alt-text

++ A K T U E L L ++

199 Werftmitarbeitern droht die Kündigung

Feuerwerk

Beiträge zum Thema Feuerwerk

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
4 Bilder

Corona-Zahlen am 16. September
Inzidenz sinkt auf 85,9 im Landkreis Harburg

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Donnerstag, 16. September, wieder auf 85,9 (Vortag: 95,7) gesunken. Der Landkreis meldet heute 352 aktive Fälle (+9) und 220 Corona-Fälle in den letzten sieben Tagen (+25). Die Hospitalisierungsinzidenz steigt leicht auf 4,7 (+0,1). Die Intensivbettenbelegung sinkt auf 5,5 Prozent (-0,2 Prozent). Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.667 Corona-Fälle (+19). Davon sind bislang insgesamt 7.201 Personen wieder...

Panorama
Die Küche hat schon bessere Tage gesehen
2 Bilder

Bewohner müssen selber putzen - manche weigern sich beharrlich
Ekel-Unterkunft: Lässt sich das Dreck-Problem lösen?

tk. Buxtehude. Das Video aus den Räumen der Container-Unterkunft für Geflüchtete am Bahnhof in Neukloster, das der Redaktion zur Verfügung gestellt wurde, zeigt drastische Bilder: Verdreckte Küche, Toilette und Duschen in einem Zustand, der schlichtweg eklig ist. Hat die Stadt dort etwas vernachlässigt? "Nirgendwo sonst in unseren Unterkünften haben wir ein solches Problem", sagt Holger Ullenboom, dessen Fachgruppe Wohnen und Soziales dafür zuständig ist. Diese katastrophale Situation betreffe...

Panorama

Alarmierende Corona-Zahlen
Deshalb sind die Inzidenzwerte in Tostedt so hoch

bim. Tostedt. Warum sind die Corona-Zahlen in der Samtgemeinde Tostedt so viel höher als in anderen Kommunen im Landkreis Harburg? Das wollen viele WOCHENBLATT-Leser wissen. Der Inzidenzwert in Tostedt lag am gestrigen Dienstag, 14. September, bei 332,5 (Vortag: 291,4). 89 Fälle wurden dort in den vergangenen sieben Tagen registriert. Wie der Landkreis jetzt auf WOCHENBLATT-Anfrage mitteilt, sind die hohen Werte auf "eine christliche Religionsgemeinschaft mit mehreren Großfamilien mit vielen...

Blaulicht

Vom Balkon in die Tiefe gefallen
Junger Mann stürzt in den Tod

tk. Buxtehude. Ein junger Mann (21) ist bei einem tragischen Unglück am Samstagmorgen gegen 6 Uhr in Buxtehude ums Leben gekommen. Er war während einer Feier zum Rauchen auf den Balkon gegangen und vom sechsten Stock in die Tiefe gestürzt. Wie es zu diesem Drama kam, ist unbekannt. Die Polizei geht nach ihren Ermittlungen von einem Unglücksfall aus. ++Update++ Seevetal: Das Ende einer Verfolgungsjagd

Blaulicht
Der "Maskenmann", der verurteilte Kindermörder Martin Ney, 2013 vor dem Stader Landgericht

Der Kindermörder wurde in Frankreich vernommen
Der "Maskenmann" ist wieder zurück in Deutschland

tk. Stade. Der vom Landgericht Stade wegen dreifachen Kindesmordes verurteile Martin Ney ist zurück in Deutschland und sitzt wieder in der JVA Celle ein. Der als "Maskenmann" berüchtigte Mörder und Kinderschänder wurde im Januar nach Frankreich ausgeliefert, weil er verdächtigt wird, auch dort ein Kind getötet zu haben. Wie die Zeitung "Ouest France" zuerst berichtete, kann ihm der Ermittlungsrichter in Nantes diese Tat aber nicht nachweisen, so dass die fristgerechte Überstellung zurück nach...

Sport
Dirk Leun und der Co-Trainer Adrian Fuladdjusch erwarten ein schweres Spiel in der Halle Nord

Buxtehude empfängt SV Union Halle-Neustadt
BSV trifft auf "Danish Dynamite"

nw/tk. Buxtehude. Nach dem erfolgreichen Saisonstart gegen Sachsen Zwickau (32:25) wartet eine Woche später die nächste schwere Aufgabe auf die Handball-Bundesliga-Frauen des Buxtehuder SV. Zum zweiten Heimspiel kommen die „Wildcats“ der SV Union Halle-Neustadt in die Halle Nord – und zwar „mit ganz breiter Brust und sehr viel Selbstvertrauen“, wie BSV-Trainer Dirk Leun prognostiziert. Anpfiff ist am Sonntag, 19. September, um 15 Uhr. Das Spiel wird live übertragen auf sportdeutschland.tv. Mit...

