Nachruf zum Tode von Bernd Loll
Wulfsen trauert um "Mr. Eichhof-Fest"

Verstarb jetzt mit 65 Jahren: Bernd Loll aus Wulfsen
  • Verstarb jetzt mit 65 Jahren: Bernd Loll aus Wulfsen
  • Foto: Loll
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Wulfsen. Sein Name steht für das seit über 30 Jahren stattfindende Wulfsener Eichhof-Fest, denn er hat es erfunden: Bernd Loll verstarb jetzt überraschend nach kurzer schwerer Krankheit mit nur 65 Jahren. Er hinterlässt seine Ehefrau Petra.
"Wir können es alle noch nicht fassen, dass Bernd so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde", erklärt sein Bruder Olaf gegenüber dem WOCHENBLATT.
1987 hatten Bernd Loll und weitere Mitglieder der Faslamsgemeinschaft das Eichhof-Team gegründet, um das Dorfleben zu bereichern. Um die 45 Frauen und Männer zwischen 17 und 60 Jahren engagieren sich seitdem schwerpunktmäßig bei der Ausrichtung des alljährlichen Events in kompletter Eigenregie. "Zehn Jahre lang war Bernd vom Start weg Vorsitzender unseres Teams und hat sich auch danach immer sehr stark eingebracht", so Olaf Loll.
Sein Bruder sei ein "sehr geselliger Menschen mit dem Herz auf dem rechten Fleck" gewesen, ein "Vereinsmeier im besten Sinne". So spielte Bernd Loll auch viele Jahre Fußball beim TSV Auetal, fungierte dort außerdem als Betreuer, Trainer und Obmann. In der Sport-Angelgemeinschaft (SAG) Wulfsen gehörte er zum Festausschuss und sorgte in dieser Funktion bei Feierlichkeiten auch für den Gaumenschmaus. "Das lag irgendwie nahe, denn Bernd war von Beruf Koch und viele Jahre Küchenleiter bei der Hamburger Landesbank", blickt Olaf Loll zurück.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.