Skandal

1 Bild

Himmelpforten: Kündigung nach Rathaus-Skandal

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 21.07.2017

Personalratsvorsitzender muss gehen / "Vertrauen zerrüttet" tp. Himmelpforten. Die Leitung der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten zieht personelle Konsequenzen aus dem Rathausskandal, der nach einer Hausdurchsuchung am Rosenmontag, 27. Februar, hohe Wellen schlug. Die Verwaltungsspitze hat einem Mitarbeiter, dem bisherigen Personalratsvorsitzenden Frank S.*, in der vergangenen Woche mit sofortiger Wirkung gekündigt. Zur...

1 Bild

Tote Galloway-Rinder: Prozess-Start in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 17.03.2017

tp. Groß Sterneberg. Bundesweit Schlagzeilen machte vor rund einem Jahr der Tierschutzskandal auf einem vermeintlichen Bio-Hof in Groß Sterneberg in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, wo 23 Galloway-Jungbullen tot aufgefunden wurden. Nun muss sich der Landwirt, dessen offenbar an Hunger verendete Rinder von Spaziergängern auf sumpfigen Moorweiden und in Gräben entdeckt wurden, vor dem Amtsgericht in Stade verantworten....

1 Bild

Alles in Butter bei Burger King?

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.08.2014

jd. Stade. Drei Monate nach dem Image-Debakel um die Stader Yi-Ko Holding hat sich beim Buletten-Bräter einiges getan. Ist bei Burger King wieder alles bestens? Der Buletten-Bräter war vor drei Monaten bundesweit in die Schlagzeilen geraten, nachdem ein Reporter-Team von RTL in einigen Restaurants miserable hygienische Zustände aufgedeckt hatte. Mit einer Image-Kampagne sollten die Wogen geglättet werden. Als erste Maßnahme...

1 Bild

Ist Jorks Bürgermeister Gerd Hubert überfordert?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 05.11.2013

bc. Jork. Jorks Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein) steht in der Schusslinie: Bei der Mitgliederversammlung des Jorker CDU-Ortsverbands übte Fraktionschef Michael Eble am Montagabend heftige Kritik am Rathauschef. "Ich muss leider sagen, dass wir mit Gerd Hubert seit zwei Jahren einen Bürgermeister haben, der mit seinem Amt völlig überfordert ist." Er könne nicht nur repräsentative Aufgaben wie ein ehrenamtlicher...

1 Bild

Skandal um Gift-Schimmel

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 07.03.2013

Auch Hähnchenmäster im Kreis Stade betroffen / Entwarnung bei Milchviehbetrieben. Der neueste Lebensmittelskandal zieht an den Landkreisen Harburg und Stade wohl nicht ganz spurlos vorbei: Nach jetzigem Kenntnisstand wurden zwar Milchviehhalter aus der Region nicht mit dem Tierfutter beliefert, das giftige Schimmelpilze enthält. Dafür stehen im Kreis Stade 14 von 26 Hähnchenmäster sowie drei Putenmäster auf der Liste des...

Keine Eier-Schwindler in der Region

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.02.2013

(bc). In den Skandal um möglicherweise millionenfach falsch gekennzeichnete Bio-Eier sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft Oldenburg keine Betriebe in den Landkreisen Harburg und Stade verwickelt. Das bestätigte Roland Herrmann, Leiter der Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen werden sich aber noch über mehrere Wochen hinziehen. Laut Herrmann sei es schon jetzt klar, dass es in einigen Fällen zur Anklage kommen wird....