Blaulicht
Katze "Alfi" wurde von einem Luftgewehrschützen angeschossen
3 Bilder

In Wenzendorf
Fiese Attacke auf Katzendame "Alfi"

bim. Wenzendorf. War es ein fieser Katzenhasser, der aus dem Hinterhalt auf wehrlose Vierbeiner schießt? Oder hat ein Sportschütze in dem Wohngebiet mit seinem Luftgewehr übers Ziel hinausgeschossen? Katze "Alfi" wurde am Samstag, 4. September, gegen 14 Uhr im Bereich des Wennerstorfer Kirchwegs im Wenzendorfer Ortsteil Dierstorf-Heide von einem Luftgewehr ins Bein geschossen und schwer verletzt. Ihre Halter Melanie und Kay Lorenzen hoffen, dass der Tierquäler gefasst wird. Freigängerin und...

Panorama
Silvester ohne Feuerwerk: Hund und Katze müssen sich nicht mehr vor dem Lärm panisch im Keller verstecken, Vögel haben ihre Ruhe

Die Tierwelt feiert
Feuerwerksverbot wegen COVID-19: Silvester 2020 ohne Raketen, Böller und Co.

(as). Kein lautes Knallen, Pfeifen oder Quietschen, keine bunten Lichtblitze - 2020 verabschiedet sich nicht mit einem großen Spektakel am Nachthimmel, sondern geht ganz leise. Denn in diesem Jahr ist aufgrund der Corona-Pandemie der Verkauf von Feuerwerk und an vielen Orten auch das Abbrennen von Pyrotechnik verboten. Darüber freut sich besonders die Tierwelt. Hund und Katze müssen sich nicht mehr vor dem Silvesterlärm panisch im Keller verstecken, Vögel haben ihre Ruhe. Seit Jahren warnen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 31.12.20
  • 663× gelesen
Panorama
Der Tostedter Rechtsanwalt Dr. Mark-Oliver Otto setzte die eingeschränkte Böller-Erlaubnis in Niedersachsen durch

In Niedersachsen
Reste-Böllern erlaubt, Verkauf ist untersagt

(bim). Böllern erlaubt? Ja, nein, vielleicht - so vage sind dieser Tage auch die Informationen rund um die Silvesterböllerei. Laut dem Corona-Gipfel der Ministerpräsidenten und der Bundesregierung vom 13. Dezember ist der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester generell verboten, um das Gesundheitssystem nicht durch mögliche Verletzte zu belasten. In Niedersachsen gilt: Wer schon Knaller daheim hat, darf diese abballern. Das niedersächsische Oberverwaltungsgericht hatte am Freitag, 18. Dezember,...

  • Winsen
  • 24.12.20
  • 9.747× gelesen
Politik
Das Silvesterfeuerwerk steht in der Diskussion Foto: Sternengalerie

Premiere
Warum die Gemeinde Seevetal mit Flyer über Silvesterfeuerwerk informiert

ts. Seevetal. Zum ersten Mal hat die Gemeinde Seevetal eine Informationskampagne zum Silvesterfeuerwerk initiiert. Dazu liegt der heutigen WOCHENBLATT-Ausgabe, die auf dem Gebiet der Gemeinde Seevetal verteilt wird, ein Flyer bei. Die Verwaltung appelliert an die Bevölkerung, Lärm und Umweltbelastung in der Silvesternacht zu reduzieren. Das Faltblatt verweist auf eine interaktive Karte auf der Homepage der Gemeinde Seevetal, auf der Zonen verzeichnet sind, in denen ein Feuerwerk verboten ist....

  • Seevetal
  • 15.12.20
  • 1.876× gelesen
Politik

Feuerwerk und Umweltschutz
Seevetal verzichtet auf Böllerverbot zu Silvester und setzt auf Aufklärung

ts. Seevetal. Die Deutsche Umwelthilfe plädiert für ein Verbot von privaten Silvester-Feuerwerken in vielen deutschen Innenstädten. Verbotszonen für Böller und Feuerwerk in Teilen der Innenstadt hatten im vergangenen Jahr zum Beispiel Braunschweig und Hannover eingerichtet. Im Landkreis Harburg hat die Gemeinde Seevetal eine Regelung beschlossen: Private Feuerwerke bleiben in allen Ortsteilen erlaubt. Die Gemeindeverwaltung soll aber noch zu diesem Jahreswechsel eine Aufklärungskampagne...

