Aufschlussreiche Testspiele für die „Luchse“

Die Haupttorschützin der "Luchse", Johanna Heldmann (am Ball), konnte auch von Annika Lott vom BSV nicht am Torwurf gehindert werden - kam auf insgesamt fünf Treffer
3Bilder
  • Die Haupttorschützin der "Luchse", Johanna Heldmann (am Ball), konnte auch von Annika Lott vom BSV nicht am Torwurf gehindert werden - kam auf insgesamt fünf Treffer
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Dem deutlichen 28:18-Sieg beim VOC Amsterdam folgte eine 23:28-Niederlage beim Erstligisten Buxtehuder SV

(cc). Es heißt bekanntlich, der erste Eindruck, sei der bleibende. Demnach dürften sich die Buchholzer Handballfans auf eine spannende und interessante Saison 2019/20 mit den Handball-Luchsen Buchholz 08-Rosengarten in der zweiten Bundesliga freuen.
Nachdem die Mannschaft von Trainer Dubravko Prelcec ihren Amsterdam-Trip mit einem 28:18-Sieg gegen VOC Amsterdam beendete, stand am Mittwoch dieser Woche ein Freundschaftsspiel beim Erstligisten und Kooperationspartner Buxthuder SV (BSV) in der Halle Nord auf dem Saison-Vorbereitungsprogramm, das das gastgebende Spitzenteam vor 250 Zuschauern mit 28:23 Toren für sich entscheiden konnte.
Dabei trat sich der Erstligist in der ersten Spielhälfte noch schwer gegen die „Luche“ aus der 2. Liga. Nach einer Anfangsphase, die auf Augenhöhe verlief, ging der Buxtehuder SV erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit mit 11:8 in Führung, und mit 14:12 in die Halbzeitpause. Auf Seiten der „Luchse“ sorgten vor allem Sarah Lamp und Rückkehrerin Johanna Heldmann, die leidenschaftlich kämpften, für einige belebende Momente. „Wir führen nur, weil Torfrau Katharina Filter überragend hält“, lobte BSV-Trainer Dirk Leun.
Nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr der Gastgeberinnen besser, und auch das Spiel nach vorne wurde effektiver. Buxtehude behielt die Oberhand und gewann am Ende verdient mit 28:23 Toren. Die Tore: Mieke Düvel (5), Maike Schirmer (4), Leonie Fischer, Christina Haurum, Isabelle Dölle, Lynn Schneider und Lisa Prior (je 3), sowie Melissa Luschnat (2), Luisa Scherer und Paulina Golla (je 1) für den Buxtehuder SV. Für die „Luchse“ trafen: Johanna Heldmann (5), Sarah Lamp /5/1), Evelyn Schulz (4), Lisa Borutta (3), Julia Herbst, Marthe Nicolai, und Cassandra Nanfack (je 2).
„Wir haben uns zu viele Fehler erlaubt“, resümierte Leun. Luchse-Coach Prelcec lobte seine Mannschaft: „Wir haben eine gute Abwehr gestellt – darauf können wir aufbauen. „Ein Manko waren bei uns aber noch die vielen Fehlwürfe“, fügte dem Co-Trainer Matthias Steinkamp hinzu. Tags darauf ist das Luchse-Team bereits zu einem viertägigen Trainingslager nach Dänemark gestartet.
Denn bald beginnt in der neuen Saison die Jagd auf den Vorjahresmeister HL Buchholz 08-Rosengarten der 2. Bundesliga, der am Sonntag, 8. September, 15 Uhr mit einem Heimspiel in der Nordheidehalle gegen HC Rödertal in die Spielzeit 2019/20 startet. Auswärts spielen die „Luchse“ aber schon am 1. September, im DHB-Pokal beim Oberligisten SV Grün-Weiß Schwerin.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.