Ingo Sax tritt etwas kürzer

Gemeinsam für das "Parabol Theater" (v. re.): Michael Saxinger, Anne Piwecki, Katrin Federle und Christine Lehne
2Bilder
  • Gemeinsam für das "Parabol Theater" (v. re.): Michael Saxinger, Anne Piwecki, Katrin Federle und Christine Lehne
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Der Kulturpreisträger "Parabol Theater Buchholz" unter neuer Führung

tw/nw. Buchholz. Die im Januar 2002 gegründete Laienspielgruppe "Parabol Theater Buchholz e.V." wurde bisher von dem Regisseur und Autor Ingo Sax geführt. Aus seiner Feder stammt u.a. die Uraufführung von „MacHeath - Zwischen Petticoat und Galgenstrick“ und das Kriminalstück „Amaretto“. Seine umfassenden Verdienste machten den Verein im Jahr 2008 sogar zum Kulturpreisträger der Stadt Buchholz.
Nun hat sich Ingo Sax zurückgezogen, der künstlerische Leiter bleibt dem Ensemble aber als Ehrenvorsitzender erhalten. Die Verantwortung für einen Neuanfang übernehmen die aktiven Mitglieder Michael Saxinger (Vorsitzender), Anne Piwecki (Vorsitzende), Katrin Federle (Schriftführerin) und Christine Lehne (Kassenwartin). Gemeinsam wollen sie den Verein weiter voran bringen.
• Das Parabol Theater ist stets auf der Suche nach helfenden Händen jeden Alters auf und hinter der Bühne. Infos: www.parabol-theater.de.
• Zur Zeit steht die Laienspielgruppe mit der Komödie "Honigmond" (27./28. April) auf der Empore-Bühne.

Gemeinsam für das "Parabol Theater" (v. re.): Michael Saxinger, Anne Piwecki, Katrin Federle und Christine Lehne
Verhalf dem "Parabol Theater" zum Kulturpreis (2008): Regisseur und Autor Ingo Sax

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen