Feuerwehr Garlstorf hatte im vergangenen Jahr 34 Einsätze

Auf der Versammlung (v. li.): Verwaltungschef Wolfgang Krause, Ortsbrandmeister Norbert Petersen, Bürgermeister Horst-Günter Jagau und Gemeindebrandmeister Jörn Petersen   Foto: Mathias Wille
  • Auf der Versammlung (v. li.): Verwaltungschef Wolfgang Krause, Ortsbrandmeister Norbert Petersen, Bürgermeister Horst-Günter Jagau und Gemeindebrandmeister Jörn Petersen Foto: Mathias Wille
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Garlstorf. Insgesamt zehn Beförderungen und Ernennungen nahm Gemeindebrandmeister Jörn Petersen kürzlich auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Garlstorf vor. Peter Schäfer und Thorsten Voigts wurden zum Ersten Hauptfeuerwehrmann und Jasmin Kornack zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Oberfeuerwehrfrau bzw. –mann sind Jasmin Eggers, Katharina Pahnke, Jörn Hofmann und Andreas Otte. Ihre Ernennung zu Feuerwehrmännern erhielten Yannik Hagelberg, Niklas Heuer und Paul John.
Zuvor hatte Ortsbrandmeister Norbert Petersen auf 34 in 2018 absolvierte Einsätze zurückgeblickt. Er erinnerte besonders an den schweren Unfall eines Waldarbeiters, den Brand eines Carports und an einen ausgedehnten Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus.
Jugendwart Eike Meyer berichtete von einem sehr erfolgreichen Jahr 2018. Der Nachwuchs nahm an zahlreichen Wettbewerben mit teils sehr gutem Erfolg teil. Meyer zeigte sich erfreut darüber, dass vier junge Kameraden an die Einsatzabteilung übergeben wurden. Wettbewerbsgruppenführer Jörn Hofmann hob die Qualifikation für den Kreisfeuerwehrtag und den dritten Platz beim Hanstedter Feuerwehrmarsch hervor.
Sehr zufrieden war Ortsbrandmeister Norbert Petersen mit den Zuwächsen bei Förderern (jetzt 112 Mitglieder), Aktiven (60) und bei der Jugendwehr (neun Jungen und acht Mädchen).
Zum neuen Gruppenführer der vierten Feuerwehrgruppe wurde Olaf Kuhn gewählt.
Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause und Gemeindebrandmeister Jörn Petersen bescheinigten der Wehr eine hohe Qualität ihrer Arbeit. Petersen verlieh dem Garlstorfer Bürgermeister Horst Günter Jagau für 40 Jahre aktiven Dienst das Feuerwehrehrenzeichen des Landes. Als einziger Bürgermeister der Samtgemeinde Salzhausen im aktiven Dienst - so Petersen - hätten Jagau und der Gemeinderat immer ein offenes Ohr für die Belange der Wehr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.