"Unser Verein lebt!"
Auch ohne "echten" König und trotz Corona zeigen sich die Hollenstedter mit "ihren" Schützen solidarisch

Vom 12. bis 15. Juli sollte eigentlich das Hollenstedter Schützenfest gefeiert werden, dass wie viele andere Veranstaltungen aufgrund der Corona-Krise absagt werden musste
6Bilder
  • Vom 12. bis 15. Juli sollte eigentlich das Hollenstedter Schützenfest gefeiert werden, dass wie viele andere Veranstaltungen aufgrund der Corona-Krise absagt werden musste
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Tamara Westphal

bim. Hollenstedt. Der Hollenstedter Schützenverein wurde am 5. Juni 1877 von Bauern und Kaufleuten gegründet, um die Geselligkeit und die Tradition zu pflegen. In der Gründungsversammlung trugen sich 30 Hollenstedter Bürger in die Mitgliederliste ein. Heute zählt der Verein zehnmal so viele Mitglieder. Auch wenn in diesem Jahr kein Schützenfest gefeiert werden kann, zeigen sich viele Hollenstedter mit "ihren" Schützen solidarisch und haben an der Haupt- und Moisburger Straße die grün-weißen Fahnen gehisst und die Straßen geschmückt. "Der Verein lebt", freut sich Präsident Claus-Wilhelm Ritscher.
Bisher ruhte das Vereinsleben nur zweimal: im Ersten und im Zweiten Weltkrieg. "Die Corona-Pandemie ist der dritte große Einschnitt in der Vereinsgeschichte", so Claus-Wilhelm Ritscher.
Erst im vergangenen Jahr hatte der Schützenverein ein neues Zelt angeschafft und eingeweiht. Einen König gab es im vergangenen Jahr nicht. Stattdessen wurde und wird der Verein von den jeweiligen Vizemajestäten würdig vertreten: zunächst von der Doppelmajestät, von Vize- und Landeskönig René Kochanski, dem "scharfschießenden Bayernfan", und seit September von Ralf Nehring, dem "Wohlesbostler Böller", und seiner Ehefrau Rita.
Das Kinderschützenfest - regulär organisiert von über 30 Schützen aus dem Festausschuss - bleibt von der Corona-Krise leider auch nicht verschont. Sonst marschieren 200 Kinder mit ihren Eltern am Fest-Sonntag mit dem Schützenzug und drei Musikkapellen zum Schützenholz, wo ein neues Kinderköngispaar mit dem Luftgewehr ausgeschossen und ein Prinzenpaar durch das Vogelstechen ermittelt wird. Das amtierende Kinderkönigspaar Lena-Marie Moser und Peer Heins sowie das Prinzenpaar Lara Peper und Yannik Heins gehen nun in die Geschichte ein, da sie - wie auch Vizekönig Ralf Nehring - zwei Jahre in Folge diese Würde tragen.

Die Pistolengruppe
Die Pistolengruppe besteht aus engagierten Sportschützen, die als Verein dem Deutschen Schützenbund (DSB) und seit Neuestem auch dem Bund deutscher Schützen (BDS) als Verband angegliedert ist. DSB und BDS bieten eine Vielzahl an Disziplinen, die zum großen Teil auf dem 25-Meter-Freiluftschießstand in Hollenstedt ausgeübt werden können. Seit eineinhalb Jahren gibt es dort auch eine Drehscheibenanlage. Das Training ist donnerstags von 18 Uhr bis 20 Uhr für Disziplinen des DSB und freitags von 18 Uhr bis 20 Uhr für Disziplinen des BDS. Gleichgesinnte, die sich für das sportliche Schießen mit Klein- oder Großkaliberwaffen interessieren, sind willkommen. Der Verein verfügt über Pistolen und Revolver in verschiedenen Kalibern.