  • Seevetal
  • 16.10.20
  • 874× gelesen
Politik
In Seevetal dürfen es die Einwohner zu Silvester weiter 
ungezügelt krachen lassen Fotos: Sternengalerie / ts
2 Bilder

Streit über Silvesterböller
Seevetal schränkt das Feuerwerk zu Silvester nicht ein

ts. Seevetal. In der Gemeinde Seevetal bleibt privates Feuerwerk zur Jahreswende nahezu uneingeschränkt erlaubt. Die große Mehrheit im Ausschuss für Feuerschutz und Ordnung des Gemeinderats hat am Mittwochabend eine Verschärfung der Feuerwerksregeln zum Beispiel mit der Beschränkung auf wenige zentrale "Böllerzonen" im Gemeindegebiet abgelehnt. Von dem Antrag der Gruppe Die Grünen/Die Linke für ein "zeitgemäßes Feuerwerk" bleibt am Ende lediglich der Auftrag an die Gemeindeverwaltung, eine...

  • Seevetal
  • 18.09.20
  • 810× gelesen
Panorama
WOCHENBLATT-Redakteur
Sascha Mummenhoff
Video

Zwischenruf
LED-Zauber statt Raketen-Dreck!

Hand aufs Herz: Haben Sie Silvester Raketen in den Himmel geschossen oder sogar Böller knallen lassen? Und? Wie fühlen Sie sich heute - so als Umweltsünder? Keine Sorge, ich möchte nicht den moralischen Zeigefinger heben. Ich habe selbst mit meinem Sohn ein paar Raketen und Lichteffekte angezündet - aber keine Böller und es war wahrlich nur noch ein Bruchteil von dem, was ich noch vor zehn Jahren ausgegeben habe. Zwei Tage später frage ich mich dennoch, ob dies hätte sein müssen. Der Müll in...

  • Buchholz
  • 03.01.20
  • 159× gelesen
Service

Kerzen, Böller und Co.
Was tun bei Verbrennungen?

(as). In der Weihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel gibt es etliche Gefahrenquellen für Verbrennungen: ob es die echten Kerzen am Christbaum, brennendes Fett im Kochtopf, das gemeinsame Fondue-Essen oder die Silvesterböller sind. Das DRK gibt folgende Erste-Hilfe-Tipps: Kleinflächige Verbrennungen (nicht größer als die Handfläche) sofort mit fließendem Leitungswasser kühlen, das Kühlen auf die verbrannte Körperstelle begrenzen. Größere Brandwunden dürfen wegen der Gefahr einer...

  • Winsen
  • 23.12.19
  • 56× gelesen
Panorama
9 Bilder

Kunstwerke am Nachthimmel

as. Nenndorf. "Feuerwerk ist Kunst am Himmel", sagt Pyrotechniker Clemens Kemper. Er hat vor fünf Jahren gemeinsam mit Freunden das Feuerwerksunternehmen "Sternengalerie" gegründet, das professionelle Feuerwerke für Anlässe wie Hochzeiten oder Geburtstagen anbietet und Silvesterfeuerwerk verkauft. Das Feuerwerk wurde in China erfunden, in Europa verbreitet wurde es aber erst im 14. Jahrhundert, als die Italiener die Feuerwerkskunst für sich entdeckten. "Schwarzpulver, das mit verschiedenen...

  • Rosengarten
  • 21.12.18
  • 871× gelesen
Panorama
Laternenlauf: Voller Freude posierte Thy vor dem großen Feuerwehr-Auto
11 Bilder

Famila-Laternenumzug mit Feuerwerk: Kleine Lichter und große Feuerwehr-Liebe

bs. Winsen. Für ihn wurde die Laterne fast zur Nebensache: Thy (2) aus Winsen, der am vergangenen Freitag wie Tausende weitere, kleine Besucher am großen Famila Laternenumzug teilnahm, freute sich vor allem auf die Feuerwehr. "Er ist ganz verrückt nach Feuerwehr-Autos. Ich glaube, darauf hat er sich mehr gefreut als auf das Laternelaufen", lacht Mutter Jessica Schmidt. Die hatte auch wieder ganze Arbeit geleistet: Mit rund 30 freiwilligen Helfern und fünf Autos, sicherten die Männer und Frauen...

