MTV Egestorf gewinnt Sparkassen-Cup

Giovanni Düring (li.) vom TSV Auetal war im Halbfinale gegen Grün-Weiß Harburg kam vom Ball zu trennen. Auf der Tribüne warteten schon die torhungrigen Spieler des MTV Egestorf auf ihren Endspielgegner
2Bilder
  • Giovanni Düring (li.) vom TSV Auetal war im Halbfinale gegen Grün-Weiß Harburg kam vom Ball zu trennen. Auf der Tribüne warteten schon die torhungrigen Spieler des MTV Egestorf auf ihren Endspielgegner
  • hochgeladen von Roman Cebulok

FUSSBALL: Sportlicher Ausklang des Jahres mit "Budenzauber" in der Auetaler Sporthalle in Garstedt

(cc). Das große Halltenturnier um den Sparkassen-Cup in Garstedt gehört als sportlicher Jahresabschluss im Landkreis Harburg genau so dazu, wie der Silvesterlauf in der Landeshauptstadt Hannover. Die begehrte Trophäe und eine Siegprämie für die Mannschaftskasse sicherte sich Kreisliga-Tabellenführer mit einem 4:3-Finalsieg nach Neun-Meter-Schießen gegen Vorjahressieger TSV Auetal (Bezirksliga). Die reguläre Spielzeit blieb torlos.
Mit einem Torverhältnis von 24:1 spielte der MTV Egestorf ein beeindruckendes Turnier. „Das einzige Gegentor haben wir ausgerechnet im ersten Vorrundenspiel gegen das Kreisligateam vom HSV kassiert“, erinnert sich MTV-Trainer Felix Beck. „Nach dem 0:1-Rückstand drehte meine Mannschaft aber richtig auf, und gewann das Spiel noch mit 8:1.“
Als Gruppensieger der Gruppe A traf das Beck-Team im Viertelfinale auf den SV Vorwärts-Ost aus Wilhelmsburg, und schaffte innerhalb der elf Minuten Spielzeit durch den Treffer vom torhungrigen Florian „Flo“ Eggert mit 1:0 den Sprung in das Halbfinale. Gegner im Halbfinale (über 12 Minuten) war Ligakontrahent TuS Fleestedt, der deutlich mit 6:0 bezwungen wurde. Flo Eggert, Pascal Lühr und Luc Meyer machten mit je zwei Treffern das halbe Dutzend voll. Anschließend endete das zweite Halbfinalspiel zwischen Vorjahressieger TSV Auetal und Grün-Weiß Harburg nach regulären Spielzeit 1:1-Unentschieden. Im Neun-Meter-Schießen behielt der gastgebende TSV aber mit 4:3 die Oberhand. Damit war zum Endspiel die Derby-Paarung perfekt.
Das Finale endete zwischen den beiden Mannschaften torlos. Erst im Neun-Meter-Schießen sicherte sich der MTV Egestorf den Turniersieg. Zu den Matchwinnern beim MTV avancierten sich Keeper Jannis Beck (Bruder des Trainers) und Lukas Lübberstedt.
Als „Torschützenkönig“ mit neun Treffern wurde Flo Eggert vom MTV Egestorf ausgezeichnet. Bester Spieler des Hauptturniers war Abdul Manan Rauf vom gastgebenden TSV Auetal.
Viel Lob erhielt auch Ausrichter TSV Auetal rund um TSV-Coach Torsten Altmann und sein Organisationsteam, der für einen reibungslosen Verlauf der beiden Turniertage gesorgt hatte. Den „Ballzauber“ richtet der TSV Auetal mittlerweile seit 15 Jahren mit Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude aus. Das Turnier der 2. Herrenmannschaften sicherte sich Tags zuvor der TuS Nenndorf den Turniersieg.
Übrigends: Den Silvesterlauf in Hannover gewann Haftom Wldaj (MTV Pattensen) mit neuen Streckenrekord (17:26 Min.) über 5,8 Kilometer. Schnellste Frau auf dieser Strecke war Fate Tola (20:18) aus Hannover.

