Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Säure hinter Flammenwand

Das Feuer war links neben der Halle ausgebrochen und fraß sich schnell durch die Wände (Foto: Giese)
Kleiner Brand weitete sich zum großen Gefahrguteinsatz aus

thl. Winsen. Ein zunächst kleines Feuer außerhalb einer Lagerhalle hat am Donnerstagnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Neben fünf Wehren der Stadt Winsen rasten auch der Umweltzug der Kreisfeuerwehr sowie der Fachzug "Spüren & Messen" in die Boschstraße in Winsen.
Aus noch ungeklärter Ursache war zunächst ein neben einer Lagerhalle stehender Palettenstapel in Flammen aufgegangen. Der Brand fraß sich jedoch in Windeseile durch die Wellblechwände der Halle, hinter denen in einen Spezialraum hochätzende Salpetersäure gelagert wird.
Nachdem der Brand rasch gelöscht war, gingen Einsatzkräfte mit Chemikalienschutzanzüge in den Raum und konnten schnell Entwarnung geben: Die dort gelagerten Gebinden waren vom Feuer verschont geblieben. Auch Messungen der Luft ergaben keine gefährlichen Dämpfe und somit keine Gefahr für die Umwelt. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.