Alles zum Thema 200.000 Euro Schaden

Beiträge zum Thema 200.000 Euro Schaden

Blaulicht
4 Bilder

Reetdachhaus in Buxtehude-Daensen brennt nieder

tk. Buxtehude/Daensen. Großeinsatz für die Buxtehuder Feuerwehren am Donnerstagabend: Ein Reetdachhaus in Daensen an der Moisburger Straße stand in Flammen. Nachbarn hatten gegen 21.50 Uhr einen lauten Knall gehört, und die Rettungskräfte alarmiert. Die ehemalige Gaststätte steht bereits seit längerer Zeit leer. Für die 100 Kräfte war es ein aufwändiger Einsatz. Von der Drehleiter aus mussten Teile des Reetdaches abgenommen werden, um an alle Brandnester zu kommen. Mit einem Bagger wurden...

  • Buxtehude
  • 21.12.18
Politik
Die kaputte L114 am Ortseingang

Lädierte Fahrbahn wird saniert

Oldendorf: 200.000 Euro teurer Schaden an der Landesstraße L114 durch Bundesstraßen-Umleitung tp. Oldendorf. Risse, Dellen, tiefe Schlaglöcher und kaputte Bordsteine: Die Landesstraße L114 in Oldendorf hat eine der schlechtesten Fahrbahnen im Landkreis Stade. Grund für die Schäden an der 250 Meter langen Strecke zwischen Kreisel und Ortseingang ist der mehrmonatige Bauarbeiten an der Bundesstraße B74, während der Pendler und Schwerlastverkehr über Oldendorf umgeleitet wurde (das WOCHENBLATT...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.08.17
Panorama

Ortsumgehung fertig: Aber wieso gibt es eigentlich keinen Radweg?

bc. Jork. Die Ortsumgehung in Jork ist bis auf den Anschluss an die L140 fertig. Was auffällt: Es fehlt ein Radweg! Wieso wurde der eigentlich nicht gleich mitgeplant, hat doch die Gemeinde seinerzeit Baurecht geschaffen? Platz genug wäre ja neben der Fahrbahn gewesen. Ausschließlich Kostengründe hätten zu der Entscheidung geführt, vorerst auf einen Radweg zu verzichten, sagt Bürgermeister Gerd Hubert. Fast 200.000 Euro hätte der Weg gekostet. Möglicherweise könne aber später ein Streifen für...

  • Jork
  • 10.11.15
Blaulicht
Die Scheune war nicht mehr zu retten
4 Bilder

Scheune in Wedel brannte nieder

tk. Wedel. Bei einem Großbrand in Wedel ist am Sonntagnachmittag eine Scheune niedergebrannt, in der unter anderem Stroh und Heu gelagert wurden. Mehr als 120 Feuerwehrkräfte aus verschiedenen Ortswehren wurden alarmiert. Eines der Hindernisse: Die Retter mussten 1,5 Kilometer Schlauch für das Löschwasser verlegen. Die Feuerwehr konnte die Scheune nicht mehr betreten, so dass nur von außen gelöscht werden konnte. Heu und Stroh wurden schließlich Fuhre für Fuhre herausgeholt und auf einer...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 29.09.14
Blaulicht
Trotz eines Großeinsatzes waren große Teile des Gebäudes nicht mehr zu retten
9 Bilder

Großbrand in Balje vernichtet Haus, Lager und Werkstatt

tk. Balje-Hörne. Bei einem Großbrand am Mittwochabend sind ein Haus, ein Lager und eine Werkstatt in Balje-Hörne vernichtet worden. Der Besitzer (63) des Anwesens bemerkte Rauch, der aus einem Teil des Gebäudes drang, der als Ferienwohnung genutzt wird. Sein Nachbar alarmierte sofort die Feuerwehr. Sieben Ortswehren mit 250 Feuerwehrleuten rückten aus. Als die Retter eintrafen, standen Wohnhaus und Lagergebäude bereits in Flammen. Was die Löscharbeiten erschwerte: Die Feuerwehr musste...

  • Buxtehude
  • 14.11.13