++ A K T U E L L ++

Der Landkreis Stade hat derzeit den höchsten Inzidenzwert in ganz Niedersachsen

Beitragsfreiheit

Beiträge zum Thema Beitragsfreiheit

Politik
"Die Landesregierung darf die Kommunen nicht im Stich lassen": Buchholz' Finanzdezernent Dirk Hirsch

„Wir warten händeringend auf den Gesetzentwurf“

Beitragsfreiheit in Kindergärten: Finanzdezernent mahnt Regierung zum Handeln (os). Bereits ab dem kommenden Kindergartenjahr soll die Betreuung in Niedersachsens Kindertagesstätten kostenfrei für die Eltern sein. Darauf hat sich die neue Landesregierung in ihrem Koalitionsvertrag geeinigt. Allein: Beschlossen ist diese Regelung bisher nicht. Ein Zustand, über den sich die für Finanzen Verantwortlichen große Sorgen machen. „Wir warten dringend auf den Gesetzentwurf aus Hannover. Dieser solte...

  • Buchholz
  • 16.02.18
  • 293× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber begrüßte die Städtetags-Geschäftsführer Dr. Jan Arning (li.) und Präsident Ulrich Mädge, Oberbürgermeister von Lüneburg, in der Senatorenstube des Stader Rathauses

Städtetags-Präsidium tagte in Stade: „Verhandlungen über Beitragsfreiheit in Kitas in Schwung bringen“

Land soll zwei Drittel der Last tragen tp. Stade. "Wir wollen, dass sich das Land mittelfristig zu zwei Drittel an den Personalkosten beteiligt“, sagte der neu gewählte Präsident des Niedersächsischen Städtetages (NST), Ulrich Mädge, in Stade. Auf der Präsidieumstagung am vergangenen Mittwoch und Donnerstag im historischen Rathaus erteilten die Mitglieder, unter ihnen Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber, das der NST-Spitze das Mandat für Verhandlungen mit dem Land über die auch bei Kommunen...

  • Stade
  • 09.02.18
  • 250× gelesen
Panorama
Nathalie Volkert ist zweifache Mutter: Sie blickt neidisch auf die kostenlose Kinderbetreuung in Hamburg

Kita-Gebühren: Neidischer Blick nach Hamburg

bc. Neu Wulmstorf. Manchmal ist die Welt ungerecht. So empfindet es derzeit Nathalie Volkert. Die Mutter zweier Kinder ist mit ihrer Familie vor einiger Zeit aus Hamburg nach Neu Wulmstorf gezogen. Hier bezahlt sie 450 Euro für einen Ganztagsplatz in der Kindertagesstätte (Höchstsatz inklusive Mittagessen). In Hamburg müsste sie wesentlich weniger auf den Tisch legen. Ab August gilt in der Hansestadt für eine fünfstündige Grundbetreuung Beitragsfreiheit. "Ich muss gestehen, dass wir in den...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.04.14
  • 1.021× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.