Stade

Beiträge zum Thema Stade

Blaulicht

Pfefferspray ins Gesicht gesprüht
Überfall auf Mitarbeiter eines Wettbüros

tk. Stade. Der Mitarbeiter (56) eines Wettbüros in Stade an der Wallstraße ist am Dienstagabend gegen 23 Uhr überfallen worden. Der Mann hatte gerade abgeschlossen und wollte zu seinem Auto gehen als ihm ein Unbekannter wortlos Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Der Räuber entriss dem 56-Jährigen einen Rucksack und flüchtete zu Fuß Richtung Inselstraße. Die Suche nach dem Täter blieb bislang erfolglos. Die Beute ist mit 50 Euro gering. Das Opfer des Raubüberfalls kam ins Krankenhaus. Der Täter...

  • Stade
  • 19.02.20
Politik
Soll mit Mitteln der Städtebauförderung umgestaltet werden: der Eingangsbereich der Fußgängerzone zur Bahnhofstraße hin

Städtebauförderung wurde umstrukturiert
Alle Anträge für Stade neu gestellt

jd. Stade. Mit Mitteln aus der Städtebauförderung wird an verschiedenen Ecken in Stade bereits einiges bewegt oder soll in den kommenden Jahren in Bewegung kommen. Die Hansestadt befindet sich gleich mit fünf Maßnahmen in Förderprogrammen, die mit etlichen Millionen von Bund und Land bezuschusst werden. Allein für die über einen Zeitraum von zehn Jahren laufende Altstadtsanierung sind rund 14 Millionen Euro veranschlagt, wovon die Stadt nur ein Drittel übernehmen muss. Jetzt sind die Programme...

  • Stade
  • 19.02.20
Panorama
In welche Kita kommt der Nachwuchs? Diese Frage stellen sich jetzt viele Stader Eltern

Online-Anmeldung für Stader Kitas
"Kinderkrankheiten" sind beseitigt

jd. Stade. Die Einführung der Online-Anmeldung für die Stader Kindergärten hat bei zahlreichen Eltern zu Unmut geführt. Sie sind mit dieser Neuerung alles andere als zufrieden. Es gab drei Hauptkritikpunkte. Erstens: Es habe nur über Umwege geklappt, die Internetseite mit der Anmeldemaske zu erreichen. Zweitens: Das Verfahren benachteilige Eltern, die ihren Nachwuchs zum Teil schon vor Jahren für bestimmte Kitas angemeldet haben. Drittens: Für Väter und Mütter, die berufstätig seien oder ab...

  • Stade
  • 19.02.20
Blaulicht
Fordert mehr Respekt für die Feuerwehr ein: 
Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney  Fotos: Feuerwehr Stade
2 Bilder

Stades Stadtbrandmeister lobt Einsatzbereitschaft
Respekt für die Feuerwehr

jd. Stade. Respekt - dieser Begriff zog sich wie ein roter Faden durch den Jahresbericht, den Stades Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney jetzt auf der Versammlung der Gesamtfeuerwehr der Hansestadt vorlegte. Den Aktiven der Stader Ortsfeuerwehren zollte Ney Respekt für das, was sie im Vorjahr geleistet haben: Respekt für 909 Einsätze, Respekt für 247 gerettete Menschenleben oder aus einer Notsituation befreite Personen, Respekt für Werte in Höhe von fast 6,4 Millionen Euro, die aufgrund des...

  • Stade
  • 19.02.20
Panorama
Unzählige Schuhe der Skater hängen unter der Hansebrücke
2 Bilder

Mehrere Skater-Generationen hinterließen ihre Sneaker der Nachwelt
Szene-Kunst aus Schuhen in Stade

jab. Stade. Sie baumeln wenige Meter über den Köpfen der Jugendlichen im Skaterpark am Stader Bahnhof, doch kaum einer scheint sie zu bemerken - die zahlreichen Schuhe unterhalb der Hansebrücke. Dieses Bild, das der ein oder andere vielleicht schon einmal in einem amerikanischen Gangsterfilm gesehen hat, gibt es tatsächlich auch hier in der Hansestadt. Aber was hat es damit auf sich? Das WOCHENBLATT hat nachgeforscht. Fragt man in Stade nach, wird über das Gerüchte gemunkelt, dass es sich...

  • Stade
  • 18.02.20
Panorama
Timo Licht (v.li.), Frauke Thews, Josef Stein, Petra Schlichting und Landrat Michael Roesberg durchschnitten das Band zum neuen Trakt der Förderschule
2 Bilder

Anbau der Förderschule Ottenbeck feierlich eingeweiht
Mehr Platz für immer mehr Schüler

jab. Stade-Ottenbeck. Lediglich zehn Monate betrug die Bauzeit des neuen Traktes der Förderschule Ottenbeck, der von Schülern und Lehrern gleichermaßen sehnsüchtig erwartet wurde. Nun konnte der Anbau offiziell eröffnet werden. Insgesamt acht neue Unterrichts- und Gruppenräume stehen der Schule nach Abschluss der Arbeiten zur Verfügung - und diese werden dringend benötigt. "Der Landkreis Stade als Träger hat hier aus voller Überzeugung 1,3 Millionen Euro investiert, um die äußerst gute, die...

  • Stade
  • 18.02.20
Blaulicht

Vom Bus erfasst und überfahren
Fußgängerin an den Folgen des Unfalls gestorben

tk. Stade. Eine Fußgängerin (57), die am Mittwoch in der vergangenen Woche in Stade auf der Harburger Straße von einem Linienbus erfasst worden ist, ist am Samstag im Krankenhaus gestorben. Der Frau wollte nach Angaben der Polizei gegen 5.30 Uhr die Straße überqueren und hatte dabei nicht auf den Verkehr geachtet. Zuerst sah es so aus, als hätte das Unfallopfer nur leichte Verletzungen abbekommen. Doch der Zustand der 57-Jährigen verschlechterte sich gravierend, sodass ihr die Ärzte nicht mehr...

  • Stade
  • 17.02.20
Blaulicht
Ein Einbrecher auf Diebestour im Keller

Fälle im Kreis Stade vervierfacht
Immer mehr Kellereinbrüche

jd. Stade. Auch im Keller gibt es was zu holen: Nach diesem Motto agieren verstärkt die Langfinger im Kreis Stade. Die Polizei vermeldet dazu eine erschreckende Statistik: Die Zahl der Kellereinbrüche hat sich kreisweit innerhalb nur eines Jahres vervierfacht. Wurden 2018 noch 117 solcher Straftaten registriert, waren es 2019 480 Fälle. Eine alarmierende Entwicklung, die der Polizei Anlass zur Sorge gibt. Vor allem Bewohner von Mehrfamilienhäusern werden aufgefordert, besser auf ihre...

  • Stade
  • 16.02.20
Politik
Wenn der Antrag der CDU eine Mehrheit findet, werden auch im künftigen Kreistag wie bisher 58 Abgeordnete sitzen

Hashtag #Thüringen: Antrag der CDU im Kreis Stade birgt politischen Zündstoff
CDU ist verärgert über AfD-Ableger AfS

jd. Stade. Ein CDU-Vorstoß sorgt derzeit im Landkreis für Diskussionen in der Politik. Die Christdemokraten schlagen vor, die jetzige Zahl von 58 Abgeordneten auch im künftigen Kreistag beizubehalten, obwohl laut Gesetz auch 62 Mandatsträger möglich wären. Die banale Frage, ob im Kreistag in Zukunft vier Abgeordnete mehr oder weniger sitzen, könnte aber zu einem Politikum werden. Denn nach dem jetzigen Stand der Dinge ist es möglich, dass die Fraktionen der AfD und ihrer Abspaltung AfS das...

  • Stade
  • 16.02.20
Politik
Um die Kinderbetreuung besser zu organisieren, setzt die Stadt Stade auf ein Anmeldeverfahren per Mausklick   Foto: Adobe Stock/Gennadiy Poznyakov

Stade führt neues Anmeldeverfahren ein
Nur noch online in die Kita

jd. Stade. Seit Anfang Februar soll alles besser laufen: Die Stadt Stade hat eine zentrale Anmeldung für die Kindergärten eingeführt. Die ist nur noch online möglich und soll für die Eltern, aber vor allem für die jeweiligen Einrichtungen Vorteile bringen. Dagegen ist die Anmeldung für die Schule ein Kinderspiel: Eltern aus Stade, die für ihren Nachwuchs einen Betreuungsplatz benötigten, mussten bisher bei den einzelnen Kitas vorstellig werden und die Kinder dort anmelden. Da man bei der...

