Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand in Elstorf

Um an die Glutnester zu gelangen, musste das Dach teilweise geöffnet werden (Foto: Matthias Köhlbrandt)
thl. Elstorf. Ein Dachstuhlbrand hat am Donnerstagabend drei Feuerwehren der Gemeinde Neu Wulmstorf auf den Plan gerufen. In die Straße „Mullhörn“ in Elstorf sollte ein Haus brennen. Rasch waren die ersten Einsatzkräfte am Brandort eingetroffen, bei ihrem Eintreffen drang Rauch aus den Dachpfannen hervor.
Unter der Leitung von Elstorfs Ortsbrandmeister Achim Lüdemann gelang es den insgesamt 70 eingesetzten Feuerwehrleuten, das Feuer auf den Dachbereich zu begrenzen. Mit drei Strahlrohren gingen die Feuerwehrleute dabei zur Brandbekämpfung vor, Teile der Dachhaut mussten für die Brandbekämpfung aufgenommen werden. Zwölf der eingesetzten Kräfte gingen unter umluftunabhängigen Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurde die Temperatur im Brandbereich sowie in den Wänden rund um den betroffenen Bereich permanent kontrolliert, und mit Erfolg verhinderten die Kräfte ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach etwas mehr als zwei Stunden beendet. Die genaue Brandursache ist noch unbekannt, die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, dieses gilt auch für die Ermittlung der Höhe des entstandenen Sachschadens.