13 Verletzte bei Unfall auf der A7
Großeinsatz für die Retter

Ein völlig zerstörtes BMW Cabrio
2Bilder
  • Ein völlig zerstörtes BMW Cabrio
  • Foto: Mathias Wille
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Garlstorf. Dreizehn Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Nachmittag des Maifeiertages auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Thieshope. Aus bisher ungeklärter Ursache waren insgesamt fünf Pkw miteinander kollidiert. Fünf Fahrzeuginsassen wurden dabei schwer, acht leicht verletzt.
Unter dem Einsatzstichwort " Massenanfall an Verletzten" entsandte die Leitstelle ein Großaufgebot an Rettungskräften auf die Autobahn. Acht Rettungswagen und zwei Notärzte aus den Landkreisen Harburg und Heidekreis sowie ein Notarzt aus Hamburg kümmerten sich um die Unfallopfer. Zur Koordination der Rettungsmaßnahmen rückte zudem der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes aus. Unterstützt wurde der Rettungsdienst durch die Feuerwehr Garlstorf, die zudem die auslaufenden Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge mit Bindemitteln abstreute und Trümmerteile von den Fahrbahnen räumte.
Gemeindebrandmeister Jörn Petersen und sein Stellvertreter Tore Larsen machten sich vor Ort ein Bild von der Arbeit der Rettungskräfte.
Die Autobahn musste für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt werden, was zu einem längeren Rückstau führte. Die Polizei ermittelt jetzt die Unfallursache und die Schadenshöhe.

Ein völlig zerstörtes BMW Cabrio
Ein Blick auf die Unfallstelle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.