Artak Gaspar

Beiträge zum Thema Artak Gaspar

Blaulicht
Jens L. (li.) und sein Rechtsanwalt Artak Gaspar

"Zocker"-Prozess: Warten auf die Revisions-Verhandlung

Ein Jahr nach Urteil: Ex-Banker aus Stade noch immer auf freiem Fuß tp. Stade. Knapp ein Jahr nach dem Urteil gegen den spielsüchtigen Jens L.* aus Stade, der u.a. wegen Veruntreuung von knapp 4,1 Millionen Euro Kundengeld seines früheren Arbeitgebers, der Deutschen Bank in Buxtehude, für vier Jahre ins Gefängnis muss, ist der Ex-Banker noch immer auf freiem Fuß. Wie berichtet, hatten seine Rechtsanwälte, Frank Jansen und Artak Gaspar, gegen das im vergangenen Dezember ergangene Urteil des...

  • Stade
  • 04.11.15
Blaulicht
Kurz vor der Urteilsverkündung: die Kammer (re.) sowie der Angeklagte Jens L. (3. v. li.) mit seinen Anwälten Artak Gaspar (v. li.) und Frank Jansen

Vier Jahre Knast für den "Zocker-Banker"

Gerichtsurteil nach Millionen-Betrug an Kunden der Deutschen Bank Buxtehude / Rechtsanwälte kündigen Revision an tp. Stade. Im "Zocker"-Prozess gegen Jens L.* (40) hat das Stader Landgericht am Montagmittag sein Urteil gefällt: Der spielsüchtige Ex-Banker aus Stade, der rund 4,1 Millionen Euro Kundengeld seines ehemaligen Arbeitgebers, der Deutschen Bank in Buxtehude veruntreut und im Kasino verspielt hat, muss für vier Jahre ins Gefängnis. Obwohl das Gericht mit dem Strafmaß deutlich unter...

  • Stade
  • 15.12.14
Blaulicht

Hoffen auf ein mildes Urteil

tp. Stade. Im "Zocker-Prozess" gegen den spielsüchtigen Ex-Banker Jens L.* aus Stade hat die Verteidigung am Donnerstag vor dem Stader Landgericht ihr Plädoyer gehalten. "Wir hoffen auf ein mildes Urteil", sagt Rechtsanwalt Artak Gaspar und nennt in diesem Zusammenhang Jens L.s Bemühungen um Wiedergutmachung und um eine Rückkehr in geordnete Lebensverhältnisse nach seiner Spieler-Karriere. Die Verteidigung plädierte auf ein Strafmaß zwischen Freiheitsstrafe auf Bewährung und offenem...

  • Stade
  • 12.12.14
Blaulicht
Angeklagter Jens L. (Mi.) mit seinen Anwälten Frank Jansen (li.) und Artak Gaspar

"Revision gehört zum Arbeitsplan"

Die vorerst letzten Prozesstage gegen Zocker-Banker Jens L. / Unfähigkeitsantrag abgeschmettert tp. Stade. Seine Anwälte tun ihr Möglichstes, um den spielsüchtigen Ex-Banker Jens L. (40) aus Stade, der, wie berichtet, 8,4 Millionen Euro Kundengelder der Deutschen Bank in Buxtehude im Kasino verzockte, vor der drohenden mehrjährigen Knast-Strafe zu bewahren. Am jüngsten Prozesstag am Stader Landgericht stellten sie einen Unfähigkeitsantrag gegen den Gerichtsgutachter. Er wurde...

  • Stade
  • 03.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.