++ Unglaublich ++

Tierhasser erschießt Kater!

Corona sorgte in 2020 in Salzhausen auch für Steuereinbußen
Salzhäuser Samtgemeinde-Bürgermeister zieht Bilanz für 2020

Start fürs Mega-Projekt Teilneubau der Grundschule Salzhausen (v. li.): Schulleiterin Claudia Rückforth, Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause und Schulausschuss-Vorsitzende Christiane Oertzen beim ersten Spatenstich im Dezember
  • Start fürs Mega-Projekt Teilneubau der Grundschule Salzhausen (v. li.): Schulleiterin Claudia Rückforth, Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause und Schulausschuss-Vorsitzende Christiane Oertzen beim ersten Spatenstich im Dezember
  • Foto: Samtgemeinde Salzhausen
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. "Wir blicken auf ein Jahr zurück, das uns alle sehr gefordert hat und für viele von uns nicht leicht war", beginnt der Salzhäuser Samtgemeinde-Bürgermeister und Gemeindedirektor Wolfgang Krause seine jetzt vorgelegte Bilanz für 2020 und hat dabei vor allem die Auswirkungen der Corona-Pandemie vor Augen. Krause bedankt sich für den Einsatz "unter erschwerten Bedingungen" bei den vielen Ehrenamtlern in Vereinen, Verbänden und Organisationen sowie allen Beschäftigten in der Kinderbetreuung, Schulen, Pflegediensten, Therapieeinrichtungen, Arztpraxen und Krankenhäusern.
Corona-bedingt - so der Verwaltungschef - hätten viele Ausschusssitzungen nicht stattfinden können. Gleichwohl seien Beschlüsse gefasst und zahlreiche Themen angepackt worden. Als Beispiele nennt Krause unter anderem:
Finanzen: "Im Haushaltsjahr 2020 sind auf der Ertragsseite der Mitgliedsgemeinden insbesondere Anteile an der Einkommensteuer weggefallen. Die Gewerbesteuer hat sich zwar unterschiedlich entwickelt, ist erfreulicherweise im Schnitt aber in der geplanten Höhe eingegangen", so Wolfgang Krause. Die Steuerkraft der Gemeinden entspreche damit etwa der des Vorjahres, während man infolge der Pandemie in 2021 vor allem bei der Gewerbesteuer weniger Einnahmen erwarte. Um dennoch weiterhin finanziell "flüssig" zu bleiben, hätten Samtgemeinde und Gemeinde die Umsetzung von ursprünglich für dieses Jahr geplanten, jedoch noch nicht dringend erforderlichen Vorhaben etwas verschoben. Die Kreditschulden der Samtgemeinde lägen bei 1,2 Millionen Euro, die des kommunalen Wirtschaftsbetriebes bei 3,6 Millionen Euro. "Ende April/Anfang Mai wird ein aktueller Finanzstatus vorliegen. Dann ist unter anderem über die Frage eines eventuellen Nachtragshaushaltes zu entscheiden", kündigt Krause an.
Aue-Grundschule Garstedt: Die Räumlichkeiten der Schule sollen in den nächsten Jahren durch kleinere Umbaumaßnahmen barrierefrei und inklusiv gestaltet werden. Bereits im vergangenen Jahr wurden drei Differenzierungsräume geschaffen und zusätzlich notwendige Fluchtwege. Kurzfristig vorgesehen ist zudem die Erneuerung der beweglichen Trennwand zwischen Aula und Musikraum, und die Klassen sollen neue Fußböden bekommen. "Der Glasfaser-anschluss wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2021 realisiert werden können", so Wolfgang Krause (weitere Bauprojekte siehe Extra-Meldung).
Wasserwerk Salzhausen: Im Dezember beschloss der Samtgemeinderat die Erhöhung der Wasserverbrauchsgebühren, für die Jahre 2021 bis 2023 wurde eine Neukalkulation vorgenommen. Aufgrund gestiegener Kosten sowie Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen wird der Anschlussbeitrag bei eingeschossiger Haus-Bauweise ab sofort mit 1,14 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche (vorher 1,06 Euro) plus sieben Prozent Mehrwertsteuer berechnet. Sollte das Land einem Antrag auf Erhöhung der Wasserentnahmegebühr zustimmen, muss der Wasserpreis im Raum Salzhausen laut Wolfgang Krause um weitere sieben Cent aufgestockt werden.
Waldbad Salzhausen: Die Badesaison 2020 startete Corona-bedingt erst Mitte Juni und lief bis Ende September. Wegen der Pandemie musste die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher auf 280 reduziert werden. Am Schluss der Saison wurden insgesamt rund 13.000 Gäste gezählt. Bei einem Andauern der Corona-Beschränkungen in der Saison 2021 kündigt Wolfgang Krause an, möglichst "nutzerfreundlichere Rahmenbedingungen zu schaffen".
Gemeindeverbindungsstraße Garstedt-Vierhöfen: Das Ausbau-Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden Garstedt und Vierhöfen sowie der Samtgemeinde Salzhausen wurde für rund 1,8 Millionen Euro abgeschlossen. Aus Ausgleichsmaßnahme werden derzeit 275 Bäume an vorhandenen Wirtschaftswegen neu angepflanzt. Die Tatsache, dass es auf der Strecke keinen Fahrradweg gibt, der Drahtesel-Nutzern mehr Sicherheit bietet, sorgte bei diesen für Unmut.
Feuerwehren: Das im Bau befindliche neue Feuerwehrgerätehaus an der Straße Witthöftsfelde in Salzhausen (siehe auch Extra-Meldung) wird ein Domizil für alle Brandschützer der Samtgemeinde. Es wird vor allem der Stützpunktwehr Salzhausen als Quartier dienen, aber auch eine zentrale Bekleidungskammer sowie ein Lager für Verbrauchs- und Ausbildungsmaterial beherbergen, die für alle Ortswehren zugänglich sind. Auch die kommunale Einsatzleitung (KEL) hat im neuen Feuerwehrhaus ihren Standort, von wo aus sie bei Großschadens- und Katastrophenlagen den Einsatz der Retter leitet.
Für die Stützpunktwehr Garlstorf wurde ein Löschgruppenfahrzeug beschafft. Dieses ist speziell für den Einsatz auf der nahegelegenen Autobahn ausgerüstet.
Flüchtlinge: "Zwischenzeitlich leben in der Samtgemeinde Salzhausen über 40 Flüchtlinge, die eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung haben, in den Unterkünften. Für sie suchen wir dringend Wohnraum zur Miete und würden uns über entsprechende Angebote oder interessierte Vermieter freuen", bittet Wolfgang Krause um Unterstützung aus der Bevölkerung.
Digitalisierung: Auch die Samtgemeinde bietet ihre Verwaltungsleistungen immer mehr online an und hat hierfür das Serviceportal www.portal.salzhausen.de/startseite/ eingerichtet. Zudem wird die Homepage www.salzhausen.de wird mit dem Ziel einer größeren Nutzerfreundlichkeit überarbeitet.

Samtgemeinde Salzhausen kurz und knapp

Entwicklung der Einwohnerzahlen: 2020: 14.943 (2019: 15.029)
Zuzüge: 840 (1.093), Wegzüge: 844 (982)
Feuerwehren: insgesamt 530 aktive Kameraden, 157 Jugendfeuerwehrmtglieder, 87 Jungen und Mädchen in Kinderfeuerwehren, 170 Kameraden in den Altersabteilungen und 1.126 fördernde Mitglieder
Laufende Bauprojekte: Teilneubau Grundschule Salzhausen: geplante Fertigstellung im Juni 2022, Kosten: rund 12,8 Millionen Euro; Anbau Kindergarten Toppenstedt: geplante Fertigstellung im Februar 2021, Kosten: 130.000 Euro; Feuerwehrgerätehaus Salzhausen: geplante Fertigstellung Ende Januar 2021, Kosten: 2,6 Millionen Euro

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen