Buchholz: Katzenbesitzerin findet Giftköder mit Nägeln in der Straße "Am Radeland"
Entsetzen über Tierhasser

Dieses Wurststück hatten Unbekannte 
mit Nägeln versetzt
  • Dieses Wurststück hatten Unbekannte
    mit Nägeln versetzt
  • Foto: Jannine Koudmani
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Vor einem mutmaßlichen Tierhasser, der in Buchholz unterwegs sein könnte, warnt WOCHENBLATT-Leserin Jannine Koudmani: Ihre Katze brachte am vergangenen Sonntag, 4. August, von einem Ausflug einen "offensichtlichen Giftköder" mit. In dem Wurststück befanden sich drei Nägel sowie "etwas Tablettenförmiges". Jannine Koudmani nahm das Wurststück an sich und brachte es zur Polizei. Gefunden wurde der Köder an der Straße "Am Radeland".
"Ich bin sehr erschrocken über Menschen, die absichtlich andere Lebewesen töten wollen", erklärt Jannine Koudmani. Nichts anderes sei es, einen Giftköder mitten in einem Wohngebiet mit zahlreichen Hunden und Katzen auszulegen. Die Katzenbesitzerin ruft die Mitbürger dazu auf, vergleichbare Funde sofort der Polizei anzuzeigen, "damit hoffentlich bald alle Tiere wieder sicher durch die Nachbarschaft laufen können."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.