Michael Kuch

Beiträge zum Thema Michael Kuch

Panorama
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg wählten ihre neue Spitze: 
Ortsbrandmeister Michael Kuch (li.) und sein Stellvertreter Fabian Börke

Michael Kuch und Fabian Börke führen die Feuerwehr Jesteburg / Dank an Vorgänger Joachim Röhrs
Neue Doppelspitze gewählt

mum. Jesteburg. Große Freude bei der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg: Michael Kuch wurde während der Jahreshauptversammlung zum neuen Ortsbrandmeister (OrtsBM) gewählt. Die Wahl war notwendig geworden, da Joachim Röhrs nach 14 Jahren im Amt bereits 2018 ausgeschieden war. Mit Michael Kuch übernimmt ein erfahrener Feuerwehrmann das Kommando. Er ist bereits seit 2010 stellvertretender Ortsbrandmeister. Zudem führte er die Jesteburger Wache seit August 2018 kommissarisch. Das muss Kuch so gut...

  • Jesteburg
  • 30.07.19
Panorama
Hans-Heinrich Aldag (li). und Hans-Heinrich Höper (re.) vereidigten Michael Kuch (v. li.), Florian Honisch und Joachim Röhrs

Ehrenbeamte vereidigt

Hans-Heinrich Höper und Hans-Heinrich Aldag beglückwünschen Feuerwehr-Führungskräfte. mum. Jesteburg. Das Engagement der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Harburg kann gar nicht häufig genug gelobt werden. Jetzt nahmen im „Heimathaus“ Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper und Samtgemeinderats-Vorsitzender Hans-Heinrich Aldag drei Kameraden den Eid für Ehrenbeamte ab. Florian Honisch wurde zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr Lüllau ernannt....

  • Jesteburg
  • 11.10.16
Panorama
Standen jetzt im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung (v. li.):  Michael Kuch, Ortsbrandmeister Joachim Röhrs und Werner Röhrs

Führungsspitze bleibt im Amt: Ortsbrandmeister Joachim Röhrs und sein Stellvertreter Michael Kuch bestätigt

mum. Jesteburg. In Jesteburg bleibt alles beim Alten - zumindest bei der Freiwilligen Feuerwehr. Während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurden Ortsbrandmeister Joachim Röhrs und sein Stellvertreter Michael Kuch in ihren Ämtern bestätigt. Die vorgezogene Wahl war erforderlich, weil die Amtszeiten der beiden Führungskräfte im Frühjahr kommenden Jahres ausgelaufen wären. "Da die planungsintensive Phase des Feuerwehrhaus-Neubaus beginnt, wurden die turnusmäßigen Wahlen vorgezogen,...

  • Jesteburg
  • 01.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.