Alles zum Thema Beitragsfreiheit

Beiträge zum Thema Beitragsfreiheit

Politik
Bernd Beiersdorf ist seit März 2018 Bürgermeister der Gemeinde Bendestorf

"Wir sind keine Rosinenpicker"

Bendestorfs Bürgermeister Bernd Beiersdorf fordert Jesteburg auf, mehr Rücksicht auf Harmstorf und Bendestorf zu nehmen. mum. Bendestorf. Zuletzt knirschte es gewaltig zwischen den Gemeinden Bendestorf und Jesteburg. Der Eindruck drängte sich auf, dass die Jesteburger Politik teure und unliebsame Aufgaben gern auf Samtgemeinde-Ebene verschieben möchte - beispielsweise die Finanzierung der defizitären Tourist-Info. Auf der anderen Seite werden Projekte wie der gemeinsame Bauhof überraschend...

  • Jesteburg
  • 08.01.19
Politik
Seit dem 1. August ist die Kita für Eltern beitragsfrei

Kita-Dauernutzer sollen zahlen

Wer sein Kind mehr als acht Stunden in der Kita betreuen lässt, wird stärker zur Kasse gebeten mi. Neu Wulmstorf. Wie viel sollen Eltern, die ihr Kind in Neu Wulmstorfer Kindergärten mehr als die beitragsfreien acht Stunden pro Tag betreuen lassen, zukünftig zahlen. Mit dieser Frage setzt sich am morgigen Donnerstag, 16. August, um 19.30 Uhr der Sozialausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf auseinander. Hintergrund: Mit dem Start des neuen Kindergartenjahres gilt seit August in allen...

  • Hollenstedt
  • 14.08.18
Politik
Die Gebühren für Sonderöffnungszeiten der Kitas werden in Rosengarten zukünftig pauschal berechnet

Sonderzeiten kosten extra

Pauschale von 55 Euro pro Monat / Rosengarten kämpft mit den Kosten für die Kita-Beitragsfreiheit as. Nenndorf. Die Sonderöffnungszeiten der Kindertagesstätten in der Gemeinde Rosengarten werden neu berechnet, das hat der Rat der Gemeinde Rosengarten während seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause einstimmig beschlossen. Damit hat der Rat auf die Abschaffung der Kita-Gebühren reagiert, die ab August in Niedersachsen umgesetzt werden soll und die für erhebliche Mehrbelastungen der...

  • Rosengarten
  • 03.07.18
Politik
In der Kita "Susewind" werden derzeit 65 Kinder im Elementar- und Krippenbereich betreut. Ab August könnten es mehr sein

Sauensiek: Kinderbetreuung nach Punkten

Ausschuss berät neue Gebührensatzung und Platzvergabe-System ab. Sauensiek. Für die Kindertagesstätten "Susewind" in Revenahe und "Löwenzahn" in Sausensiek plant die Gemeinde eine neue Gebührensatzung. Darüber beraten jetzt am Donnerstagabend die Mitglieder des Kindertagesstätten-, Jugend-, Sport- und Kulturausschusses. Ebenfalls neu ist, wie häufiger berichtet, die Beitragsfreiheit für Kinder der Elementargruppen ab 1. August. In diesem Zusammenhang wird auf der anschließenden Ratssitzung...

  • Apensen
  • 27.06.18
Politik
Die Jorker Politik begrüßt die Beitragsfreiheit. Wie es sich letztlich auf den Haushalt auswirkt, bleibt eine Rechnung mit Unbekannten

Jork: Extrabetreuung kostet weiterhin Geld

Gemeinde Jork muss weniger bezahlen als gedacht ab. Jork. Die Jorker Politik steht hinter der Beitragsfreiheit für die Betreuung ab Dreijähriger in Kitas und bei Tageseltern. Allein gelassen fühlt sie sich trotzdem, stellte der Erste Gemeinderat Matthias Riel auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales und Sport fest. "Die Betreuung soll beitragsfrei sein, aber keiner weiß, wie es zu realisieren ist." Es sei noch ein weiter Weg bis zu einer realistischen Prognose, wie hoch...

  • Jork
  • 13.06.18
Politik

Rat beschließt Resolution zur Finanzierung der Kita-Personalkosten durch das Land

os. Buchholz. Das Land Niedersachsen soll die steigenden Personalkosten übernehmen, wenn die Beitragsfreiheit - wie vom Land beschlossen - zum kommenden Beitragsjahr eintritt. Das fordert der Buchholzer Stadtrat in einer Resolution, die in der jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen wurde. "Bislang gab es nur Sonntagsreden, wie wichtig die Betreuung von Kindern ist. Jetzt ist es an der Zeit, dass das Land tatsächlich die Kosten vollständig übernimmt", erklärte Grünen-Ratsherr Joachim...

  • Buchholz
  • 02.05.18
Politik
Matthias Parchatka

Pauschale für Betreuung?

