Björn Carstens

Beiträge zum Thema Björn Carstens

Panorama
Sie freuen sich über den "Durchblick"-Preis (v.li.). Die beiden Redaktionsleiter Björn Carstens (Stade), Tom Kreib (Buxtehude) und Geschäftsführer Christoph Kunst
6 Bilder

Das WOCHENBLATT gewinnt den "Durchblick-Preis" 2016

Landkreis. Großer Erfolg für das WOCHENBLATT: In der Kategorie „Leser- und Verbrauchernähe hat die Redaktion den diesjährigen Durchblick-Preis gewonnen. Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) vergab zum Auftakt seiner Frühjahrstagung am 28. April in Berlin diesen begehrten Verbands-Preis. Die beiden Redaktionsleiter im Landkreis Stade, Tom Kreib (Buxtehude) und Björn Carstens (Stade), hatten sich mit ihrer im Frühjahr 2015 entwickelten Kampagne „Das WOCHENBLATT mischt sich ein“ für...

  • Buxtehude
  • 06.05.16
Panorama
Die WOCHENBLATT-Redakteure Björn Carstens (l.) und Tom Kreib sind modische Trendsetter. Unser Stil-Credo: "Wir sind Normcorer"

"Normcorer": WOCHENBLATT-Redakteure als Stil-Ikonen

bc/tk. Wir wussten, dass unsere Zeit irgendwann kommen wird. Uns war klar, dass wir eines Tages ganz weit vorne sind und zu Stilikonen geadelt werden. Wir, die WOCHENBLATT-Redakteure Björn Carstens (33) und Tom Kreib (47), sind "Normcorer" und tragen, wie es ein Londoner Modeblog so nett formuliert, den "aktuellsten streetstyle", eben "Normcore". Ausgebeulte Bluejeans, sportlich-bequeme Schuhe und irgendein Oberteil, Hemd oder Sweatshirt, das gerade vorne im Kleiderschrank liegt. Sogar beige...

  • Buxtehude
  • 14.03.14
Panorama

Einbürgerungstest: Leser entlarven Fehler

bc. Buxtehude. Aufmerksame Leser haben es längst gemerkt: Beim Selbstversuch von Redakteur Björn Carstens, den Einbürgerungstest zu bestehen (das WOCHENBLATT berichtete), haben sich zwei wesentliche Fehler eingeschlichen. Die Frage, seit wann die Bundesrepublik Deutschland die Grenzen von heute hat, konnte der Reporter doch richtig beantworten. 1990 ist richtig, stattdessen wurde aber 1949 als korrekt gewertet. Volle Punktzahl erreicht Björn Carstens dennoch nicht. Denn das europäische...

  • Buxtehude
  • 21.02.14
Sport
Gingen beim Hamburger Alsterlauf an den Start: die WOCHENBLATT-Redakteure Björn Carstens (li.) und Lena Stehr mit Ehemann Thies Stehr

Alsterlauf 2013: WOCHENBLATT-Redakteure gehen bei Riesen-Laufevent an den Start

(lt). Hochmotiviert und in Begleitung von knapp 6.000 Spitzen- und Hobbysportlern aus der ganzen Welt sind die WOCHENBLATT-Redakteure Lena Stehr (31) und Björn Carstens (33) am Sonntag beim Hamburger Alsterlauf an den Start gegangen - einem der größten Straßenläufe über zehn Kilometer in Europa. Auf der idyllischen Strecke dabei war auch Lenas frisch gebackener Ehemann Thies Stehr (35). Und während sich das Paar etwas "Zeit ließ" und nach 1:07 Stunden gemeinsam über die Ziellinie sprintete,...

  • Stade
  • 09.09.13
Panorama
Während anderswo Freibäder angesichts Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt schließen, sprangen die WOCHENBLATT-Redakteure Nicola Dultz-Klüver und Björn Carstens in "saukalte" Nass
5 Bilder

Platsch - Wasserratten eiskalt

bc/wd. Buxtehude. Bibbertemperaturen um die acht Grad, der Himmel voller Wolken: Die ersten Freibäder in Hamburg schließen ihre Pforten, weil die Badegäste ausbleiben. "Nicht mit uns", denken sich die WOCHENBLATT-Redakteure Nicola Dultz-Klüver und Björn Carstens. Sie handeln nach dem eiskalten Motto: Wasserratten kennen kein schlechtes Wetter. Jede Woche einmal schwimmen, das ganze Jahr über: So lautet das Credo der beiden. Das Hallenbad ist dicht, das Freibad geöffnet. Wer A sagt, muss auch B...

  • Buxtehude
  • 24.05.13
Panorama
Eine simulierte Führerscheinprüfung als Reportage - das war die Aufgabe, der sich Redakteur Björn Carstens gestellt hat
4 Bilder

Parole für die Zukunft: Spiegel, Blinken, Schulterblick!

bc. Buxtehude. An alle Fahrprüfer der Republik: Bitte diesen Artikel nicht lesen! Eine simulierte Führerscheinprüfung als Reportage - im Nachhinein muss ich, WOCHENBLATT-Redakteur Björn Carstens (32), zugeben: Was für eine Schnapsidee! 15 Jahre nach meiner echten Prüfung habe ich mich erneut hinters Lenkrad gesetzt und unter den strengen Augen von Fahrlehrer Sven Antonczak (41) eine Fahrprüfung abgelegt. Den Kopf zermartert, was alles passieren könnte, habe ich mir nicht gerade, als ich in den...

  • Buxtehude
  • 23.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.