Die Jugendabteilung

Die Jugendabteilung des Hollenstedter Schützenvereins besteht aus der Jugend und den Jungschützen. Bei der Jugend sind alle Interessierten von zwölf Jahren bis 21 Jahren willkommen. Ab dem 15. Lebensjahr ist man automatisch Mitglied in der Jungschützenabteilung. Das Training mit Luftgewehr und -pistole bzw. Kleinkalbier (ab 14) findet dienstags von 18 bis 20 Uhr im Schützenholz (außer in den Ferien und feiertags) statt.
Bei den Kreis- und Landesmeisterschaften erreichen die Hollenstedter regelmäßig gute Plätze. Besonders erwähnenswert: Rebecca Bomba, die 2019 mit der Luftpistole den Landesmeistertitel in der Klasse “Jugend weiblich” und im Jahr 2020 den Kreismeistertitel errang.
Neu ist die digitale Luftgewehranlage, die die über 30 Jahre alten Seilzuganlagen ablöst.

Schießsport und Geselligkeit
Vor fast 50 Jahren wurde die Damenabteilung gegründet. "Wir sind stolz, dass mit Irmgard Meier noch ein Gründungsmitglied dabei ist", sagt Damenabteilungsleiterin Jutta Brunkhorst. "Neben unseren Trainingsabenden nehmen wir an vielen Pokalschießen von befreundeten Schützenvereinen sowie am Rundenwettkampf teil." Ein Höhepunkt in jedem Schützenjahr ist das Ausschießen der Damenkönigin auf einen hölzernen Vogel. "Auch das Ausschießen der Damenbesten ist ein Highlight für uns. Bei diesen Veranstaltungen pflegen wir neben dem Schießsport auch die Geselligkeit", so Jutta Brunkhorst. "Also Mädels, wenn ihr Spaß und Freude am Schießsport sowie an Geselligkeit habt, ihr seid herzlich willkommen", lädt sie ein.

Freude aufs Schützenfest 2021
Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Mitbürger,
vom 12. bis 15. Juli sollte eigentlich unser Schützenfest gefeiert werden. Leider mussten wir schon vorzeitig den jährlichen Höhepunkt unseres jeden Schützenjahres aufgrund der Corona-Krise absagen. Dieses Schicksal teilen wir mit vielen anderen Schützenvereinen.
Vielen von uns fällt es schwer, diesen momentanen Zustand zu akzeptieren, aber wir haben aus meiner Sicht keine andere Möglichkeit, als die Vorgaben des Staates zu respektieren, um der Sache Herr zu werden. Wir haben Abstandsregeln einzuhalten und eine Maskenpflicht. Daher ist es unsinnig und auch nicht möglich, unter diesen Auflagen vier Tage lang unser Schützenfest zu feiern. Wie soll man z.B. beim Ummarsch den Abstand einhalten und nach einem langen Marsch Getränke zu sich nehmen?
Die Absage aller Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 wurde von der Bundesregierung bis zum 31. Oktober 2020 verlängert, sodass unser Schlussschießen leider auch abgesagt werden muss.
Der Schießsport ist jedoch unter Einhaltung vieler Anordnungen wieder erlaubt und wird bereits aktiv ausgeübt. Ich hoffe sehr, dass bei Einhaltung aller Corona-Vorschriften zum Ende des Jahres zügig weitere Lockerungen kommen und unser Vereinsleben wieder normal verläuft.
Ich wünsche Ihnen allen beste Gesundheit und eine schöne Sommerzeit und freue mich schon jetzt darauf, unser Schützenfest 2021 mit Ihnen gemeinsam zu feiern.
Mit Schützengruß
Claus-Wilhelm Ritscher
Präsident

Die Ansprechpartner:
• Präsident Claus-Wilhelm Ritscher, Tel. 04165 - 80715, E-Mail: vorstand@hollenstedter-sv.de
• Damenleiterin Jutta Brunkhorst, Tel. 04165 - 80119, damen@hollenstedter-sv.de
• Jugendwart Rüdiger Boie, jugend@hollenstedter-sv.de
• Pistolenwart DSB Stefan Beckmann und Pistolenwart BDS Stephan Schacht, pistolengruppe@hollenstedter-sv.de,
pistolengruppe@hollenstedter-sv.de
• Schießwart: René Kochanski, Tel. 0173 - 7721528, schiesswart@hollenstedter-sv.de
• Spielmannszug: Vorsitzender: Arne Popp, Tel. 0160 - 91439420, spielmannszug@hollenstedter-sv.de

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen