Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Patrick Wirtz ist neuer Integrationsbeauftragter des Kreissportbundes Harburg-Land: "Sport ist ein tolles Mittel zur Integration"

Integrationsbeauftragter des KSB Harburg-Land: Patrick Wirtz wurde jetzt von Almut Eutin offiziell vorgestellt
"Wir sind auch endlich auf den Zug aufgesprungen und finden es enorm wichtig, dass sich jemand ausschließlich um das Thema Integration kümmert", sagte jetzt Almut Eutin, Vorsitzende des Kreissportbundes (KSB) Harburg-Land bei der offiziellen Vorstellung des neuen KSB-Integrationsbeauftragten Patrick Wirtz.
Seit Anfang September betreut der 38-jährige aus Buchholz die Vereine in Sachen Mittelbeantragung für Asylbewerber, Kommunikation zwischen den Vereinen und Fachverbänden oder allgemeine Fragen zu Integrationsthemen.
Die neu erschaffene Stelle, die aus Mitteln des KSB und des Landessportbundes finanziert wird, ist zunächst auf zwei Jahre befristet. "Ich sehe mich als Zentrale und als Koordinator. Viele Vereine sind in der letzten Zeit mit Fragen und Anliegen in Sachen Flüchtlingsbetreuung an uns herangetreten, denen wir uns jetzt nach und nach widmen können", so Wirtz, der seit 1998 im KSB-Vorstand ist und hauptberuflich als bei der Kreisvolkshochschule arbeitet. Und weiter: "Sport ist eine großartige Möglichkeit der Integration. In vielen Vereinen läuft diese bereits schon quasi 'wie von selbst', andere Vereine haben noch so ihre Schwierigkeiten bei der Organisation und Abwicklung. Diese wollen wir versuchen, in der kommenden Zeit beseitigen", so Wirtz.