Fußballer starten voller Optimismus in die neue Saison
FC Oste/Oldendorf: Freude auf erste Spiele

Die erste Herrenmannschaft in neuem Outfit
2Bilder
  • Die erste Herrenmannschaft in neuem Outfit
  • Foto: FC Oste/Oldendorf
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht

Durchsuchungen im Kreis Stade
Drogen im Wert von 120.000 Euro beschlagnahmt

tk Stade. Erneut ist der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im Landkreis Stade gelungen: Vier Wohnungen im Kreis Stade wurden durchsucht. Dabei fanden die Ermittler mehrere Kilogramm Betäubungsmittel sowie eine Indoorplantage. Den Verkaufswert der Drogen schätzt die Polizei auf rund 120.000 Euro. Die drei mutmaßlichen Dealer waren nach Angaben der Polizei bislang nicht in Erscheinung getreten. Sie sind aber dem Zoll Hamburg bei einer Kontrolle aufgefallen, der sich daraufhin mit einem...

Blaulicht
Die beiden Insassen des Peugeot wurden bei dem Unfall schwer verletzt
2 Bilder

Schwerer Unfall auf der L124 bei Stade
Zwei Schwerverletzte: Transporter kracht in den Gegenverkehr

nw/tk. Stade. Zwei Menschen wurden am Donnertagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer und einer leicht verletzt. Gegen 16:13 Uhr kam es auf der Landesstraße 124 zwischen Riensförde und Hagen-Steinbeck zu dem Unglück. Ein 18-jähriger Ahlerstedter befuhr mit einem Mercedes Transporter die L124 in Richtung Hagen-Steinbeck, verlor auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dabei  kam es zu einem Frontalzusammenstoß...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Wirtschaft
Der Glasfaserausbau von "Glasfaser Nordwest" schreitet gut voran

Vodafone verklagt das Bundeskartellamt
"Glasfaser Nordwest" soll ausgebremst werden

(bim). Das Bundeskartellamt hatte Anfang 2020 grünes Licht gegeben für das Jointventure "Glasfaser Nordwest", mit dem die Deutsche Telekom und der Regionalanbieter EWE den gemeinsamen Glasfaserausbau in 13 Pilotregionen beschleunigen wollen, u.a. in Stade und Tostedt. Diese Freigabe zur Firmengründung hat das Oberlandesgericht (OLG) in Düsseldorf nun aufgehoben und damit einer Beschwerde des Wettbewerbers Vodafone stattgegeben. Vodafone hatte offiziell geklagt aus Sorge, dass die Glasfaser...

Blaulicht

Warnung vor Gewinnspiel-Inkasso

(bim). Der Trick ist nicht neu, aber Betrüger versuchen es immer wieder: Aktuell sind vermeintliche Mahnungen eines Inkassounternehmens in Umlauf, in denen Rechtsanwalt Dr. Mathias Müller eine hohe Geldsumme für eine telefonische Anmeldung zum Dienstleistungsvertrag "Deutsche Gewinner Zentrale Lotto 6-49" einfordert und mit Konto-Sperrung droht. Als Absender wird die "Inkasso Hauptzentrale Köln" angegeben. Die Forderung von 546,44 Euro soll an "PANNON SL" überwiesen werden. Ein Dr. Mathias...

Sport
Mit Gold dekoriert: Nikias Arndt, hier im Trikot seines ehemaligen Teams Giant Alpecin

Gebürtiger Buchholzer mit Mixed-Staffel erfolgreich
Rad-Star Nikias Arndt rast zu WM-Gold

os. Buchholz. Toller Triumph für Radrennfahrer Nikias Arndt (29): Bei der Straßen-WM in Belgien holte der gebürtige Buchholzer Gold mit der Mixed-Staffel. Das deutsche Sextett, dem neben dem Profi des Teams DSM der vierfache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (36) bei dessen letztem Profirennen, Max Walscheid (28), Lisa Brennauer (33), Lisa Klein (25) und Mieke Kröger (28) angehörten, brauchte für die 44,5-Kilometer-Strecke von Knokke nach Heist 50:49 Minuten. Auf Rang zwei landete die...

