Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Achtung Abzocke - Euro Inkasso Solutions ist wieder aktiv

So sehen die Schreiben des Inkassounternehmens aus
thl. Stelle. Lange war Ruhe. Doch jetzt scheint die Firma Euro Inkasso Solutions wieder aktiv zu werden. Mehrere WOCHENBLATT-Leser haben in den vergangenen Tagen Post von der Inkassofirma mit Sitz in Prag bekommen. So z.B. auch Joachim Ahrens aus Stelle. Er sagt: "So will man älteren Menschen Angst machen, damit sie bezahlen. Hoffentlich klappt das nicht."
In dem Schreiben heißt es: "Von Ihrem Telefonanschluss wurde eine Telefonsex-Serviceleistung von R.M.I. (Roxborough Management Inc.) in Anspruch genommen." Euro Inkasso Solutions sei nun mit der Einziehung der Forderung beauftragt worden. Der Empfänger soll innerhalb von acht Tagen einen Betrag in Höhe von 135 Euro bezahlen. Ansonsten werde man umgehend weitere Maßnahmen ergreifen, droht das dubiose Inkassounternehmen.
Im Internet wird in zahlreichen Foren vor dem Inkassodienst und seinen betrügerischen Absichten gewarnt. Rechtsanwälte und Verbraucherzentrale raten, die Schreiben zu ignorieren. "Es kommen dann zwar noch einige Mahnungen, u.U. auch von Allinkasso aus München, doch irgendwann ist Ruhe", heißt es auf der Seite der Verbraucherzentralen. Oder man befolgt den Rat des Rechtsanwalts Hüttemann von der Internet-Seite "www.justanswer.de": "Weisen Sie schriftlich sämtliche Forderungen zurück, und bestreiten Sie ausdrücklich jeglichen Vertragsschluss. Teilen Sie sodann in dem Schreiben mit, dass Sie die Angelegenheit bereits einem Rechtsanwalt zur Prüfung vorgelegt haben und dass Sie eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges bei der Polizei erstatten werden, wenn man Sie weiterhin belästigen sollte."