Stade

Beiträge zum Thema Stade

Blaulicht

Überfall in Stade auf Lieferdienstfahrer
Frau sprüht Pizzaboten ätzende Flüssigkeit ins Gesicht

tk. Stade. Ein Pizzabote (37) ist in der Nacht zu Montag gegen Mitternacht in Stade von einer Frau mit einem fiesen Trick ausgeraubt worden. Sie sprach den Fahrer an der Wallstraße an und bat ihn um Hilfe, weil eine ältere Dame an der Neuborgstraße gestürzt sei. Die Unbekannte und der 37-Jährige gingen ein paar Meter, als die Frau ihm plötzlich die Geldbörse aus der Hosentasche riss und dem Mann eine Flüssigkeit ins Gesicht sprühte, die zu Reizungen führte. Mit einem geringen Geldbetrag entkam...

  • Stade
  • 11.11.19
Blaulicht

Mit 132 durch Tempo 70-Zone
Raser auf der B74

tk. Stade. Mitarbeiter von Polizei und Landkreis haben am Montag und Dienstag auf der B74 zwischen Stade und Elm geblitzt. Dabei sind wieder erschreckende Verstöße festgestellt worden: Dort, wo 100 Stundenkilometer erlaubt sind, war ein Autofahrer mit 154 km/h unterwegs. Auf einem Abschnitt mit Tempo 70 brachte es der "Spitzenreiter" auf 132 Sachen. Beide Fahrer kassieren neben einem Bußgeld zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot.

  • Stade
  • 07.11.19
Panorama
Bürgermeister Sönke Hartlef (re.) freut sich über das Engagement der Jugendlichen  Foto: Karina Holst

Stades Bürgermeister Hartlef würdigt Einsatz für Völkerverständigung
Junge Menschen als "Botschafter"

jd. Stade. Als „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ dürfen sich jetzt zehn Stader Schüler bezeichnen. Bürgermeister Sönke Hartlef zeichnete die Teilnehmer der Trinationalen Jugendbegegnung der Jahre 2018 und 2019 mit einer Urkunde aus. Die immer über einen Zeitraum von zwei Jahren laufende Jugendbegegnung richtet Stade gemeinsam mit seinen Partnerstädten Goldap (Polen) und Givat Shmuel (Israel) aus. "Nach eurer zweijährigen Teilnahme an diesem besonderen Austauschprogramm seid ihr nun...

  • Stade
  • 06.11.19
Politik
Auf einigen Parkebenen herrscht fast gähnende Leere. Dort könnten auch massenweise Fahrräder abgestellt werden  Foto: lt

Stader FDP-Ratsherr hat Ideen für den Klimaschutz
"Eine Parkebene für die Fahrräder"

könnte schon jetzt Beiträge zum Klimaschutz leisten jd. Stade. Große Worte - und nichts dahinter? Der Stader Rat hat vor fünf Wochen einstimmig ein Maßnahmenpaket gegen den Klimawandel beschlossen (das WOCHENBLATT berichtete). "Der Klimaschutz muss nachhaltig mit allen nötigen Personal- und Sachmitteln ausgestattet werden", heißt es in dem Beschluss. Doch was bedeutet es, wenn in diesem Papier steht, der Stader Rat "berücksichtigt ab sofort die Auswirkungen auf das Klima bei jeglichen...

  • Stade
  • 06.11.19
Politik
Die Fahrt mit dem Bus in Stade soll nach dem Willen der "bunten Gruppe" deutlich günstiger werden   Foto: Archiv/lt

"Bunte Gruppe" spricht sich für 365-Euro-Jahresticket aus
Stade: Busfahren für 1 Euro pro Tag

jd. Stade. Autos verstopfen zunehmend unsere Städte. Vielerorts gibt es Überlegungen, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) als Alternative zum klimaschädlichen Individualverkehr zu stärken. Der Umstieg vom Auto auf den Bus soll auch den Stader Bürgern schmackhaft gemacht werden - über den Preis. Das fordern die Mitglieder der "bunten Gruppe" im Stadtrat. Busfahren für 1 Euro pro Tag, lautet ihr Vorschlag. Derzeit sei es billiger, mit dem Auto in die Stader City zu fahren statt den Bus zu...