  • Winsen
  • 04.11.18
  • 795× gelesen
Blaulicht
Der Metronom-Zug musste evakuiert werden
3 Bilder

Sturm: Umstürzende Bäume stören Bahn-Verkehr / Absage des Herbstmarkt-Feuerwerkes in Stade

Zahlreiche Einsätze für die Feuerwehren im Kreisgebiet +++update+++    tp. Landkreis Stade. In Stade stürzte gegen 11.10 Uhr kurz hinter dem Bahnhof in Höhe der Gartenstraße ein großer Ast auf die Bahngleise. Ein aus Richtung Cuxhaven einfahrender Metronom-Pendlerzug prallte mit dem Ast zusammen, der die Seitenscheibe des Führerhauses durchbrach. Der Lokführer blieb unverletzt. Drei jugendliche Fahrgäste mussten mit leichten Kreislaufproblemen vom Rettungsdienst ins Elbe Klinikum gebracht...

  • Stade
  • 21.09.18
  • 5.621× gelesen
Service

Schützenfest Nenndorf: Feuerwerk fällt aus

as. Nenndorf. Schlechte Nachrichten für Feuerwerk-Fans in Nenndorf: Das anlässlich des Schützenfestes der Nenndorfer Schützen geplante Feuerwerk am Freitag, 6. Juli, um 22.15 Uhr fällt in diesem Jahr aus. Der Grund sind die anhaltenden Trockenheit und die damit verbundene Brandgefahr.

  • Rosengarten
  • 05.07.18
  • 58× gelesen
Service
Am Wochenende öffnet wieder der beliebte Hanstedter Pfingstmarkt
3 Bilder

Pfingstmarkt Hanstedt: Die Veranstaltung für die ganze Familie

Faslams-Freunde organisieren beliebte Veranstaltung / Feuerwerk und Flohmarkt mum. Hanstedt. Das hat Tradition - und sollte wirklich gebührend gewürdigt werden! Die Mitglieder des Faslamsclubs aus Hanstedt geben sich Jahr für Jahr richtig Mühe, um das Pfingstfest immer besser zu machen. Diesmal feiert ein Kettenflieger seine Hanstedt-Premiere. Große und kleine Besucher können nach Herzenslust darin ihre Runden drehen und dabei einen Blick aus luftiger Höhe auf das Treiben auf dem Festplatz...

  • Jesteburg
  • 15.05.18
  • 2.180× gelesen
Panorama
„Wunderkerzen sind am besten. Die leuchten so schön“, ist die neunjährige Luna überzeugt. Gemeinsam mit ihrem Vater Nicolai Puls ist die Hollenstedterin in Buchholz bei Famila, um sich für Silvester mit Feuerwerk einzudecken

Silvester wird der Knaller - auch ohne Böller

(as). Pfeifer, Knallfrösche und Pipmanschen, Raketen und China-Böller zieren derzeit die Verkaufsflächen - die Feuerwerkssaison hat begonnen. Laut Schätzungen des Verbands der pyrotechnischer Industrie (VPI) werden die Deutschen in diesem Jahr rund 137 Millionen Euro für Feuerwerk ausgeben und damit das Vorjahresniveau halten. „Der Trend geht weg vom klassischen Böller“, erklärt Alexander Breinbauer, Abteilungsleiter Non-Food bei Famila am Nordring. Deshalb hat der Supermarkt in diesem Jahr nur...

  • Rosengarten
  • 29.12.17
  • 473× gelesen
Panorama

Tipps für eine sichere Silvester-Nacht

lt/nw. Landkreis. Damit der Jahreswechsel nicht zur "arbeitsreichsten Nacht" für die Einsatzkräfte der heimischen Feuerwehr und des Rettungsdienstes wird, haben die Polizeiinspektion Stade, das Ordnungsamt des Landkreises Stade und der Kreisbrandmeister des Landkreises Stade einige Sicherheitstipps zusammengestellt: • Feuerwerk darf nur vom 31. Dezember bis 1. Januar abgebrannt werden. Pyrotechnische Munition darf mit Schreckschuss- und Signalwaffen nur vom 31. Dezember, 15 Uhr, bis zum 1....

