Brandursache ist noch unklar
80 Feuerwehrleute löschen Brand im Garstedter Kunststoffwerk

In der Werkshalle: Die Feuerwehr kontrolliert die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester
2Bilder
  • In der Werkshalle: Die Feuerwehr kontrolliert die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester
  • Foto: Mathias Wille
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Garstedt. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am frühen Freitagmorgen zu einem Feuer in einem kunststoffverarbeitenden Betrieb in Garstedt. Nachdem die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte, wurden durch die Leitstelle in Winsen um 00.52 Uhr zunächst die Freiwilligen Feuerwehren aus Garstedt und Wulfsen alarmiert. Eine erste Erkundung ergab, dass in einer kombinierten Lager- und Produktionshalle etwa zehn Ballen mit Kunststoff-Rohmaterial in Flammen standen. Umgehend wurden daraufhin die Wehren aus Salzhausen, Vierhöfen und Tangendorf sowie die Drehleiter der Winsener Retter nachalarmiert. Auch der in Garlstorf stationierte Rettungswagen rückte zur Eigensicherung der Einsatzkräfte nach Garstedt aus.
Unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Jörn Petersen nahmen Trupps unter Atemschutz die Brandbekämpfung in die Halle vor. Dort hatte die stationäre Schaumlöschanlage ausgelöst und das Feuer größtenteils abgelöscht, sodass nur noch Nachlöscharbeiten ausgeführt werden mussten. Die Drehleiter aus Winsen wurde nicht mehr benötigt. Während ein Feuerwehrmann die betroffenen Kunststoffballen mit einem Gabelstapler ins Freie brachte, wurde die Brandstelle laufend mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester kontrolliert. Anschließend wurden die verschiedenen Abschnitte der Halle mit Druckbelüftern rauchfrei gemacht und mit einem Messgerät auf verbliebene Brandgase kontrolliert.
Nach etwa 90 Minuten konnten die 80 beteiligten Feuerwehrleute die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

In der Werkshalle: Die Feuerwehr kontrolliert die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester
Am Einsatzort: Feuerwehrleute vor der Lager- und Produktionshalle des Kunststoffwerks in Garstedt
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen