Frauen-Power im Springsattel

Nicole Tänzer vom Reitverein Estetal blickt zurück, denn sie hatte mit "Come on Dancer" einen Abwurf im M-Springen. Am Ende hat es für das Paar aber für eine Platzierung gereicht
15Bilder
  • Nicole Tänzer vom Reitverein Estetal blickt zurück, denn sie hatte mit "Come on Dancer" einen Abwurf im M-Springen. Am Ende hat es für das Paar aber für eine Platzierung gereicht
  • hochgeladen von Roman Cebulok

REITEN: Sportlich top-fit präsentierten sich die Teilnehmer beim dreitägigen Hallenturnier in Sieversen

(cc). Traditionell, sympathisch und familienfreundlich präsentierte sich auch der gastgebende Verein Reit- und Fahrsport Sieversen, der am vergangenen Wochenende mit Bravour seine Reitertage mit insgesamt 18 Prüfungen in der Dressur und im Springen zur Vorbereitung auf die Grüne Saison organisierte.
Den Sieg mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Ein-Sterne-M-Springen sicherte sich Andrea Hartlef auf „Let´s go Ritchy“ vom Reitverein Elmlohe-Marschkamp (das WOCHENBLATT berichtete). Auch die Zweitplatzierte war eine Frau: Anne-Christin Gerdes (RV Harsefeld) konnte ihr Pferd „Casscoltairo“ mit der Silberschleife schmücken.
Auch wenn unter den Platzierten im M-Springen diesmal keine Reiter aus Sieversen vertreten waren, konnten dennoch einige Top-Reiter aus den Nachbarvereinen viel Applaus und bunte Schleifen mit nachhause nehmen. Das waren auf den Plätzen drei bis neun: Thomas Miesner mit Paulus, Matthias Bahr (beide RFRV Scheeßel) mit Lex Largo, Willi Brunckhorst (RFV Estetal) mit Limelight, Frank Martin (RV Wörme) mit Cedrik, Jessica Bertram (RV Graf von Schmettow) mit Diva, Nicole Tänzer mit Come on Dancer, Finn Brunckhorst (beide RFV Estetal) mit Calomer, und Fabiana Iqbal (RG Klosterhof Medingen) mit Chacco's Concita. Lokalmatadorin Celina Staben (RFS Sieversen) verfehlte nach einem Hindernisfehler nur knapp eine Platzierung.
In den wichtigsten Prüfungen der Dressur siegten: In der L-Dressur Trense: Aylin Wichnewski (RV Sittensen) mit Florion vor Sina Ditze (PZRV Luhmühlen) mit Don Henrico, und in der L-Kandare: Michael Meyer (RV Selsingen) mit Rolling Stone B.
Beim beliebten Hallenturnier konnten auch Nachwuchsreiter in Können präsentieren. Dabei konnten sich die Jüngsten des Gastgebers über hervorragende Platzierungen freuen. Im Reiterwettbewerb waren die jungen Reiter Sieversen unter insgesamt 18 Platzierten gleich 13 Mal vertreten. Darunter besonders erfolgreich waren Marie-Fabienne Martschink, Josefine von Scheffer und Julia Gürleyik, die sich jeweils den ersten Platz beim Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp sicherten. Außerdem gingen vier Platzierungen an Emilia Johan Müller vom RFS Sieversen. Ihre erste L-Dressur ritt Pia van den Benken (RFS Sieversen) und wurde Siebte. „Bei unserer Jugendarbeit werden wir vor allem von der Horst-Gebers-Stiftung unterstützt“, betonte Vereinsvorsitzender Jens Taubhorn, der auch die vielen ehrenamtlichen Helfer des Vereins lobte, ohne die ein solches Turnier gar nicht zustande kommen würde. Jetzt wird bereits das große Sommerturnier im August im Verein geplant.
Die komplette Ergebnisliste vom Hallenturnier steht im Netz unter: www.rfs-sieversen.de

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Service

Die meisten Neuinfektionen hat Stade
Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Sechs Kommunen über der 1.000er-Marke

(jd). Die Hansestadt Stade verzeichnet nach dem erneuten Corona-Ausbruch im Johannisheim derzeit kreisweit den höchsten Anstieg bei den Fallzahlen. In den  vergangenen zehn Tage sind 90 Personen positiv auf den Coronavirus getestet worden. Buxtehude, das den zweithöchsten Wert hat, kommt in diesem Zeitraum lediglich auf 36 positive Tests. An dritter Stelle in Bezug die Zunahme der Corona-Fälle steht Harsefeld. In der Geestkommune sind innerhalb von zehn Tagen 26 neue Fälle hinzugekommen. Grund...

Service

Erst 2.200 Impfungen und bereits 820 Verstöße gegen die Corona-Regeln
Corona im Landkreis Stade: Aktuelle Infos, Zahlen und Fakten

(jd). Das WOCHENBLATT hat die wichtigsten aktuellen Infos verschiedene Aspekte zu den Themenbereichen Corona und Impfen zusammengestellt: Bisherige ImpfungenNach 2.200 Impfungen waren die Lieferungen an den Landkreis Mitte der Woche aufgebraucht. Von den kreisweit 28 Alten- und Pflegeheimen, in denen bevorzugt geimpft wurde, ist in 14 die erste Runde der Impfkampagne abgeschlossen. Auch ein Teil des Rettungsdienstes und Beschäftigte auf den Intensivstationen und in der Notaufnahme der Elbe...

Panorama
2 Bilder

Aktuelle Zahlen vom 26. Januar / Impftermine frühestens Anfang Februar
Corona im Landkreis Harburg: Zwei Menschen sind gestorben

(ts).  Zwei weitere Menschen sind mit oder am COVID-19-Erreger gestorben, gab der Landkreis Harburg am Dienstag, 26. Januar, bekannt. Nach WOCHENBLATT-Informationen stammen die Verstorbenen aus dem Städten Buchholz und Winsen. Insgesamt sind damit 64 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Landkreis Harburg gestorben. Impfstofflieferungen des Landes Niedersachsen an den Landkreis Harburg reichen derzeit nicht aus, um zeitnah Impftermine vergeben zu können, teilte die Kreisverwaltung...

Panorama
Nach der Sprengung: Elke Preuß (57) und ihr Mann Hans-Georg (62) haben Angst, dass bald noch Schlimmeres passiert
4 Bilder

"Klein-Chicago" statt Dorfidylle
Familie Preuß aus Hollenbeck ist den Krawall in ihrer Nachbarschaft leid

jab. Hollenbeck. Hollenbeck gilt als beschauliches Dörfchen. Aufmerksamkeit erregt die Ortschaft im Allgemeinen durch ihre gut funktionierende Dorfgemeinschaft und den Zusammenhalt, wie zuletzt, als es um die Sanierung des Friedhofs ging. Doch der Schein trügt: Auch hier ist nicht alles harmonisch. "Wir halten den Terror kaum noch aus", sagt Elke Preuß. Den "Terror", den Preuß meint, sollen seit nunmehr drei Jahren Jugendliche verbreiten, die ihre Zerstörungswut und Aggressionen vor allem in...

Politik
Ursula Cabarta y Diaz  (SPD)
2 Bilder

Ortsumfahrung Luhdorf und Pattensen
Ein "Millionengrab" ist vorerst verhindert

bim. Seevetal. Nach mehr als zehn Jahren kontroverser Diskussionen und bisher verursachten Kosten von geschätzt mehr als einer Million Euro wurden jetzt die weiteren Planungen für eine Ortsumfahrung von Luhdorf und Pattensen gestoppt. Mit 32 Stimmen beschloss der Kreistag den entsprechenden Antrag von SPD, Grüne/Linke und Freie Wähler/Unabhängige - gegen 26 Stimmen von CDU, Wählergemeinschaft und FDP sowie von Landrat Rainer Rempe. Beschlossen wurde damit auch, dass der Landkreis sein Mitwirken...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen