Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer Jörg Kraus lädt zu Spaziergängen ein
Viel lernen vom Heide-Experten

Gelernter Forstwirt und begeisterter Hobby-Imker: Natur- und Landschaftsführer Jörg Kraus bei einem Bienenvolk
2Bilder
  • Gelernter Forstwirt und begeisterter Hobby-Imker: Natur- und Landschaftsführer Jörg Kraus bei einem Bienenvolk
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen/Gödenstorf. "Mit dem Jäger durch den Forst" ist der Titel zweier Spaziergänge, die der Verein "Salzhausen e.V. - Kultur - Heimat - Leben" jetzt für alle Interessierten veranstaltet. Der passionierte Waidmann und gelernte Forstwirt Jörg Kraus (49) aus Gödenstorf leitet die Teilnehmer und weiß genau, wovon er spricht: Kraus, im Hauptberuf Leiter des Bauhofes der Samtgemeinde Salzhausen, schloss jetzt einen Lehrgang zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer für die Lüneburger Heide erfolgreich ab. Veranstalter der mehrmonatigen Schulung war der Naturpark Lüneburger Heide in Zusammenarbeit mit der Töpfer-Akademie.
"Wir leben in einer Kulturlandschaft, die durch den Einfluss von Land- und Forstwirten gestaltet wurde - und sie haben es gut gemacht", betont Jörg Kraus gegenüber dem WOCHENBLATT. "Auch heute gestalten wir noch, wenn auch viele Eingriffe negativ von manchen Menschen beurteilt werden. Trotzdem haben wir vielseitige Landschaften und Lebensräume, in denen sich seltene Tierarten wohl fühlen."
Schauplätze des Lehrgangs waren das Camp Reinsehlen und der Hof Möhr in Schneverdingen. Zudem unternahmen die Teilnehmer Exkursionen in die Umgebung. Auf dem Programm standen die Entstehung der Naturlandschaften, historische Heidebauern-Wirtschaft, der Beitrag des Heidepastors Wilhelm Bode zum Naturschutz, Kommunikationskonzepte der Umweltbildung, nachhaltige Entwicklung, Grundlagen des Naturschutzes sowie Heide, Moor und Fließgewässer als Lebensräume. Diese Themen wurden in der theoretischen Prüfung abgefragt. Zudem galt es, eine Führung "über Stock und Stein" zu planen und schriftlich auszuarbeiten. Im praktischen Teil mussten die Teilnehmer eine Station einer Führung präsentieren. Jörg Kraus entschied sich für das Thema Landschaftsschutzgebiet Garlstorfer Wald und durfte sein Wissen an einer Hecke unter Beweis stellen. "Hecken und ihre Pflanzen waren quasi der Medizinschrank des Mittelalters. Sie bilden einen Lebensraum für viele Insekten und prägen das Landschaftsbild", benennt er die Vorzüge.
Gefragt, was ihm der Lehrgang gebracht hat, erklärt er: "Ich habe auch vorher Führungen für Erwachsene und Schulen angeboten. Mit dieser Ausbildung konnte ich mein Wissen vertiefen, wovon auch die Teilnehmer meiner Exkursionen profitieren."
• Der von Jörg Kraus geführte Spaziergang "mit dem Jäger durch den Forst" findet am Freitag, 16. und 23. August, statt. Die Teilnehmer erfahren viel über Flora, Fauna, Jagd und Forstwirtschaft. Treffpunkt für die zweieinhalbstündige Tour ist jeweils um 19 Uhr in der Straße "Am Walde 1" in Gödenstorf. Karten für 8 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Hornbostel in Salzhausen.

Gelernter Forstwirt und begeisterter Hobby-Imker: Natur- und Landschaftsführer Jörg Kraus bei einem Bienenvolk
Bei ihrem Abschlusstreffen: Jörg Kraus (ganz hinten, Mi.) mit den übrigen zertifizierten Natur- und Landschaftsführern

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.