltschaft stellt Verfahren ein / Trotzdem kein Freifahrtschein für alle Einsatzkräfte thl. Winsen. "Gelten die Sonderrechte schon bei der Anfahrt?" titelte das WOCHENBLATT im Februar und berichtete über die Winsener Feuerwehrfrau Kristin Hacker (28), die nach einer Alarmierung auf dem Weg zum Gerätehaus mit 21 km/h zu viel geblitzt worden war. Hacker sollte deswegen ein Bußgeld zahlen, legte aber Widerspruch ein. Kurz vor einer anberaumten Gerichtsverhandlung gingen die Akten noch...

  • Winsen
  • 02.04.19
Panorama
Auf der Elbe sind nicht nur die großen Pötte unterwegs Fotos: Ben Lodemann
2 Bilder

Ganz knappe Sache auf der Elbe
Elblotse informierte über seine Arbeit auf der Brücke / Mehr Rücksicht von Wassersportlern gefordert

jab. Stade. Dass die Arbeit auf den großen Schiffen auf dem Fluss vor Stades Haustür oftmals eine enge Angelegenheit ist, davon berichtete in seinem Vortrag Ben Lodemann, Ältermann der Lotsenbrüderschaft Elbe (LBE). Lodemann referierte unter anderem zu den Themen Arbeitsalltag der Lotsen auf der Elbe und zur Fahrrinnenanpassung. Auch das Verhältnis zu anderen Nutzern des Flusses wie Wassersportlern thematisierte der Ältermann vor rund 60 Zuhörern. Die Elblotsen stehen den Kapitänen an Bord...

  • Stade
  • 02.04.19
Panorama
Mit einem sogenannten "Edelman-Bohrer" wurden die Bodenproben entnommen  Foto: Markus Wehrer

Landkreis Stade legt Ergebnisse der Bodenproben vor
Entwarnung für Bützfleth: Keine Schwermetallbelastung

jd. Stade-Bützfleth. Für die Bürger in Bützfleth gibt es nach Angaben des Landkreises keine gesundheitlichen Risiken durch Schwermetalle im Boden. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das die Kreisbehörde bei der Ingenieurgesellschaft Dr. Schmidt in Auftrag gegeben hat. Das Fachbüro aus Stade entnahm insgesamt 44 Bodenproben und ließ diese in einem Labor untersuchen. Die ermittelten Werte geben laut Kreisverwaltung keinen Anlass zur Sorge. Kreisbaurätin Madeleine Pönitz zeigte sich...

  • Stade
  • 30.03.19
Panorama
Jetzt für die Sommerfahrten der Stadtjugendpflege Buxtehude und der Kreisjugendpflege Stade anmelden Foto: privat

Jugendringe in Stade und Buxtehude bieten Fahrten ins Ausland an
Ab ins Camp !

jd. Stade/Buxtehude. Für junge Leute, die in diesem Sommer etwas Tolles erleben möchten, kommen diese Angebote genau richtig: Der Kreisjugendring Stade und der Stadtjugendring Buxtehude nehmen mit eigenen Kontingenten an vier internationalen Jugendcamps und Jugendbegegnungen teil. Jugendliche und junge Erwachsene können als Teil der deutschen Delegationen internationale Erfahrungen sammeln und Menschen aus aller Welt kennenlernen. Diese vier Aktivitäten sind vorgesehen: - deutsch-russischer...

  • Stade
  • 30.03.19