  • Stade
  • 29.12.17
  • 161× gelesen
Wirtschaft
2 Bilder

"Moonlight-Shopping" und Feuerwerk bei "dodenhof" in Posthausen

Zum letzten großen "Moonlight-Shopping" des Jahres lädt "dodenhof" am Donnerstag, 28. Dezember, ein. Das Einkaufscenter bietet bis 24 Uhr ein faszinierendes Programm. Das "Moonlight-Shopping" ist eingebettet in die sogenannten "Power-Shopping"-Tage, die vom Mittwoch bis Samstag, 27. bis 30. Dezember, dauern und die Öffnungszeit an jedem Tag um eine Stunde auf 21 Uhr verlängern. Höhepunkt ist das "Moonlight-Shopping": Zahlreiche Aktionen lassen die Nacht zu einem  Spektakel so kurz vor dem...

  • Buchholz
  • 22.12.17
  • 882× gelesen
Panorama
Attraktiv mit Baby-Bäuchlein: Schlagersängerin Kate van der Weck
4 Bilder

Kate van der Weck aus Harsefeld surft auf der Schlagerwelle

Kaum Zeit für eine Babypause für die ehrgeizige Sängerin (29)  tp. Harsefeld. Ist sie die neue Helene Fischer von der Stader Geest? Bislang war englischer Pop mit Funk-, Soul und Jazz-Einflüssen die musikalische Heimat der vielseitigen Sängerin Kate van der Weck (29) aus Harsefeld. Mit ihrer neuen Single "Feuerwerk" surft sie nun oben auf der Schlagerwelle. Schul- und Kirchenauftritte im Kindesalter, Touristen-Animation mit Liedern und Tanz in Spanien, Konzerte mit der Tanzband "Crossover" auf...

  • Stade
  • 24.11.17
  • 1.582× gelesen
Politik
Auf Facebook ist nach dem WOCHENBLATT-Artikel zum Thema Feuerwerk-Verbot eine Diskussion entbrannt   Screenshot: Facebook

Diskussion um Feuerwerk-Verbot nach WOCHENBLATT-Artikel und Pyro-Show

lt. Lühe. Bis zum Jahreswechsel dauert es zwar noch ein paar Monate, doch die Diskussion ums Silvester-Feuerwerk in der Samtgemeinde Lühe schlägt schon jetzt hohe Wellen in sozialen Netzwerken. Zündstoff lieferte der WOCHENBLATT-Artikel vom vergangenen Mittwoch, in dem Samtgemeinde-Bürgermeister Michael Gosch berichtete, dass bislang keine Abbrennplätze benannt wurden, an denen - im wahrscheinlichen Fall eines erneuten generellen Feuerwerksverbots in der Samtgemeinde - legal Feuerwerk gezündet...

  • Stade
  • 08.08.17
  • 381× gelesen
Politik
Michael Gosch glaubt nicht, dass noch Abbrennplätze benannt werden

Bisher keine Vorschläge für Abbrennplätze in Lühe

lt. Lühe. Es sieht so aus, als müssten Feuerwerk-Fans in der Samtgemeinde Lühe auch zum Jahreswechsel 2017/2018 in die Röhre gucken. Grund: Es scheint keine Plätze zu geben, an denen Feuerwerk gezündet werden könnte. Wie berichtet, hatte der Samtgemeinderat im Dezember 2016 zum Schutz der vielen Reetdachhäuser erstmals ein generelles Feuerwerksverbot verhängt. Weil die Entscheidung erst kurz vor Silvester getroffen wurde, konnten keine so genannten Abbrennplätze benannt werden, auf denen die...

  • Stade
  • 01.08.17
  • 469× gelesen
Service
Die Festwiese an der Winsener Straße wird drei Tage lang zum Party-Zentrum der Samtgemeinde Hanstedt
3 Bilder

Pfingstmarkt in Hanstedt: Das Fest für die Familie

Faslams-Freunde organisieren beliebten Pfingstmarkt / Feuerwerk und Flohmarkt. mum. Hanstedt. Das hat Tradition - und sollte wirklich gebührend gewürdigt werden! Die Mitglieder des Faslamsclubs aus Hanstedt geben sich Jahr für Jahr richtig Mühe, um das Pfingstfest immer besser zu machen. Dabei können die Jungs und Mädels inzwischen auch Erfahrungswerte zurückgreifen. Und so wird es auch diesmal wieder eine Strandbar geben. Natürlich mit echtem Sand und Sonnenstühlen. Zudem werden Cocktails...