  • Stade
  • 06.11.19
Blaulicht

Überfall in der Stader Innenstadt
Opfer eines Handtaschenräubes leicht verletzt

tk. Stade. Eine Frau (62) aus Horneburg ist am Samstagabend gegen 18.30 Uhr das Opfer eines Handtaschenräubers in der Stader Innenstadt geworden. Sie war auf der Kehdinger Straße unterwegs, als sie ein Unbekannter zu Boden stieß und mit der kleinen, blauen Handtasche der Frau flüchtete. Die Frau wurde leicht verletzt. Der Täter soll ungefähr 1,60 Meter groß und schlank gewesen sein. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover. Hinweise: Tel. 04141 - 102215.

  • Stade
  • 04.11.19
Politik
Umstritten: die Bezeichnung Ostmarkstraße   Foto: jab

In Stade soll die Ostmarkstraße umbenannt werden
NS-Begriffe einfach tilgen?

jd. Stade. Wie gehen wir in Deutschland angemessen mit unserer NS-Vergangenheit um? Sollten Spuren des Nationalsozialismus einfach ausgetilgt werden? Beispielsweise durch die Umbenennung eines Straßennamens aus der Nazi-Zeit? Das soll jetzt in Stade geschehen - jedenfalls, wenn es nach dem Willen der örtlichen CDU geht. Die hat beantragt, die dortige Ostmarkstraße umzubenennen. Als Ostmark ist gemäß der Nazi-Terminologie Österreich bezeichnet worden. Nach der Annexion der Alpenrepublik...

  • Stade
  • 02.11.19
Panorama
Gunda Bunge (li.) und Annegret Burek hoffen auf viele Gäste bei der Jubiläumsfeier

Seniorennachmittag vom DRK-Ortsverein Bützfleth läuft besser denn je
Ankerplatz für Senioren

jab. Stade. "Wer einmal zum Seniorennachmittag kommt, der kommt immer wieder." - Das sagen Gunda Bunge, Leiterin des DRK-Ortsvereins Stade, und Annegret Burek, Leiterin des Seniorennachmittags, über die wöchentliche Veranstaltung des DRK-Ortsvereins Bützfleth. Seit nun 50 Jahren gibt es den Treff und er ist beliebt wie eh und je. Aus diesem Grund organisieren die Verantwortlichen einen Festtag zum Jubiläum im Dorfgemeinschaftshaus Bützfleth. "Viele meinen zunächst, dass sie für den...

  • Stade
  • 01.11.19
Panorama
Erfolgreiche Übernahme: Elaine Kühne (li.) und Vanessa Patjens haben gemeinsam mit ihren Mitschülern selbstständig die Station geleitet
4 Bilder

Azubis übernehmen unfallchirurgische Station im Elbe Klinikum Stade
Mittendrin statt nur dabei

jab. Stade. Auf dem Flur von Station 5B des Elbe Klinikums Stade herrscht reger Betrieb. Eine Patientin wird mit dem Bett in ihr Zimmer gebracht, gleichzeitig werden zahlreiche Essenstabletts hin- und hergetragen. Das Rufsignal an einer Tür leuchtet, sofort macht sich eine Pflegerin auf den Weg dorthin, um nachzusehen. Eine weitere Pflegerin ruft nach Unterstützung bei der Versorgung eines Patienten. Auf den ersten Blick könnte man meinen, es handelt sich um den ganz normalen Alltag auf einer...

  • Stade
  • 01.11.19
Panorama
Ein Stader Wimmelbild zum Jubiläum: Bürgermeister Sönke Hartlef überreichte Stefanie Mencke das Bild als Geschenk Fotos: sc
3 Bilder

"Die Börne" feiert 40-jähriges Jubiläum
Engagement mit Herz

sc. Stade. Eine Herzensangelegenheit - das ist für die Geschäftsführerin Stefanie Mencke die gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste "Die Börne". Und nicht nur ihr liegt "Die Börne" am Herzen: Viele Gäste, darunter Vertreter aus Politik und Wirtschaft, feierten im Stadeum gemeinsam mit den 230 "Börne"-Mitarbeitern das 40-jährige Jubiläum der Stader Einrichtung. Gegründet im Jahr 1979, ist die gemeinnützige Gesellschaft schon lange nicht mehr aus dem sozialen Angebot im Landkreis...

  • Stade
  • 30.10.19
Politik
Unweit der Ortschaft Bützfleth, links neben dem Seehafen, soll die
Müllverbrennungsanlage gebaut werden. Der Rohbau steht bereits

Müllverbrennung: Pläne gestoppt

Gericht erklärt Baugenehmigung für MVA in Bützfleth für teilweise rechtswidrig / Neues Genehmigungsverfahren möglich lt. Stade. Erfolg für die Hansestadt Stade und die "Bürgerinitiative für eine umweltverträgliche Industrie". Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat am vergangenen Donnerstag mit zwei Urteilen den Klagen der Hansestadt sowie des Obstbauern und BI-Mitglieds Rolf Köser gegen die geplante Müllverbrennungsanlage in Bützfleth teilweise stattgegeben. Es ging dabei um die Frage, ob...

  • Stade
  • 30.10.19
Politik

Stader Politik: Mehr für den Klimaschutz tun
"Klimaschonendste Lösungist nicht die sparsamste"

jd. Stade. Das Thema Klimaschutz ist in aller Munde. Gerade erst hat die Bundesregierung das Klimapaket auf den Weg gebracht, mit dem u.a. der CO₂-Ausstoß deutlich gesenkt wird. Die vom Kabinett geplanten Maßnahmen werden von den Umweltverbänden bereits als halbherzig kritisiert. Müssen sich die Stader Politiker womöglich auch anhören, nicht genug gegen den Klimawandel getan zu haben? Mit dem Thema befasst hat man sich zumindest: Der Rat verabschiedete eine Art Resolution, in der die Rede von...

  • Stade
  • 29.10.19
Politik
Verwaltungsmitarbeiter vor dem Stader Rathaus. Sie sollen bald neue Kollegen erhalten  Foto: Archiv

Stade: Für 2020 personelle Aufstockungen vorgesehen
Mehr Mitarbeiter geplant

jd. Stade. Für den Stader Bürgermeister Sönke Hartlef ist es der erste Haushalt, der seine Unterschrift trägt. Dabei blieb der neue Chef im Rathaus der Hansestadt dem Motto seiner Vorgängerin treu: "Achtsam sein", lautete stets die Devise von Silvia Nieber (SPD) beim Thema Finanzen. Bei dem 119-Millionen-Euro-Etat für das Jahr 2020 wurde wie gewohnt der spitze Bleistift angesetzt (das WOCHENBLATT berichtete). Mit einer Ausnahme: Beim Personal weicht Hartlef von Niebers strengem Sparkurs ab. Es...

  • Stade
  • 29.10.19
Panorama
Die Stader Hafensänger singen am liebsten auf Augenhöhe mit ihrem Publikum

Stader Hafensängern machen drinnen schwungvoll weiter
Von den Häfen in die Hallen

jab. Stade. Für die meisten Chöre beginnt langsam die Hochphase des Singens. Wenn es draußen kalt und dunkel und drinnen gemütlich wird, sorgen sie für die richtige Stimmung. Anders als man vielleicht vermuten würde, haben auch die Stader Hafensänger nach dem Shantychor-Festival ihre Fischerkittel noch lange nicht eingemottet. Denn nicht nur unter freiem Himmel am Hafen sind sie gefragte Sänger. Auch indoor verbreiten sie mit ihren Shantys ausgelassene Stimmung. "Unsere Hauptsaison geht von...

  • Stade
  • 29.10.19
Wir kaufen lokal
Das Team der HÖRINSEL präsentiert bis Ende November in Buxtehude und Stade die EUHA-Messeneuheiten Foto: Hörinsel
2 Bilder

Hören wird jetzt ganz persönlich
HÖRINSEL in Buxtehude und Stade präsentiert die Messeneuheiten

Als Kunde der HÖRINSEL brauchen Hörgeräteträger nicht selbst auf große Messen zu gehen, um immer zuverlässig über die neuesten Trends informiert zu sein. Die Hörgeräteakustikermeisterinnen und Inhaberinnen Heike Fischer und Susanne Kupczyk und ihr Team suchen unter den neuen Entwicklungen mit fachkundigem Blick stets die richtigen Lösungen für ihre Kunden. So fand vor Kurzem (16. bis 18. Oktober) in Nürnberg der Internationale Hörgeräteakustiker-Kongress (EUHA) statt. Dort werden jedes Jahr...

  • Buxtehude
  • 28.10.19
Blaulicht

Neun Gebäude wurden durchsucht
Haftbefehl gegen sechs mutmaßliche Dealer

tk. Stade. Unter Federführung der Polizeiinspektion Stade sind am Samstagsabend neun Gebäude in drei Bundesländern durchsucht worden. Der Einsatz war Teil eines umfangreichen Ermittlungsverfahrens wegen Drogenhandels. Es wurden in Stade, Lübeck und Hamburg Wohnungen, Gewerbebetriebe und Lager durchsucht. Dabei waren auch Spezialkräfte der Bundespolizei und Drogenspürhunde im Einsatz. 300 Gramm Marihuana sowie 30.000 Euro mutmaßliches Drogengeld und andere Beweismittel wurden beschlagnahmt....

  • Stade
  • 28.10.19
Panorama
Alexander Benn mit einem selbst gegossenen Saurierschädel
3 Bilder

Stader war schon als Kind von Dinos fasziniert
Museum für alle Sinne

jd. Stade. Es ist ein langgehegter Wunsch, der für Alexander Benn in Erfüllung geht: Im kommenden Frühjahr will der 35-Jährige sein eigenes Museum eröffnen. Der studierte Geowissenschaftler erhält in der Festung Grauerort in Stade-Bützfleth zwei Räume, um dort seine naturgeschichtliche Sammlung zu präsentieren. Benn will aber nicht einfach Exponate in Vi-trinen zur Schau stellen. Er möchte ein Erlebnis-Museum schaffen. Bei vielen Ausstellungsstücken heißt es dann ausdrücklich: Anfassen...

  • Stade
  • 26.10.19
Panorama

Notfallkarte hält wichtige Rufnummern bereit
Diese Karte hilft Stader Schülern

jab. Stade. Der Kriminalpräventionsrat der Hansestadt Stade (KPRS) hat Notfallkarten mit den Telefonnummern von Beratungsstellen für Kinder und Jugendliche drucken lassen. Sie werden in den kommenden Tagen an allen städtischen Schulen verteilt. Auf den Karten stehen unter anderem die Telefonnummern des „Kinder- und Jugendtelefons“, der „Nummer gegen Kummer“, des „Krisentelefons Zwangsheirat“ sowie der Stader „Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch“. Ausführliche Informationen zu den...

  • Stade
  • 25.10.19
Blaulicht

Polizei sucht Zeugen für Einbruch oder Diebstahl
Mutmaßlicher Dieb flüchtet

tk. Stade. Als die Polizei in der Nacht zu Samstag in der vergangenen Woche in Stade einen Mann auf einem Rad kontrollieren wollte, ergriff der die Flucht und ließ den Drahtesel samt Gepäck zurück. Der 39-Jährige wurde aber schnell dingfest gemacht. Das Rad war mit Lebensmitteln und Malutensilien beladen. Die Polizei vermutet, dass die Sachen aus einem Einbruch oder Ladendiebstahl kommen. Dafür werden Zeugen unter Tel. 04141 - 102215 gesucht.

