Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Anklage gegen Winsener Frauenmörder

Für die Spurensicherung hatte die Polizei das Haus der Rentnerin weiträumig abgesperrt
thl. Lüneburg/Winsen. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hat Anklage gegen einen 54-jährigen Mann aus Winsen-Pattensen wegen Mordes und Raubes erhoben. Die Verhandlung wird vor der 4. Großen Strafkammer des Lüneburger Landgerichtes stattfinden.
Dem Mann wird vorgeworfen, in den Nachmittagsstunden des 30. Mai die ihm bekannte Rentnerin Annemarie K. (83) aus Habgier und um einen Raub zu verdecken umgebracht zu haben. Die Anklage geht davon aus, dass der Angeschuldigte den Entschluss fasste, in das Haus des späteren Opfers einzubrechen, weil er davon ausging, dass das Opfer längere Zeit nicht zu Hause sein werde. Um ins Haus zu gelangen, schlug er die Verglasung der rückwärtig gelegenen Eingangstür ein, brach im Haus weitere Türen auf und steckte Lebensmittelsowie Goldschmuck ein. Als die alte Frau plötzlich in ihr
Haus zurückkehrte, den Angeschuldigten erkannte und die Polizei rufen wollte, hat der Mann sie von hinten mit seinem Arm so lange gewürgt, bis sie tot war. "Motiv für die Tat dürfte gewesen sein, dass er eine Anzeige verhindern, er mit der bereits erlangten Beute entkommen und weitere
Sachen entwenden wollte", sagt Behördensprecherin Angelika Klee. "So steckte er auf dem Weg aus dem Haus noch das Portemonnaie der Getöteten mit Bargeld, einen Briefumschlag mit einem Sparkassenbuch sowie ein Glas mit Münzgeld ein."
Wenige Stunden nach der Tat wurde Annemarie K. von Angehörigen gefunden, weil sie nicht zu einer Geburtstagsfeier erschienen war.
Der Angeschuldigte geriet ins Visier der Fahnder, weil er nur 24 Stunden nach der Tat erneut einen Einbruch in Pattensen verübte und dabei vom Hausbesitzer erwischt wurde. Wenige Stunden nahmen ihn Beamte des Mobilen Einsatzkommandos in seinem Haus fest. Seitdem sitzt der Pattensener in U-Haft.
Laut Staatsanwaltschaft hat der Mann die Tat gestanden und angegeben, er habe eigentlich nur Lebensmittel klauen wollen. Als Annemarie K. plötzlich nach Hause kam, sei er in Panik geraten und habe sie "einfach genommen und nur noch zugedrückt".
Wann das Gerichtsverfahren beginnt, steht derzeit noch nicht fest.

Hier geht es zu den anderen Berichten des Falls:
Mord in Pattensen - ein Dorf steht unter Schock

Der Nachbar war der Mörder

Rentnerin in Pattensen ermordet