  • Stade
  • 12.02.20
Politik
Der neue Anbau an der Realschule Camper Höhe wird bald in Betrieb genommen

Baumaßnahmen an Stader Schulen
Neue Mensa, mehr Klassen, schönerer Schulhof

jd. Stade. An den Stader Schulen laufen derzeit verschiedene Baumaßnahmen oder befinden sich in Planung. Der Erste Stadtrat Dirk Kraska stellte kürzlich im Schulausschuss die wichtigsten Projekte vor. Realschule Camper Höhe Das umfangreichste Bauvorhaben im Schulbereich wird derzeit an der Realschule Camper Höhe umgesetzt. Der dort errichtete neue Gebäudetrakt, der Platz für zwölf Klassenräume bietet, soll nach den Osterferien in Betrieb genommen werden. Die Einrichtung ist bereits...

  • Stade
  • 12.02.20
Panorama
Ordnungsgemäße Entsorgung sieht anders aus: In Bützfleth wurde der Müll - wahrscheinlich durch Anwohner - einfach bei den Containern abgestellt
5 Bilder

Leser reagieren auf WOCHENBLATT-Bericht
Doch mehr Müll in Stade

jab. Stade. Positiv war der Eindruck, den das WOCHENBLATT von der Stadt Stade erhielt, als es hieß: "Wie vermüllt ist Stade?" Doch der Schein trügt. Das zeigten die Reaktionen der Leser auf den Aufruf, ob besonders verdreckte Bereiche übersehen wurden. Dabei war vor allem den Anwohnern der Stader Ortschaften der zahlreiche Unrat ein Dorn im Auge. Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch anscheinend ist das noch nicht bei allen angekommen - vor allem bei den Besuchern der Fast-Food-Ketten in...

  • Stade
  • 11.02.20
Panorama
Schwere Sturmflut: Trockenen Fußes konnte man am Montag nicht mehr an den Anleger Stadersand gelangen
6 Bilder

Impressionen der erste schwere Sturmflut des Jahres
Wegen Sabine: Landunter auf Stadersand

jab. Stade. Was für ein Naturschauspiel: Am Anleger Stadersand konnten sich wetterfeste Schaulustige von der Macht des Windes und der Kraft des Wassers überzeugen. Denn die erste größere Sturmflut in diesem Jahr drückte das Wasser weit in die Elbe hinein. Sogar ein Fahrzeug musste aus den steigenden Fluten durch die Feuerwehr geborgen werden. Mit einem Pegelstand von 9,51 Metern lag das Hochwasser bei Meldestufe 3 - schwere Sturmflut. Das sind 4,51 Meter über Normalnull. Zum Vergleich: die...

  • Stade
  • 11.02.20
Politik
Auf der B73 vor der Obdachlosenunterkunft sind die Spuren des Unfalls noch deutlich zu sehen

Maßnahmen im Bereich der Obdachlosenunterkunft angekündigt
Stadt Stade reagiert auf Unfall an der B73

jab. Stade. Dunkel und unübersichtlich ist die Stelle, an der die Bewohner der städtischen Obdachlosenunterkunft die Bundesstraße 73 zwischen Haddorf und Wiepenkathen überqueren müssen. Wohl auch deswegen kam es dort nun zum zweiten Mal in diesem Jahr zu einem schweren Unfall, bei dem eine Person durch ein Fahrzeug beim Überqueren der Straße verletzt wurde. Die Stadt Stade hat nun angekündigt, zu reagieren. "Es war nur eine Frage der Zeit, bis hier etwas passiert", so ein Bewohner einer...

  • Stade
  • 11.02.20
Politik
Kurz vor Schulschluss halten die ersten Eltern-Taxis in der engen Straße vor der Grundschule

Stadt Stade startet Pilotprojekt an Grundschule
Eltern-Taxis vergrämen

jab. Stade. "Die Frage ist nicht, ob etwas passiert, sondern wann" - das machte der Erste Stadtrat Dirk Kraska in der Sitzung des Schulausschusses mehr als deutlich, als es um die Sicherheit vor der Grundschule am Burggraben ging. Das Problem: Der Verkehr, darunter eine enorme Menge an Eltern-Taxis, gefährdet die Kinder auf dem Weg zur Schule. Daher hat die Stadt Stade an der Grundschule ein Pilotprojekt für einen sicheren Schulweg gestartet. "Das ist die Sache der Eltern, wie die Kinder zur...

  • Stade
  • 11.02.20
Sport

Titel gesichert
Dreimal Gold für Bogenschützen

jab. Bersenbrück/Stade. Treffsicher zum Titel: Bei den Landesverbandsmeisterschaften im Bogenschießen des NWDSB in Bersenbrück holten die Teilnehmer der Bogensportgruppe Wiepenkathen in gleich drei Wettkampfklassen den Landesmeistertitel. Insgesamt nahmen 280 Bogenschützen aus dem gesamten Elbe-Weser-Raum teil, zwölf davon kamen aus Wiepenkathen. Celine Hoeft konnte bei ihren ersten Landesmeisterschaften die Konkurrenz hinter sich lassen. In der Jugendklasse Compound erzielte sie den ersten...

  • Stade
  • 07.02.20
Panorama
Übergabe der neuen Rhythmusgeräte (hinten v.li.): Hans-Eckhard Dannenberg, Silke Thiemann,Sabine Haunert-Beckmann und Hauke Ramm mit Schülerinnen und Schülern aus der Klasse 5a  Foto: privat

Dank Spende: Realschule schafft sich Cajons
Rotarier sorgen für Rhythmus

jd. Stade. Den richtigen Rhythmus werden ab sofort die Schüler der Realschule Camper Höhe drauf haben - dank der neuen Cajons, die jetzt im Musikunterricht der Schule zur Verfügung stehen. Die Anschaffung der Rhythmusinstrumente verdankt die Schule einer großzügigen Spende. Wie es dazu kam, berichten die Neuntklässlerinnen Paula Eick und Sophie Helena Rudolph in ihrem selbstverfassten Artikel: "Der Rotary Club Stade hat dem Schulförderverein einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro...

  • Stade
  • 05.02.20
Panorama
Bei Kaffee und Kuchen wurde "Geburtstag" gefeiert  Foto: privat

"markus-café" in Stade-Hahle
Treffpunkt für Flüchtlinge besteht seit vier Jahren

jd. Stade. Vier Jahre "markus-café": Im Gemeindehaus der Markusgemeinde in Stade-Hahle wurde kürzlich Geburtstag gefeiert. Zur Feier kamen Menschen aus den verschiedensten Nationen zusammen - Einheimische und solche, die in Hahle eine neue Heimat gefunden haben. Angefangen hat alles mit einem Kaffeenachmittag im November 2015. Damals waren zahlreiche Flüchtlinge in der Turnhalle der BBS III in Stade untergebracht. Diese wurden nach Hahle zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Zu dem von 14...

  • Stade
  • 05.02.20
Politik
Bürgermeister Sönke Hartlef (li.) wünscht Stephan Halfen viel Erfolg für seine Arbeit  Foto: Stadt Stade

Stade hat jetzt einen Behindertenbeauftragten
Ansprechpartner für Menschen mit Handicap

jd. Stade. Stade hat jetzt einen Behindertenbeauftragten. Seit Montag bekleidet Stephan Halfen dieses neu geschaffene Ehrenamt. Damit hat Bürgermeister Sönke Hartlef (CDU) eines seiner Wahlversprechen eingelöst. Bereits als Ratsherr setzte er sich dafür ein, dass es in der Hansestadt einen offiziellen Ansprechpartner für Menschen mit Handicap gibt. Halfen will sich dafür einsetzen, dass Menschen mit Behinderung möglichst umfassend am gesellschaftlichen Leben in der Stadt teilhaben können....

