Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verein droht die Auflösung

Stehen nicht wieder zur Wahl: Jens-Ove Meyer und Maren von Deyn
thl. Hoopte. Eine brisante Tagesordnung haben die Mitglieder des Hoopter Faslam abzuarbeiten, wenn sie sich am Samstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr in Grubes Fischerhütte zu ihrer "1. Versammlung" vor dem Faslamsfest treffen. Denn: Sowohl der erste Vorsitzende als auch sein Vize müssen neu gewählt. Gelingt dies nicht, droht dem seit 1924 agierenden Verein das Aus.
Denn Fakt ist: Vereinschef Jens-Ove Meyer, der das Amt seit achte Jahren inne hat, hat bereits im vergangenen Jahr deutlich gemacht, nicht wieder zur Wahl zu stehen. Gleiches gilt für Vize Maren von Deyn, die den Posten im vergangenen Jahr nur kommissarisch besetzt hatte. Sie hatte damals bereits angekündigt, nur "ein Jahr zu machen". Das Problem: Bisher haben sich trotz zahlreicher Gespräche noch keine Nachfolger für die beiden gefunden. Und langsam wird es eng. Sollte sich die Situation bis Samstag nicht ändern, verliert Hoopte seinen Faslam.