Weihnachtsbaumkauf mit Tradition in Wiegersen

Hilfe beim Ausssuchen und transportfertig verpacken:  Svenja Allers und Jascha Bellahn
3Bilder
  • Hilfe beim Ausssuchen und transportfertig verpacken: Svenja Allers und Jascha Bellahn
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Wiegersen. Der Durchschnitt liegt bei zwei Metern. So groß sind die meisten der prächtigen Weihnachtsbäume, die am vergangenen Wochenende vom Weihnachtsmarkt in Wiegersen gen Heimat geschleppt wurden. Die Forstverwaltung Wiegersen hatte zum 27 Mal ihren Weihnachtsmarkt geöffnet. Gut 350 Bäume werden jedes Jahr verkauft.
"Für viele Familien ist das zu einer schönen Tradition geworden", sagt Frank Sulzer. Was den Herrn der vielen Tannenbäume freut: Inzwischen kommen viele mit ihrem eigenen Nachwuchs, die selbst als Kinder schon in Wiegersen ihren Tannenbaum gekauft haben. Und wer es ganz besonders romantisch mag: Auch selbst aussuchen mitten im Wald ist auf dem Forstgut möglich. "Das ist für viele Menschen ein richtiges Fest", sagt Sulzer. Und dass in der norddeutschen Tiefebene Nieselregen statt Pulverschnee vorherrscht, kann einen echten Baum-Käufer aus der Region nicht erschüttern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen