Coronakrise

Beiträge zum Thema Coronakrise

Wirtschaft
Reisebüro-Inhaberin Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt (li.)

Interview mit Reisebüro-Inhaberin Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt
"Reisebüros werden weiter ein wichtige Rolle spielen"

os. Seevetal. In der vergangenen Woche demonstrierten in bundesweit mehr als 40 Städten Inhaber und Mitarbeiter von Reisebüros. Das WOCHENBLATT sprach mit Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt, Inhaberin des Reise-Centrum Mielck in Seevetal-Maschen, über die derzeitige Situation. WOCHENBLATT: Was sind konkret die Forderungen? Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt: Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Es ist wichtig, sich bei der Politik Gehör zu verschaffen, denn allein 100.000 Mitarbeiter...

  • Seevetal
  • 09.05.20
Panorama
Die selbstgemalten Bilder sollen demonstrieren: Wir schaffen das, gemeinsam kommen wir durch die Krise
2 Bilder

Aktion von Kindern für Kinder
Regenbögen machen auch in Buchholz Mut

os. Buchholz. Wer derzeit durch die Straßen und Wohngebiete in Deutschland geht, dem fallen bestimmt zahlreiche Regenbögen an Fenstern oder Türen auf. Das WOCHENBLATT erklärt, was es damit auf sich hat. Die Aktion richtet sich an Kinder - als Solidaritätsaktion, dass auch dort ein Kind wohnt, das in Coronazeiten seine sozialen Kontakte zu anderen Kindern minimieren musste. Viele Kinder schreiben Sätze wie "Du bist nicht alleine" oder "Alles wird gut" unter ihre Werke. Die Aktion wurde zunächst...

  • Buchholz
  • 07.04.20
Politik
Landrat Michael Roesberg

Einschätzungen zur Corona-Lage
Landrat hält Einschränkungen bis weit in den Mai hinein für möglich

jd. Stade. "Wir müssen uns alle darauf einstellen, dass die behördlichen Beschränkungen wegen Corona deutlich länger andauern werden und sich weit bis in den Mai hineinziehen." Mit diesen Worten macht Stades Landrat Michael Roesberg den Ernst der Lage deutlich. Wie er die weitere Entwicklung einschätzt und wie sich der Landkreis gegen die Corona-Gefahr wappnet, dazu äußert sich der Landrat im Interview mit dem Stader WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Jörg Dammann: WOCHENBLATT: In der ersten...

  • Stade
  • 28.03.20
Wir kaufen lokal
Der MediaMarkt Stade ist aktuell bis auf Weiteres geschlossen. Damit setzte der Elektronikhändler die Entscheidung der Landesregierung umgehend um, zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte weitgehend zu schließen, und leistet damit seinen Beitrag, die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Bestellen und an Station abholen
MediaMarkt Stade ist trotz Schließung online für Kunden da

sb. Buxtehude. Der MediaMarkt Stade ist aktuell bis auf Weiteres geschlossen. Damit setzte der Elektronikhändler die Entscheidung der Landesregierung umgehend um, zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte weitgehend zu schließen, und leistet damit seinen Beitrag, die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Wir finden die Entscheidung absolut richtig, denn die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität“, so Verkaufsleiter Andreas Geisler. Selbstverständlich können...

  • Stade
  • 27.03.20
Politik

Warum gibt es unterschiedliche Ladenregelungen?
Ansturm auf Baumärkte in Hamburg: Vorsichtsmaßnahmen werden konterkariert

AUF EIN WORT Erfreulich viele Menschen halten sich an die Kontaktsperre während der Coronakrise. Sie bleiben zu Hause und leisten damit einen wertvollen Beitrag dazu, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Da ist es nur schwer zu verstehen, dass unterschiedliche Regelungen der Länder zu Ladenöffnungen diese Bemühungen untergraben. Seit dieser Woche gilt in den Landkreisen Harburg und Stade die Anweisung, dass Baumärkte nur noch von Gewerbetreibenden betreten werden dürfen....

  • Buchholz
  • 27.03.20
Wirtschaft
Deutsche Betriebe können ab sofort Förderprogramme nutzen

Sparkasse Stade-Altes Land hilft Unternehmern bei Antragstellung
Förderprogramme in der Coronakrise nutzen

(sb). Die Sparkasse Stade-Altes Land steht bereit, von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen und Selbständigen Hilfe durch Förderkredite und Liquiditätshilfen zu geben. Seit dem 23. März sind über die Sparkasse Stade-Altes Land Anträge aus der ersten Phase des Hilfspakets des Bundes und des Landes Niedersachsen möglich. „Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu begrenzen, und stehen unseren Unternehmenskunden zur Seite“, so Wolfgang Schult,...

  • Stade
  • 27.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.