Naturnahes Spielen und Toben im Sonnenkäferkindergarten Deinste

Stolz präsentieren die Kinder, Erzieherinnen, Eltern und Kindergartenleiterin Sonja Elbert (re.) die neue Rutsche
3Bilder
  • Stolz präsentieren die Kinder, Erzieherinnen, Eltern und Kindergartenleiterin Sonja Elbert (re.) die neue Rutsche
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Eltern und Erzieherinnen bauen tollen Abenteuerspielplatz

sb. Deinste. Klettern, matschen, balancieren, verstecken - die Mädchen und Jungen des Sonnenkäferkindergartens in Deinste sind von ihrem neuen Spielplatz begeistert. Die Spielfläche der Einrichtung wurde in den vergangenen Monaten von einer sterilen Rasenfläche mit ein paar Spielgeräten in einen naturnahen Abenteuerspielplatz verwandelt. Ermöglicht wurde das Projekt durch zahlreiche Sponsoren und das große Engagement der Eltern und Mitarbeiter.
Seit dem Sommer 2012 planen die Erzieherinnen und Eltern gemeinsam mit den Kindern das Projekt. "Die Mädchen und Jungen durften Wünsche äußern, wie der neue Spielplatz aussehen soll", sagt Einrichtungsleiterin Sonja Ebelt. "Dabei stand eine Wasserpumpe mit Möglichkeit zum Spielen mit Matsch ganz oben auf der Liste." Gemeinsam mit Thomas Benjes, Fachmann für naturnahe Spielplätze aus Rotenburg/Wümme, wurde dann ein Konzept mit viel Holz, kreativen Spielmöglichkeiten und heimischen Pflanzen erarbeitet. Für die Finanzierung des 60.000 Euro teuren Projekts fanden sich zahlreiche Sponsoren. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung beteiligte sich mit 10.000 Euro, die Europa Möbel Umweltstiftung gab 6.000 Euro und die Samtgemeinde Fredenbeck 5.000 Euro dazu. Die Rutsche im Wert von 3.300 Euro stiftete "Ein Herz für Kinder", von der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Stade und von der Windparkstiftung Deinste kamen 1.500 Euro. Regionale Firmen stellten für die Arbeiten ihre Maschinen und ihr Knowhow zur Verfügung.
Angelegt und gestaltet wurde der neue Spielplatz von den Eltern und den Erzieherinnen. Auch die Kinder durften helfen, zum Beispiel beim Setzen von 180 neuen Pflanzen. "So haben die Kleinen gelernt, was man gemeinsam alles bewegen kann", sagt Sonja Elbert.
• Der Sonnenkäferkindergarten Deinste ist von 7 bis 13 Uhr geöffnet. Nachmittags ist das Gelände ein öffentlicher Spielplatz.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Aktuelle Geschichten vom Tag!

Service

Zahl der akut Infizierten: Eine Kommune war bisher Schlusslicht und ist jetzt Spitzenreiter
Aktuelle Corona-Fälle im Landkreis Stade: Jork nicht mehr an der Spitze

jd. Stade. In den vergangenen Tagen wurden die Farben auf der "Corona-Landkarte" des Landkreises Stade ordentlich durcheinandergewirbelt. Einige Kommunen, die zuvor rot eingefärbt waren, haben auf Orange oder sogar Gelb gewechselt. Andere, die vorher den Status gelb hatten, sind innerhalb weniger Tage auf Rot umgesprungen. Am extremsten stellt sich die Situation in der Samtgemeinde Nordkehdingen dar: Die nördlichste Kommune des Landkreises wies bisher kreisweit immer die geringsten Fallzahlen,...

Panorama
Winsens Bürgermeister Andrè Wiese   Foto: Stadt Winsen
3 Bilder

Bürgermeister geben Sozialministerium die Schulnote 6

Winsens Bürgermeister André Wiese redet Klartext gegen das Sozialministerium thl. Winsen. "Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast lachen über so viel Inkompetenz", sagt Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) und fügt hinzu: "Die Leistung des Niedersächsischen Sozialministeriums zur Information der über 80-Jährigen zu den bevorstehenden Impfungen ist in Schulnoten eine glatte Sechs!" Ein Bürgermeister redet Klartext. Auslöser ist die Aussage des Ministeriums, dass man dort, um alle...

Panorama

Aktuelle Corona-Zahlen vom 21. Januar
Landkreis Harburg: Mann in Neu Wulmstorf verstorben

(sv). Traurige Nachricht: Am heutigen Donnerstag, 21. Januar, hat der Landkreis Harburg einen weiteren Corona-Toten gemeldet. Dieser kam nach WOCHENBLATT-Informationen aus Neu Wulmstorf. Damit ist die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder am COVID-19-Virus verstorben sind, auf 61 gestiegen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist dagegen wieder leicht gesunken: von 64,06 am Mittwoch auf 63,28 am Donnerstag. Bei den kommunalen "Spitzenreitern" von gestern ging...

Panorama

Bisher 16 Bewohner infiziert / Eine Person in Klinik verstorben
Wieder Corona-Hotspot: Das Johannisheim in Stade

jd. Stade. Nach dem erneuten Corona-Ausbruch im Stader Johannisheim sind mittlerweile alle 37 Bewohner des Wohnbereichs A getestet worden. Dabei war bei weiteren 14 Bewohnern das Testergebnis positiv. Diese Personen waren vor zwei Tagen noch per Schnelltest auf das Coronavirus getestet worden - mit einem negativen Ergebnis. "Insgesamt sind nun 16 unserer  Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Zwei jüngere Mitarbeiterinnen sind ebenfalls infiziert, zeigen aber keine Symptome", berichtet Claus...

Blaulicht
Tödlicher Leckerbissen: Die Wurst ist mit einer Klinge gespickt

Klingen in der Wurst
Gefährliche Tierköder in Buxtehude entdeckt

nw/wei. Buxtehude. Auf der Wache des Buxtehuder Polizeikommissariats wurde am Sonntag, 17. Januar, ein Köder in Form eines Stückchens Wurst, versehen mit einer Rasierklinge abgegeben. Der Köder wurde bereits am Samstagabend an einem Wirtschaftsweg, der von der Carl-Zeiss-Straße in Buxtehude abgeht, gefunden. Darüber hinaus wurden auch im Bereich der Brunckhorstschen Wiesen in Buxtehude weitere Köder dieser Art entdeckt. Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde erstattet. Die...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen