Alles zum Thema Ausgleichsflächen

Beiträge zum Thema Ausgleichsflächen

Politik

"Endgültiger Verlust von Lebensräumen" durch A20

Gegner der Küstenautobahn sehen seltene Vögel in Gefahr tp. Stade. Der Neubau der Küstenautobahn A20, deren Planungstrasse durch den Landkreis Stade verläuft, "ist eine Zerstörung von Lebensräumen für seltene oder gar einmalige Tiere und Pflanzen", so Uwe Schmidt, Sprecher des Koordinationskreises der Initiativen gegen die A20. Die geplanten „Umwelt“-Maßnahmen würden "nichts am endgültigen Verlust dieser Lebensräume für unsere Mitgeschöpfe ändern". Durch die A20, deren Entwürfe jüngst bei...

  • Stade
  • 28.09.18
Politik
Einige zusätzliche Bäume an der Mühlenstraße sollen erhalten bleiben

Einkaufszentrum mit Öko-Touch in Himmelpforten

Gras und Fledermauskästen auf den Ladendächern spwie größere Ausgleichsfläche tp. Himmelpforten. Bekommt Himmelpforten einen "Öko-Konsumtempel"? Nach Auskunft des Bürgermeisters Bernd Reimers hat die Gemeinde mit dem Investor, der ostfriesischen Bünting-Gruppe, die Pläne für das große Einkaufszentrum an der Bahnhofstraße/Bundesstraße B73 in der Ortsmitte naturfreundlich nachgebessert. Wie berichtet, sah der Landkreis Stade in den bisherigen Entwürfen Artenschutzbelange nicht ausreichend...

  • Drochtersen
  • 22.11.17
Politik
Sie haben gemeinsam den Streit um Windräder in Daensen gelöst (v.li.): Daniel Berheide, Elke Meier, Stefan Babis. Wolfgang Watzulik und Joachim Mrotzek
2 Bilder

Windpark Daensen: Ein Kompromiss mit Vorbildcharakter

Streit über Windpark Daensen: Stadtwerke Buxtehude, NABU und Bürgerinitiative einigen sich tk. Buxtehude. Wer miteinander redet, kann auch schwierige, auf den ersten Blick scheinbar unlösbare Probleme, in den Griff bekommen. Die Stadtwerke Buxtehude, die geplant hatten, in Daensen fünf Windräder zu errichten, haben sich mit dem NABU Niedersachsen und der Bürgerinitiative (BI) Daensen zusammengesetzt. Herausgekommen ist ein Kompromiss, mit dem alle Seiten gut leben können. "Das ist...

  • Buxtehude
  • 22.09.17
Panorama
Ein buntes Blütenmeer: Die Wildblumenfelder sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein Dienst an der Natur
3 Bilder

Mit "Unkraut" Geldverdienen - Hof Matthies handelt mit Wildblumen

mi. Hollenstedt. Sie heißen Schaumkraut, Lichtnelke, Klatschmohn, Königskerze oder Braunkraut - früher einmal säumten unzählige solcher Wildblumenarten Weg-, Feld- und Waldränder. Heute laufen die nützlichen Wildpflanzen bei Hobbygärtnern und Landwirten oft unter der wenig charmanten Bezeichnung „Unkraut“, von dem es Beete und Felder freizuhalten gilt. Nicht so für den Hof Matthies. Der sonst für seinen hochwertigen Rollrasen bekannte landwirtschaftliche Betrieb aus Hollenstedt baut mit...

  • Hollenstedt
  • 09.06.17
Politik
Laut Landrat Roesberg zieht sich der Beginn der Elbvertiefung noch mindestens zwei Jahre hin

Ausgleichsflächen zur Elbvertiefung: Hamburg sucht nicht im Landkreis

(bc). Fast vier Monate nach dem Urteil zur umstrittenen Elbvertiefung liegt die Abschrift nun vor. Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch versprühte umgehend Optimismus: „Die Fahrrinnen-Anpassung wird kommen“, verkündete er. Das Bundesverwaltungsgericht habe nur relativ wenige Kritikpunkte geäußert, mit denen sich die Verwaltungen Hamburgs und des Bundes schon länger intensiv auseinandersetzen. Dass die Elbvertiefung kommen wird, nimmt auch Landrat Michael Roesberg an: „Die...

  • Buxtehude
  • 02.06.17
Panorama
Für die großen Containerpötte soll die Elbe vertieft werden

Binnenelbe als Ausgleichsfläche: "Das können wir nicht hinnehmen"

(bc). Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat am Mittwoch in einer Regierungserklärung klar gemacht, dass die Elbvertiefung definitiv komme werde. Das würde dann aber auch bedeuten, dass Hamburg und der Bund gemäß des jüngsten Urteils des Bundesverwaltungsgerichtes (das WOCHENBLATT berichtete) bei der Ausweisung von Ausgleichsflächen nochmals nachbessern müssen. Dazu braucht Hamburg nicht nur die Hilfe Schleswig-Holsteins, es muss auch eine Zusammenarbeit mit Niedersachsen geben. Ohne...

  • Buxtehude
  • 17.02.17
Panorama
Weite Rapsfelder: Noch sind rund 50 Prozent der Flächen im Landkreis Harburg Agrarland

Immer weniger Boden für Bauern

mi. Landkreis. Ist die Verknappung landwirtschaftlich nutzbarer Flächen auch im Landkreis Harburg ein Problem? Kürzlich hatte Johann Knabbe, Kreislandwirt im Kreis Stade, in einem Zeitungsinterview auf das Problem hingewiesen und die Politik zum Handeln aufgefordert. Vor allem die zunehmende Ausweisung von Ausgleichsflächen bei Baumaßnahmen sei problematisch, so Knabbe. Ulrich Peper von Landwirtschaftskammer im Landkreis Harburg sieht das ähnlich. „Der Flächenentzug ist ein generelles...

  • 10.10.14
Wirtschaft
Viebrockhaus-Bauherren Franziska Knahl und Danijel Ursic "ihr" Stück Regenwald

Viebrockhaus-Bauherren im „Paradies“

(sb). Viebrockhaus, einer der größten Massivhausanbieter Deutschlands, hat für seine Kunden ökologische Ausgleichsflächen in Panama gepachtet, um die Umwelteffekte beim Hausbau zu neutralisieren. Wie wertvoll diese Natur ist, davon konnten sich die ersten Viebrockhaus-Bauherren bei einem Besuch „ihres“ Tropenwaldes überzeugen. Franziska Knahl und Danijel Ursic sowie Eveline und Dirk Ostmann haben bei der mit dem Kauf des Hauses verbundenen Verlosung eine Reise nach Panama zu „ihren“...

  • Horneburg
  • 13.04.13