Sport
Die 1. Voltigiermannschaft des RV Fredenbeck wird 2018 Deutscher Meister
3 Bilder

Fredenbecker Reiter, Fahrer und Voltigierer sind im Spitzensport vertreten
Erfolg für Zwei- und Vierbeiner

sc. Fredenbeck. "2021 war unser erfolgreichstes Jahr", sagt der Vorsitzende des Reitvereins Fredenbeck Klaus Hauschild. Neben den großen Errungenschaften der Voltigiermannschaft um Gesa Bührig konnten auch die Reiter und Kutschfahrer des Vereins auf Turnieren viele Erfolge einheimsen. Eine beispiellose Karriere legte das Voltigieren in Fredenbeck hin: Seid 2009 führte Gesa Bührig die Erste Mannschaft des Vereins bis hin zur schwersten Klasse und von Erfolg zu Erfolg. Mittlerweile kann das...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 24. September
Erneut ein Corona-Toter in Hanstedt

(os). Traurige Nachrichten aus dem Landkreis Harburg: Erneut ist ein Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben. Nach WOCHENBLATT-Informationen stammte der Mitt-Achtziger aus Hanstedt. Damit stieg die Anzahl der Menschen, die im Landkreis Harburg an oder mit dem Coronavirus verstorben sind, auf 117.  Positiv entwickelte sich dagegen der Inzidenzwert: Dieser lag am heutigen Freitag, 24. September, mit 47,26 das erste Mal seit mehr als einem Monat wieder unter der 50er-Marke. Es...

sb. Estorf. Günter Baack steht vor dem verwaisten Sportplatz in Estorf: der Rasen des Liga-Platzes ist millimetergenau gemäht und erstrahlt in der Abendsonne in sattem Grün, die Linien sind satellitengesteuert gezeichnet, ein leichter Sommerwind lässt die rot-weißen Absperrbänder flattern und kaum erahnen, dass hier in wenigen Tagen nach einem Torjubel der heimischen Mannschaft die O/O-Vereinshymne ertönen soll. "Alles ist anders, aber es ist gut, dass wir einen Neustart wagen und es endlich wieder losgeht", so der erste Vorsitzende des FC Oste/Oldendorf.

Günter Baack ist zuversichtlich. Ende Februar 2020 wurde er nach mehr als zwölf Jahren wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt, und startete - mit einer Pause. "Corona" sorgte nur wenige Tage nach seinem Amtsantritt dafür, dass die Fußballwelt an der Oste und somit das Vereinsleben auf unbestimmte Zeit zum Erliegen kam. 

Nun, wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel seit Anfang März, ist alles vorbereitet, um in einen Corona-konformen Spielbetrieb mit Hygienekonzept zu starten. "Wir alle, Spieler, Trainer, Zuschauer, Freiwillige, Ehrenamtliche, Erwachsene wie Kinder sind gefordert, die Situation anzunehmen, wie sie ist. Aber gemeinsam und mit Vernunft werden wir uns an die Herausforderungen rund um den Spielbetrieb schnell gewöhnen." "Günter", so rufen hier alle ihren Boss, wirkt entspannt - wie auch schon vor der Pandemie.
Mit einem neuen Vorstandsteam wollte Günter Baack im Frühjahr 2020 durchstarten. Einige Posten wurden neu besetzt, beispielsweise steht ihm mit Patrick Gergen auch ein neuer zweiter Vorsitzender zur Seite. Zudem werden die fußballerischen Geschicke im Herrenbereich jetzt von den Fußball-Obleuten Jörg Hitzwebel und Gerd Wilhelmi geleitet, während der bisherige erste Vorsitzende Andreas Duhn nun als Leiter im Juniorenspielbetrieb fungiert. Zudem bekommt die Obfrau im Damen- und Mädchenbereich, Kristin Siems, Unterstützung von Claudia Mundt-Rapp. Die vergangenen Wochen waren im FC O/O geprägt von der Frage "Was dürfen wir, was ist erlaubt?". Wie überall im Amateurbereich sind die Anforderungen hoch.

Herren
"Aber wir können endlich wieder kicken", frohlocken Stefan Draack und Jörn Martens. Das Trainergespann geht in seine zweite Saison mit der ersten Herrenmannschaft in Bezirksliga IV. Die gespielte Halbserie der abgebrochenen Vorsaison war geprägt vom Abstiegskampf, erst kurz vor der Winterpause wurden wertvolle Punkte gegen den drohenden Abstieg gesammelt. "Unser Kader hat sich schon deutlich verjüngt und wird sich weiter verjüngen, da kann nur der Klassenerhalt zunächst das Ziel sein", weiß Stefan Draack. "In den nächsten Jahren setzen wir sehr auf nachrückende Talente aus der Jugend."
O/O geht wieder mit drei Herrenteams in die Saison, die alle in Estorf spielen. Dabei wird die dritte Herren neu von den "Oste"-Urgesteinen Oliver Eckhoff, Florian Siems und Timo Glandorf angeführt. Eine Altherren- sowie zwei Alt-Seniorenteams (Ü40 und Ü50) und zwei Damenmannschaften komplettieren das Feld im Erwachsenenbereich.