  • Stade
  • 23.10.19
Panorama
Vorführung in der WOCHENBLATT-Geschäftsstelle: Redakteurin Stephanie Bargmann ließ sich von Jorgos mit einem raffinierten Würfel-Trick verblüffen
4 Bilder

Stader ist auf den Bühnen der Welt zu Hause
Magier Jorgos - das griechische Supertalent

jd. Stade. Dreimal nein beim Supertalent. Für den Stader Georgios Pampoukidis war der Auftritt bei der RTL-Show am vergangenen Samstag eine Enttäuschung. Doch der gebürtige Grieche, der seit Anfang der 70er Jahre in Deutschland lebt, ist Profi genug, diesen Misserfolg wegzustecken. Schließlich ist er seit mehr als 25 Jahren als Magier Jorgos auf den Bühnen der Welt zu Hause, verzauberte in mehr als 3.500 Live-Shows in rund 100 Ländern eine Million Zuschauer. Dass es beim Supertalent nicht...

  • Stade
  • 21.10.19
Panorama
Henar Chikho (li.) und Serbas Schecho machten sich als Schneider und Friseur selbstständig

Existenz aufgebaut
"Wer es will, schafft es auch"

jab. Stade. Wer in ein fremdes Land zieht, der muss meist einige Hürden überwinden, um voll und ganz dort anzukommen. Die Sprache erlernen, eine Arbeit finden, ebenso wie Freunde - all das will gemeistert werden. Henar Chikho (29) und sein Bruder Serbas Schecho (32) können davon ein Lied singen. Vor mehreren Jahren kamen sie aus Syrien nach Deutschland und haben in Stade eine neue Heimat gefunden - und sich sogar selbstständig gemacht. "Wenn man will, dann schafft man es auch", sind sich die...

  • Stade
  • 18.10.19
Panorama
Auf diesem Grundstück an der Römerstraße könnte das neue Parkdeck entstehen

Erweiterung im Stader Kopenkamp geplant
Lösung für Parkproblem?

jab. Stade. Wer in Stade ein Auto hat, der hat es oftmals schwer, einen Parkplatz zu finden. Ein wenig Abhilfe schaffen möchte da die Wohnstätte Stade in der Siedlung Kopenkamp. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt stellte Wohnstätte-Vorstand Dr. Christian Pape mögliche Umsetzungen vor. "Jüngere Mieter haben heutzutage meist mehr als nur ein Fahrzeug", so Pape. Durch den demografischen Wandel liege der prozentuale Anteil der Mieter über 70 Jahre im Kopenkamp bei nur 30, so Pape....

  • Stade
  • 18.10.19
Blaulicht

Polizei ermittelt
Opfer bei Raubüberfall verletzt

jab. Stade. Ein Raubüberfall ereignete sich am Mittwoch um 21 Uhr in einer Stader Wohnung in der Wilhelm-Sietas-Straße. Vier maskierte, schwarz gekleidete Täter drangen in die Wohnung eines 32-Jährigen ein, bedrohten diesen und forderten Bargeld sowie Betäubungsmittel. Beim Versuch, sich zu wehren, wurde er verletzt. Auch seine 26-jährige anwesende Bekannte wurde bedroht. Während der Tatortaufnahme wurde in der Wohnung des Opfers Marihuana und Haschisch gefunden. Nach anschließender...

  • Stade
  • 18.10.19
Politik
Sönke Hartlef (re.) im Gespräch mit den Gastgebern Foto: Karina Holst

Sönke Hartlef besuchte schwedische Partnerstadt
Antrittsbesuch in Karlshamn

jd. Stade. Auf Mission im Ausland: Stades neuer Bürgermeister Sönke Hartlef hat seinen offiziellen Antrittsbesuch in der Partnerstadt Karlshamn absolviert. Er reiste gemeinsam mit seiner ersten Stellvertreterin Melanie Rost nach Südschweden. Weiterer Anlass der viertägigen Reise war die Vorbereitung der Schwedenwoche 2020 in Stade. Außerdem wurde über eine mögliche Zusammenarbeit bei EU-Projekten und über die Fortsetzung des Austauschs zwischen den beiden Städten gesprochen - u.a. in den...

  • Stade
  • 15.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.