Freiwillige Feuerwehr Jesteburg
Analyse von 650 verschiedenen Stoffen

Freuen sich über das neue Messgerät (v.li.): Zugführer Michael Kuch und seine Stellvertreter Florian Hartner und Zugführer Peter Claußen
2Bilder
  • Freuen sich über das neue Messgerät (v.li.): Zugführer Michael Kuch und seine Stellvertreter Florian Hartner und Zugführer Peter Claußen
  • Foto: Tschense
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Messgerät für Fachzug "Spüren und Messen". 

mum. Jesteburg.
Große Freude bei der Führung des Fachzugs "Spüren und Messen" im Landkreis Harburg. Die Einheit der Kreisfeuerwehrbereitschaft von Zugführer Michael Kuch und den Stellvertretern Florian Hartner und Peter Claußen erhielt jetzt ein neues hochwertiges Messgerät. Der "Photoionisationsdetektor" (PID) kann mit seiner Stoffdatenbank mehr als 650 verschiedene Stoffe in Sekundenschnelle messen.
Nach einer ausführlichen Unterweisung durch die Vertriebsfirma kann das Messgerät ab sofort bei Einsätzen mit Gefahrstoffen einen wertvollen Beitrag zur Gefahrstofferkennung leisten und den Einsatzkräften wichtige Hinweise zum Umgang mit den austretenden Gefahrstoffen geben. Das Messgerät kann von jeder Feuerwehr im gesamten Landkreis zu Einsätzen angefordert werden. Demnächst wird die komplette Mannschaft des Fachzugs "Spüren und Messen" im Umgang mit dem Messgerät unterwiesen und der praktische Umgang mit dem Messgerät in Einsatzübungen trainiert.
"Ein großer Dank geht an die Kreisfeuerwehrführung, die sich für die Beschaffung des Messgerätes eingesetzt hat", sagt Dennis Tschense von der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg. "Mit dieser Investition leistet dieses neue Messgerät einen großen Beitrag, die Schlagkräftigkeit des Fachzuges deutlich zu erhöhen."

Freuen sich über das neue Messgerät (v.li.): Zugführer Michael Kuch und seine Stellvertreter Florian Hartner und Zugführer Peter Claußen
Der "Photoionisationsdetektor" kann mehr als 650 
verschiedene Stoffe in Sekundenschnelle messen
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen