Konflikt

"Pro Familia" geschlossen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.12.2014

tp. Stade. Die "Pro Familia"-Beratungsstelle in Stade bleibt am Mittwoch, 24. Dezember, und am Mittwoch, 31. Dezember, geschlossen. Für Schwangerschaftskonfliktberatungen bietet die Einrichtung am Freitag, 2. Januar, von 9 bis 11 Uhr eine Sprechzeit an. • Tel. 04141 - 2211.

1 Bild

Schiedsamt: Mit Andreas Steltenpohl wurde ein würdiger Nachfolger für Kurt Matthies gefunden

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 04.06.2014

Mit Andreas Steltenpohl hat Jutta Pullkowski, Schiedsfrau in der Samtgemeinde Apensen, wieder einen engagierten Stellvertreter an ihrer Seite. Kurt Matthies hatte das Amt nach 30 Jahren abgeben. "Kurt kennt viele Bewohner und hat mit seiner ausgeglichenen Art schon oft Frieden geschaffen, bevor die Situation eskalierte", sagt Jutta Pullkowski. "Er hat vieles schon frühzeitig beim Gespräch über den Gartenzaun geklärt." Doch...

Fortbildung in Buxtehude: Systemisches Aufstellen lernen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 06.05.2014

„Jedes Problem ist eine Aufforderung, sich zu entwickeln“, sagt Cornelia Hartel, Coach und freiberufliche Beraterin für systemische Familienaufstellung und Organisationsaufstellung. Nachdem Cornelia Hartel seit mehreren Jahren als Firmencoach tätig ist, bietet sie jetzt in Buxtehude Fortbildungskurse für systemisches Aufstellen an. „Die Teilnehmer lernen u.a., Ordnungen in Systemen und ihre Störungen zu erkennen, Konflikte zu...

1 Bild

Jeder möchte gehört werden: Mediatorin Christiane Gäb hilft, Konflikte zu lösen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 19.03.2014

Wenn Menschen miteinander kommunizieren, gibt es manchmal Missverständnisse, und wie im Privatleben kann es auch im Berufsleben zu Enttäuschungen, emotionalen Verletzungen, Konflikten und Streitereien kommen. Das ist nicht ungewöhnlich und hat fast jeder Arbeitgeber und jeder Arbeitnehmer schon erlebt. Oft reicht eine Aussprache, um die Situation zu klären. Wenn aber der "Haussegen" zwischen Chef und Arbeitnehmer,...

1 Bild

IGS Buchholz: Eltern hätten mehr Anspruch gefordert

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 17.03.2013

Elternabend an der IGS Buchholz: Zehn Lehrer haben um Versetzung gebeten. Die Kommunikation soll verbessert werden. mum. Buchholz. Zehn Lehrer der Integrierten Gesamtschule Buchholz haben um ihre Versetzung gebeten. Das bestätigte Marianne Assenheimer, Dezernentin der Landesschulbehörde Lüneburg, am Mittwochabend während eines Informationselternabends, zu der die Elternvertretung eingeladen hatte. Mehr als 230 Eltern...