  • Stade
  • 05.02.20
Panorama
Die Stader Gästeführer

Besondere Aktion in Stade zum "Weltgästeführertag"
Stader "Lieblingsorte" entdecken

jd. Stade. Bei dieser Führung können sich Stade-Besucher überraschen lassen: Die Gästeführer der Hansestadt beteiligen sich mit einer besonderen Aktion am "Weltgästeführertag", der am Freitag, 21. Februar, stattfindet. Sie stellen den Teilnehmern der Führungen ihre "Lieblingsorte" vor. So lautet auch das Motto dieses Tages, an dem die Stader Gästeführer in diesem Jahr erstmals teilnehmen. Wohin es bei den einzelnen Führungen geht, wird aber vorher nicht verraten. "Gelüftet wird das...

  • Stade
  • 05.02.20
Panorama
Am Güterbahnhof wird der Parkplatz als Müllabladeplatz genutzt
2 Bilder

Das WOCHENBLATT auf Abfallsuche
Wie vermüllt ist Stade?

jab. Stade. Vermüllte Plätze und Wege, Bauschutt in der Natur und überfüllte Abfallbehälter sind Bilder, die die Gemüter der Stader erhitzen. Doch ist es in der Hansestadt wirklich so schlimm um die Sauberkeit bestellt oder sind solche Müllbilder doch eine Ausnahme? Das WOCHENBLATT hat sich an diversen Orten einmal umgesehen. In der Innenstadt lassen sich bei näherem Hinsehen einige Überbleibsel der zahlreichen Besucher finden - von Zigarettenstummeln bis hin zu Bonbonpapier ist einiges...

  • Stade
  • 04.02.20
Panorama
Die Klinik Dr. Hancken soll erweitert werden

Einigung mit Land Niedersachsen erzielt
Klinik Dr. Hancken in Stade kann expandieren

nw/jab. Hannover/Stade. Eine wichtige Entscheidung für die Zukunft der Klinik Dr. Hancken in Stade sowie der Stader Polizeiinspektion wurde am Donnerstagabend vom Niedersächsischen Landtag in einer Plenarsitzung getroffen. Um sich am vorhandenen Standort weiterentwickeln zu können, benötigt die Klinik das Grundstück, auf dem sich das ehemalige Schwesternwohnheim des Stader Krankenhauses befindet. Dies wird derzeit durch die Polizei für die Unterbringung verschiedener Bereiche sowie...

  • Stade
  • 31.01.20
Service
"Die Flut kommt" heißt die Skulptur von Birgit Lindemann

Ausstellung im Stader Schleusenhaus
Zeitgenössische Malerei, Grafik und Objekte von drei Künstlerinnen

bo. Stade. "100 Gründe" heißt die neue Ausstellung mit Malerei, Grafik, Objekten und Plastiken von Imme Feldmann, Birgit Lindemann und Susanne Nothdurft im Kunstpunkt Schleusenhaus. Die drei Künstlerinnen präsentieren zeitgenössische Positionen. Während Birgit Lindemann in der Bildhauerei zwar noch klassisch geschult wurde, stehen ihre Arbeiten im Kontext zeitgenössischer Standpunkte (Foto: Skulptur "Die Flut kommt"). Imme Feldmann zeigt Grafik in der alten Technik des Holzschnitts, in der das...

  • Stade
  • 31.01.20
Politik
Bürgermeister Sönke Hartlef (li.) überreicht die Ehrenurkunde an Egon Krien
2 Bilder

Auszeichnung für Judo-Trainier vom Vfl Stade
Ehrung für Egon Krien

sc. Stade. Am wichtigsten sind ihm seine Schüler: Judotrainer Egon Krien wurde beim Neujahrsempfang der Hansestadt Stade mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet. Persönlich war er beim Empfang jedoch nicht dabei - aus gutem Grund: Krien begleitete an diesem Wochenende seine Sportler zu den Deutschen Meisterschaften nach Stuttgart. Egon Krien stehe nicht gern im Mittelpunkt, berichtete VfL-Präsident Carsten Brokelmann in seiner Laudatio auf den engagierten Judoka. Kriens Entscheidung, lieber den...

  • Stade
  • 30.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.