Damen
Auch die Damenteams verjüngen sich und werden neu gemischt. "Vor diesem Hintergrund hätte es keinen Sinn ergeben, weiterhin das Abenteuer Oberliga mit sehr viel Anstrengung zu wagen." Kristin Siems hat ein gutes Gefühl bei der Entscheidung, das Oberliga-Team der ersten Damen freiwillig in die Landesliga zurückzuziehen. Einige Abgänge – vor allem aufgrund von Studium und beruflichen Veränderungen, aber auch verletzungsbedingte Pausen ließen keine andere Entscheidung zu, um gerade den jungen Spielerinnen die Chance zu geben, sich an das fußballerisch höhere Niveau im Damenbereich zu gewöhnen.
Trainiert werden die Mädels von Berti Marcus, der in der Teamführung von Martin Tiedemann und Egon Schmidt unterstützt wird. Vorgänger Harald Zerwas hatte das Team schon zum Rückrundenbeginn aus gesundheitlichen Gründen übertragen.

Jugend

Froh darüber, dass endlich wieder Fußball gespielt werden darf, ist auch Andreas Duhn, neuer Leiter im Juniorenbereich des FC O/O und Mitglied im Planungsteam der JSG Osteland. "Für uns ist die getroffene Entscheidung des Niedersächsischen Fußballverbands ein Glück, da uns die sportlich erreichten Aufstiege unserer U19 (spielt künftig in der Landesliga Lüneburg) und U16 (Bezirksliga Lüneburg Staffel zwei) erhalten bleiben", so Duhn, der gleichzeitig die U19-Junioren trainiert. "Wir haben uns die Stärkung und Förderung des Jugendfußballs in der Region der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten auf die Fahnen geschrieben – ohne Vereinsbrille und Vereinsfarben, und da kommt uns der Sprung in den Bezirk natürlich gerade recht", schiebt er hinterher. Beide Teams werden im Übrigen ihre Heimspiele in der kommenden Spielzeit gemeinsam im "Rudolf-Pöpke-Stadion" in Oldendorf austragen.

JSG Osteland
Gemeinsam mit der JSG Himmelpforten/Hammah starten die Jugendlichen des FC Oste/Oldendorf in die zweite Spielzeit als "JSG Osteland". Zur neuen Saison wurden sechs Jahrgangsmannschaften auf Elferfeld gemeldet – zweimal U14, U15, U16, U17 (neuner) und U19 steigen in den Kampf um die Punkte ein. Zudem wurde die JSG auf die U13 ausgeweitet, um auch im Jahrgang 2008 perspektivisch aufgestellt zu sein. "Und noch im September werden unsere Teams endlich im einheitlichen Look auf dem Platz stehen, das wird das Zusammenwachsen weiter stärken, zumal im Outfit alle Farben der beteiligten Vereine enthalten sind." Jörg Schmidt aus Himmelpforten, ebenfalls Mitglied im Planungsteam "JSG Osteland", konnte die Volksbank Stade-Cuxhaven, Geschäftsstelle Himmelpforten, als Förderer für die Spielausstattung der Osteland-Kicker gewinnen.

Bei den jüngeren Junioren bis einschließlich zum U12-Jahrgang wie auch bei den Juniorinnen geht der FC O/O wie gewohnt in die Saison, weitere acht Teams wurden hier zunächst gemeldet. "Auch unsere B-Juniorinnen spielen künftig als Elferteam auf Bezirksebene", zeigen sich Sarah Hildebrandt und Olga Markus hoffnungsfroh. Die beiden Trainerinnen wissen, wovon sie sprechen, schließlich stehen sie seit Jahren für die ambitionierte erste Damen in blau-roten Farben auf dem "Feld der Ehre" in Gräpel. "Unser Antritt ist es, die talentierten Mädchen an die Damen heranzuführen. Das funktioniert natürlich nur auf dem Elferfeld." Unterstützt werden sie in der kommenden Spielzeit von Jannis Krause, ehemals SV Dornbusch.

Zum Schluss meldet sich noch einmal Günter Baack zu Wort: "Die Vorgaben machen es erforderlich, dass ab 50 Zuschauern allen ein Sitzplatz zur Verfügung steht." Darum bittet er die Fußballanhänger darum, mit Klappstuhl oder sonstiger Sitzgelegenheit zu den Spielen anzureisen. "Dafür haben wir dann auch einen Platz in der ersten Reihe reserviert", lacht der Vereinsboss zufrieden in die abendliche Sonne.

Die erste Herrenmannschaft in neuem Outfit
Auch die ersten Damen starten mit neuen Trikots von Hauptsponsor EDEKA Michael Tiedemann in die Saison
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen