Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Endspurt beim Bau des VW-Autohauses Meyer in Tostedt

Arndt Weigel und Ann-Caroline Koschare, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, freuen sich über den gelungenen Erweiterungsbau an der B75

Unternehmen investiert nicht nur in Stahl und Beton, sondern auch in Arbeitsplätze


bim. Tostedt. Der Bau des neuen VW-Autohauses Meyer neben dem Skoda-Autohaus im Gewerbegebiet "Harburger Straße" an der B75 in Tostedt liegt sozusagen in den letzten Zügen: "Jetzt kommt nochmal eine intensive Phase. Anfang Februar werden wir umziehen, Ende Februar wollen wir die Eröffnung feiern", sagt Inhaber Arndt Weigel. Was er schon jetzt weiß: "Die Mitarbeiter freuen sich auf ihre neuen Arbeitsplätze."
Eigentlich sollte der Neubau bereits im Januar eingeweiht werden. Doch sorgten u.a. verschiedene starke Stürme für den leichten Zeitverzug.
Wie berichtet, entsteht das neue Gebäude auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern mit einer Nutzfläche von 2.000 Quadratmetern. Auf insgesamt 15.000 Quadratmetern werden an der B75 dann bis zu 250 Fahrzeuge von VW und Skoda präsentiert. Den Kunden stehen drei Dialog-Annahmen für den Service, 17 Werkstatt-Mitarbeiter, sieben Kundendienstberater und fünf Verkaufsberater zur Verfügung.
Das neue VW-Autohaus verfügt über zehn Bühnenarbeitsplätze in der hell und großzügig gestalten Werkstatthalle - doppelt so viele wie am vorherigen Standort an der Zinnhütte.
Mit Blick auf die Erweiterung hat das Unternehmen bereits 2013 neue qualifizierte Mitarbeiter eingestellt - einen Karosseriebaumeister, einen Kfz-Elektronikmeister und einen weiteren Kfz-Meister, einen Schlosser, der den Teile-Dienst unterstützt und einen kaufmännischen Mitarbeiter. Zudem werden die drei kaufmännischen Auszubildenden fest übernommen. "Mit acht Meistern im Servicebereich sind wir hier, was die Anzahl der Meister im Vergleich zur Anzahl unserer 60 Mitarbeiter angeht, wohl allein auf weiter Flur. Wir haben also nicht nur in Stahl und Beton, sondern auch in Arbeitsplätze investiert", sagt Weigel, der mit dem Verbleib des Autohauses in Tostedt auch ein Zeichen setzen will. Die bisher schon kompetente Rund-um-Betreuung im Servicebereich komme bei den Kunden sehr gut an. Neulich habe einer gesagt: "Wenn man bei Ihnen nicht fündig wird, braucht man auch kein Auto", berichtet Weigel.
Was mit dem Standort an der Zinnhütte geschieht, kann Arndt Weigel noch nicht sagen. Wer daran interessiert ist, meldet sich unter Tel. 0 41 82 - 8 09 90.
• Bilder vom Bau des VW-Autohauses sind auf der Facebook-Seite des Unternehmens zu sehen.

Lesen Sie auch www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/wirtschaft/meilenstein-fuer-autohaus-meyer-in-tostedt-d16308.html
und
www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/wirtschaft/vw-autohaus-in-tostedt-nimmt-formen-an-d24924.html