Trotz Kita-Beitragsfreiheit erwartet die Stadt Mehrkosten thl. Winsen. Wenn das Land Niedersachsen zum Kindergartenjahr 2018/2019 zunächst 55 Prozent der Personalkosten in den Einrichtungen übernimmt, ist das für die Stadt Winsen zunächst einmal auskömmlicher als für viele andere Kommunen, weil die Entgelte im Bereich der Kinderbetreuung bewusst niedrig gehalten wurden. Darauf machte Kämmerer Matthias Parchatka gestern Abend in der Sitzung des Schul- und Kindertagesstätten-Ausschusses...

  • Winsen
  • 24.04.18
Politik
Buchholz' Finanzdezernent Dirk Hirsch

"Niemand denkt an die Kindergärten"

Geplante Beitragfreiheit sorgt für Aufruhr bei den Kommunen / "Es fehlt eine Qualifizierungsoffensive" (os). Die Parteien der neuen Landesregierung sind sich einig: Bereits zum 1. August soll die Beitragsfreiheit für Kindergartenplätze umgesetzt werden. Eltern freuen sich über die Pläne, sollen doch künftig bis zu acht Stunden Betreuung am Tag für die drei- bis sechsjährigen Kinder kostenfrei sein. Die Verantwortlichen in den Kommunen blicken dagegen mit Sorgenfalten nach Hannover: Die...

  • Buchholz
  • 06.03.18
Politik
"Die Landesregierung darf die Kommunen nicht im Stich lassen": Buchholz' Finanzdezernent Dirk Hirsch

„Wir warten händeringend auf den Gesetzentwurf“

Beitragsfreiheit in Kindergärten: Finanzdezernent mahnt Regierung zum Handeln (os). Bereits ab dem kommenden Kindergartenjahr soll die Betreuung in Niedersachsens Kindertagesstätten kostenfrei für die Eltern sein. Darauf hat sich die neue Landesregierung in ihrem Koalitionsvertrag geeinigt. Allein: Beschlossen ist diese Regelung bisher nicht. Ein Zustand, über den sich die für Finanzen Verantwortlichen große Sorgen machen. „Wir warten dringend auf den Gesetzentwurf aus Hannover. Dieser solte...

  • Buchholz
  • 16.02.18
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber begrüßte die Städtetags-Geschäftsführer Dr. Jan Arning (li.) und Präsident Ulrich Mädge, Oberbürgermeister von Lüneburg, in der Senatorenstube des Stader Rathauses

Städtetags-Präsidium tagte in Stade: „Verhandlungen über Beitragsfreiheit in Kitas in Schwung bringen“

Land soll zwei Drittel der Last tragen tp. Stade. "Wir wollen, dass sich das Land mittelfristig zu zwei Drittel an den Personalkosten beteiligt“, sagte der neu gewählte Präsident des Niedersächsischen Städtetages (NST), Ulrich Mädge, in Stade. Auf der Präsidieumstagung am vergangenen Mittwoch und Donnerstag im historischen Rathaus erteilten die Mitglieder, unter ihnen Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber, das der NST-Spitze das Mandat für Verhandlungen mit dem Land über die auch bei...

  • Stade
  • 09.02.18
Politik
Der finanzielle Aufwand für die Kita-Betreuung ist hoch. Doch wer soll die Kosten tragen?   Foto: Fotolia/oksix

Ein teures Wahl-Geschenk? Kommunen sehen die geplante Einführung der Kita-Beitragsfreiheit zum August 2018 kritisch

(jd). Dieses Präsent gibt es nicht zu Weihnachten, sondern erst im kommenden Sommer - aber die Vorfreude darauf dürfte bei den Beschenkten schon jetzt riesig sein: Mit der Einführung der Gratis-Kita zum August 2018 bereitet die neue Große Koalition in Hannover den Familien mit Sprösslingen im Kindergartenalter ein Wahlgeschenk im Wert von weit mehr als 200 Mio. Euro. Doch was Elternaugen zum Leuchten bringt, lässt die Verantwortlichen in den Städten und Gemeinden mit den Tränen ringen: Denn wie...

  • Harsefeld
  • 01.12.17
Panorama
Nathalie Volkert ist zweifache Mutter: Sie blickt neidisch auf die kostenlose Kinderbetreuung in Hamburg

Kita-Gebühren: Neidischer Blick nach Hamburg

bc. Neu Wulmstorf. Manchmal ist die Welt ungerecht. So empfindet es derzeit Nathalie Volkert. Die Mutter zweier Kinder ist mit ihrer Familie vor einiger Zeit aus Hamburg nach Neu Wulmstorf gezogen. Hier bezahlt sie 450 Euro für einen Ganztagsplatz in der Kindertagesstätte (Höchstsatz inklusive Mittagessen). In Hamburg müsste sie wesentlich weniger auf den Tisch legen. Ab August gilt in der Hansestadt für eine fünfstündige Grundbetreuung Beitragsfreiheit. "Ich muss gestehen, dass wir in den...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.04.14