Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beliebtes Stangengemüse ist wieder da: Spargelernte hat in der Region begonnen

Bei der Spargelernte (v. li.): Felix Löscher mit Sohn Leon (1), Bruder Florian Löscher und Hund "Elly" (Foto: Katrin Löscher)
ce. Landkreis. Darauf haben viele Freunde von Gaumenfreuden aus Freiland-Anbau gewartet: In der Region hat jetzt wieder die Spargelernte begonnen. "Wir rechnen damit, dass es draußen zunehmend wärmer wird und der Spargel dann überall sprießt", freuen sich Felix Löscher und sein Bruder Florian vom Erdbeer- und Spargelhof Löscher in Winsen-Hoopte (Hoopter Elbdeich 77). Auf Feldern im Raum Winsen und in Seevetal baut die Familie seit rund 25 Jahren das beliebte Stangengemüse an. "Wir ernten pro Saison fünf bis sechs Tonnen vermarktungsfähige Ware, die mit deren Verkauf wir im Laufe der nächsten Woche in unserem Hofcafé, im Hofladen und an verschiedenen Ständen im Landkreis beginnen", so Felix Löscher. Der inzwischen gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn bringe für den Betrieb Mehrkosten von 50 Cent pro Kilo mit sich. "Wie sich das am Ende auf den Preis auswirken wird, können wir noch nicht sagen. Bei der Vermarktung sind wir abhängig von Angebot und Absatz."
Da es keine heftigen Temperaturschwankungen gab, die dem Spargel gefährlich werden konnten, rechnen die Löschers - ebenso wie andere Anbauer - mit einer guten Erntequalität. Leckeren Spargel von heimischen Feldern gibt es im Landkreis Harburg unter anderem auch auf dem Cassenshof in Inzmühlen (Zum Seevegrund 2) und auf dem Hof Oelkers in Wenzendorf (Klauenburg 6).