Giovanni Düring (li.) vom TSV Auetal war im Halbfinale gegen Grün-Weiß Harburg kam vom Ball zu trennen. Auf der Tribüne warteten schon die torhungrigen Spieler des MTV Egestorf auf ihren Endspielgegner
Das Siegerteam des MTV Egestorf mit Nachwuchskicker Mio Beck (Sohn des Trainers) mit Pokal und Jörn Stolle von der Sparkasse
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Politik
Rund 500 Y-Trassen-Gegner und zahlreiche Politiker protestierten im April vergangenen Jahres gegen den Neubau einer Bahnstrecke entlang der A7
2 Bilder

Güterverkehrskompromiss Alpha-E vor dem Aus?
Neue Bahnstrecken für Hochgeschwindigkeitszüge entlang der A7

bim. Landkreis. Ist das Projekt Alpha-E, mit dem die Schienenkapazitäten auf den Bestandsstrecken im Dreieck Bremen-Hamburg-Hannover bedarfsgerecht ausgebaut werden sollen, um die Güter von den norddeutschen Häfen ins Umland zu bringen, in Gefahr? Das befürchtet der Projektbeirat Alpha-E, der die Umsetzung des Ausbaus begleitet. "In den letzten fünf Jahren haben wir leider zunehmend den Eindruck gewinnen müssen, dass das seinerzeit klare und eindeutige Bekenntnis zum Alpha-E als...

Panorama
Drohnenfoto vom Buchholzer Tierheim - deutlich zu sehen ist das neue Dach
5 Bilder

Team vermittelt weiter kompetent Tiere
Tierheim Buchholz lässt sich von der Krise nicht unterkriegen

os. Buchholz. "Dass uns alle Feste gestrichen wurden, ist nicht witzig und wirft uns zurück. Wir machen aber das Beste aus der Situation, auch wenn ein Vereinsleben schwierig aufrechtzuerhalten ist." Das sagt Rolf Schekerka (58), Vorsitzender des Tierschutzvereins Buchholz. Durch die Corona-Krise entfielen in den vergangenen Monaten im Buchholzer Tierheim die beliebten Veranstaltungen wie z. B. das Sommerfest, auf dem die Einrichtung am Holzweg wichtige Einnahmen generiert. Untätig war das Team...

Panorama
Starpianist Dr. Götz Östlind

Große Pläne von Starpianist Dr. Götz Östlind
Mit Crowdfunding zu Morricone-Musikern

ce. Winsen. "Ganz großes Kino" vorgenommen hat sich der aus Winsen stammende und heute in Hamburg lebende Starpianist Dr. Götz Östlind und hofft dabei auf rege Unterstützung durch seine Fans: Im November will Östlind in einem Prager Tonstudio seine "Fantasy For Piano And Orchestra In B Minor, Opus 8" auf CD aufnehmen - mit dem ehemaligen Tourneeorchester des im Juli verstorbenen italienischen Filmmusik-Genies Ennio Morricone. Die Finanzierung des Projektes soll über eine Crowdfunding-Kampagne...

Panorama
Auch dieses Haus steht schon länger leer und soll einem Neubau weichen

Ein weiteres Mehrfamilienhaus steht schon lange leer
Leerstand in Buxtehude hat viele Leser beschäftigt

tk. Buxtehude. Der WOCHENBLATT-Artikel über die leerstehenden Wohnungen, die dem Bund gehören, hat bei Leserinnen und Lesern ein sehr großes Echo gefunden. In Mails und Telefonaten war die Reaktion unisono: "Das geht gar nicht." Ein Buxtehuder hat die Redaktion zudem auf einen weiteren Leerstand hingewiesen. An der Ecke Giselbertstraße/Brüningstraße steht seit längerer Zeit ein Mehrparteienhaus leer, das der Buxtehuder Wohnungsbaugenossenschaft gehört. Auf den ersten Blick wirkt das...

Politik
3 Bilder

Verschlickung beim Estesperrwerk: Besuch von Enak Ferlemann
Leefers erwartet jetzt klare Zusagen

sla. Jork. Am vergangenen Mittwoch hat der Umweltausschuss des Landkreises Stade den Antrag des Kreistagsabgeordneten Gerd Lefers (FWG) zur Verschlickung des Estesperrwerks behandelt. Der Antrag wurde von allen Seiten unterstützt und es erfolgte ein einstimmiger Beschluss: Der Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt fordert die Stadt Hamburg, HPA (Hamburg Port Authority - zu deutsch Hafenbehörde) und die WSA (Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg) auf, die Verschlickung der Este im...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen