Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aus für das Winsener Bierfest

Da war die Welt noch in Ordnung: Matthias Wiegleb (v. li.), Michael Solms und Sebastian Putensen bei der Eröffnung des Bierfestes 2015 (Foto: archiv bs)
thl. Winsen. Die Stadt Winsen ist um eine Attraktion ärmer: Das Bierfest, das zwei Jahre hintereinander zum verkaufsoffenen Sonntag im Herbst veranstaltet wurde, wird es in diesem Jahr nicht mehr geben. Das gaben die City Marketing-Geschäftsführer Matthias Wiegleb und Sebastian Putensen bekannt, als sie jetzt einen Überblick über die Aktivitäten 2016 gaben. Warum das Bierfest nicht stattfindet, sei allerdings unklar, hieß es. Offenbar hat Ausrichter Michael Solms, nachdem er sein Bierfest auch in verschiedenen größeren Städten etabliert hat, kein Interesse mehr an Winsen. "Ich habe ihm mehrere Mails geschickt, aber nie ein Antwort bekommen", so Wiegleb.
Tote Hose zur Oktoberfest-Zeit in der Winsener City? Nicht wirklich, denn das Warenhaus Famila im Luhe Park veranstaltet seine gesamten Sommer-Events am Wochenende 23. bis 25. September. Kinderfest, Laternenumzug mit Feuerwerk, Oktoberfest, Jazz-Frühschoppen und Shopping-Sonntag. "Das wird ein riesen Programm", kündigt Warenhausleiter Thomas Schmeiser an.
Die City Marketing freut sich darüber. "Wir freuen uns, dass Famila so etwas veranstaltet und hoffen, dass die Kundenwelle von dort auch in die Innenstadt schwappt", sagt Sebastian Putensen. Um den Kunden den Weg "schmackhafter" zu machen, werde man überlegen, was man in der Stadt machen könnte. Ein zweites Oktoberfest käme dabei eher nicht infrage. "Aber vielleicht dekorieren unsere Mitglieder ihre Schaufenster und Verkaufsräume passend zum Thema", so Putensen. Jetzt sollen Ideen gesammelt und dann Mitte Februar im Aufsichtsrat der City Marketing besprochen und beschlossen werden.