  • Hanstedt
  • 30.05.17
  • 1.150× gelesen
Panorama
Gestaltet Feuerwerk in jeder Größe: Pryotechniker Thomas Müller aus Stade
6 Bilder

Flammendes Herz und Donnerhall

Pyrotechniker Thomas Müller lässt es bei "Tanzwut" krachen / Wacken-Festival ist das Ziel tp. Stade. Feuerwerk ist beliebt - und nicht nur zu Silvester: Wenn der Donner hallt, die Funken sprühen und das Publikum staunend applaudiert, fühlt sich Thomas Müller (32) aus Stade in seinem Element. Der Pyrotechniker ist mit seiner Show aus rauchenden Mehlbomben, flammenden Lichtbildern und grollenden Böllergewittern der Party-Kracher der Region. Rund 90 Prozent seiner Auftraggeber sind Brautpaare, die...

  • Stade
  • 21.04.17
  • 329× gelesen
Wirtschaft
Thomas Müller feiert einjähriges Geschäftsbestehen in Stade
2 Bilder

Ein Jahr Waffen-Handel Müller im Stade

Die Outdoor-Saison beginnt: Große Auswahl an Camping-Zubehör tp. Stade. Seit einem Jahr gibt es den Waffen-Handel Müller an der Kehdinger Straße 20 in Stade. Zum ersten Firmengeburtstag gewährt der Inhaber des Fachgeschäfts für Jagd, Outdoor und Schießsport, Thomas Müller (32), seinen Kunden zehn Prozent Rabatt bei Vorlage des Coupons, den Sie in dieser Ausgabe Ihrer Neuen Stader zum Wochenende finden. Inzwischen habe sich das Fachgeschäft gut etabliert, sagt der Unternehmer. Thomas Müller und...

  • Stade
  • 31.03.17
  • 1.639× gelesen
Panorama
Raketen und Böller lassen Besitzer von Fachwerkhäusern zittern. In der Samtgemeinde Lühe war der Jahreswechsel für sie dieses Mal entspannt

Knall-Verbot in der Samtgemeinde Lühe: Reetdachhaus-Besitzer feierten entspannten Jahreswechsel

lt. Lühe. Nur wenige Tage vor dem Jahreswechsel hatte der Samtgemeinderat Lühe ein generelles Feuerwerksverbot beschlossen (das WOCHENBLATT berichtete). Öffentliche Abbrennplätze wurden nicht mehr benannt. Doch haben sich wirklich alle Bürger an den neuen Beschluss gehalten und sich um Mitternacht auf Tischfeuerwerk und Wunderkerzen beschränkt? „Wir mussten nirgendwo einschreiten“, berichtet Polizeisprecher Herbert Kreykenbohm auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Es habe zwar einige Anrufe und Hinweise...

  • Stade
  • 03.01.17
  • 127× gelesen
Politik
Zum Schutz der vielen, teilweise denkmalgeschützten, Reetdachhäuser hat der Samtgemeinderat Lühe ein generelles Feuerwerksverbot beschlossen

Knallen verboten: Feuerwerksverbot in Lühe gilt ab sofort

lt. Lühe. Diese Entscheidung kurz vorm Jahreswechsel ist ein echter Knaller: Der Samtgemeinderat Lühe hat sich in seiner letzten Sitzung einstimmig bei einer Enthaltung für ein generelles Feuerwerksverbot ausgesprochen. Die anwesenden Reetdachhaus-Bewohner zeigten sich erleichtert. Konkret bedeutet das, dass im gesamten Gemeindegebiet - sowohl an öffentlichen Plätzen als auch auf dem eigenen Grundstück - ab sofort der Abschuss von Raketen sowie das Zünden von jeglichem Boden- und...

  • Stade
  • 27.12.16
  • 1.094× gelesen
Panorama
Einige Effekte brauchen Platz am Himmel, um wirken zu können
3 Bilder

Knister-Blumenkohl am Himmel: Pyrotechniker Nico Wiesenberg aus Buxtehude gibt Tipps für das Silvesterfeuerwerk

Das neue Jahr wird traditionell mit einem großen Feuerwerk begrüßt. Mit dem Knallen und Lichteffekten sollen sowohl Vorfreude ausgedrückt als auch böse Geister vertrieben werden. "Mittlerweile gibt es viele tolle Produkte mit beeindruckenden Effekten", weiß Nico Wiesenberg von der Firma music-stage Veranstaltungstechnik in Buxtehude. Der staatlich geprüfter Pyrotechniker rät jedoch, sich vor dem Kauf von Feuerwerk-Produkten genau zu überlegen, wo man feiern möchte. "Es ist schade, wenn die...

  • Buxtehude
  • 27.12.16
  • 564× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.