Der Schützenverein Wedel feiert sein neues Königshaus
Sven Bernhard regiert ab sofort in Wedel

Das neue Wedeler Königshaus Foto: SV Wedel
2Bilder
  • Das neue Wedeler Königshaus Foto: SV Wedel
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Wedel. Er ist einer der jüngsten Könige in der Geschichte des Wedeler Schützenvereins: Sven Bernhard ist mit 26 Jahren neuer Schützenkönig in Wedel.

Im Königshaus war Sven Bernhard bereits als Jungschützenkönig, Adjutant und auch als Bestmann vertreten. Von der Königswürde angezogen, schoss er bewusst auf die Königsscheibe und gewann auf Anhieb. Dass der Landschaftsgärtner aus Frankenmoor aber überhaupt in Wedel regieren darf, verdankt er der überarbeiteten Satzung des Vereins. Vor dem Schützenfest wurde die Altersgrenze des neuen Königs von 30 auf 25 Jahre heruntergesetzt. "Ich wollte auf jeden Fall König werden", sagt Bernhard, der auch als Sportschütze im Verein aktiv ist. Jetzt freut er sich auf ein gutes Jahr mit einem tollen Team an seiner Seite. "Wir werden jede Menge Spaß haben." Manuel Ehlers schoss sich auf den Posten des ersten Königs-Adjutanten und zu seinem persönlichen Adjutanten erklärte Bernhard seinen Nachbarn Tewes Müller. An der Seite des Schützenkönigs regiert die neue Königin Margret Milter mit ihren Adjutantinnen Adriana Ehlers und Liane Witz.

Die weiteren Würdenträger: Bestmann: Hannes Heitmann, Jungschützenkönig: Kevin Bock, Jungschützen-Bestmann: Nils Akelbein, Kaiser: Manuel Ehlers, Kaiserin: Adriana Ehlers, Vogelkönigin: Liane Witz, Prinz: Lasse Cerski, Prinzessin: Lina Brinkmann, Kinderkönig: Joel Lewy.

Das neue Wedeler Königshaus Foto: SV Wedel
Der neue König Sven Bernhard (mitte) mit seinen beiden Adjutanten Manuel Ehlers (li.) und Tewes Müller Foto: sc

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen