Das ist Jesteburgs fitteste Schule

Bei der Zertifikats-Übergabe (v. li.): Sandra Meyer (Landkreis Harburg), Thomas Burmester (Gemeinde Jesteburg), Konrektorin Miriam Machill, Rektorin Bettina Fritsche, Schulfachliche Dezernentin Anke Daumann und Detlef Zeidler (Beauftragter Schulsport bei der Landesschulbehörde)
  • Bei der Zertifikats-Übergabe (v. li.): Sandra Meyer (Landkreis Harburg), Thomas Burmester (Gemeinde Jesteburg), Konrektorin Miriam Machill, Rektorin Bettina Fritsche, Schulfachliche Dezernentin Anke Daumann und Detlef Zeidler (Beauftragter Schulsport bei der Landesschulbehörde)
  • Foto: Grundschule Jesteburg
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Grundschule erhält Zertifikat "Sportfreundliche Schule" / "Schulexpress" gerade etabliert. 

mum. Kesteburg. Sie turnen schon in der Frühstunde und schnippeln Rohkost für den Snack zwischendurch: Die Mädchen und Jungen der Grundschule Jesteburg sind ganz vorn dabei, wenn es um Bewegung und Gesundheit geht. Als Lohn für diesen Einsatz freute sich Rektorin Bettina Fritsche jetzt über das Zertifikat "Sportfreundliche Schule".
Schulfachliche Dezernentin Anke Daumann und Detlef Zeidler (Schulsport-Beauftragter der Landesschulbehörde Niedersachsen) waren aus Lüneburg gekommen, um persönlich zu gratulieren. "Sport heißt, Talente, Bewegung und Spaß zu fördern", so Daumann während der Feierstunde in der Sporthalle. Wie viel Spaß die Mädchen und Jungen haben, konnten sie dann auch gleich in ihrem bunten Programm aus Tanz und Turnen unter Beweis stellen. Das Programm hatten die Kinder eigens für die kleine Zeremonie einstudiert.
"Ich bin so stolz auf euch", lobte Fritsche ihre Schüler und dankte dem Kollegium und ihrer Stellvertreterin Miriam Machill für die Unterstützung bei der umfangreichen Bewerbung für das Zertifikat "Sportfreundliche Schule". Die Dokumentation der vielen Aktionen - unter anderem Fußball-und Badmintonturniere, Laufabzeichen sowie Tennis- und Tischtennis-AGs - füllt nun einen dicken Aktenordner. Drei Jahre lang ist die Auszeichnung gültig, dann kann sich die Schule neu bewerben. Das dürfte bei den Aktivitäten in Jesteburg kein Problem werden. Gerade wurde der "Schulexpress" eingeführt, der die Kinder motiviert, statt mit dem Elterntaxi selbstständig zu Fuß, mit dem Rad oder Roller zur Schule zu kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen