Coronakrise

Beiträge zum Thema Coronakrise

Wirtschaft
Viel Platz für Mindestabstände: Cristina Veglison im 163 Quadratmeter großen Tanzsaal

Chaos bei den Lockerungen
Buxtehuder Tanzlehrerin enttäuscht von Politik

sla. Buxtehude. Seit fast zehn Wochen ist die Buxtehuder Tanzschule aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. In der letzten Zeit hat sich Inhaberin Cristina Veglison fast täglich an die Behörden gewandt, um konkrete Auskunft zu erhalten, wann sie ihre Tanzschule wieder öffnen darf. Indoor-Sportanlagen weiterhin gesperrt Die Tränen kann sie nicht zurückhalten, als sie von ihren Bemühungen berichtet - ein Wechselbad der Gefühle: Am 13. Mai erhielt sie als Antwort per E-Mail von der...

  • Buxtehude
  • 19.05.20
Sport
Das Training kann beginnen: BFC-Trainer Bent Ole Jensen hat alles vorbereitet für Fußballtennis (im Vordergrund) und Technikübungen auf dem Hauptplatz
9 Bilder

Buchholzer FC entwickelt Sicherheitskonzept
Fußballtraining mit Abstand

os. Buchholz. Als einer der ersten Fußballvereine in der Region hat der Buchholzer FC das Training wieder aufgenommen - mit einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept, das die Abstandsregeln und die Kontaktsperre in Coronazeiten berücksichtigt. Spieler kehren auf den Platz zurück Am vergangenen Samstag kamen nacheinander die U14-Fußballer (Jahrgang 2006) sowie die U16/17 (Jahrgänge 2004 und 2003) in der BFC-Arena am Holzweg zusammen, um unter Anleitung der Trainer Bent Ole Jensen und Luigi...

  • Buchholz
  • 12.05.20
Wirtschaft
Reisebüro-Inhaberin Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt (li.)

Interview mit Reisebüro-Inhaberin Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt
"Reisebüros werden weiter ein wichtige Rolle spielen"

os. Seevetal. In der vergangenen Woche demonstrierten in bundesweit mehr als 40 Städten Inhaber und Mitarbeiter von Reisebüros. Das WOCHENBLATT sprach mit Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt, Inhaberin des Reise-Centrum Mielck in Seevetal-Maschen, über die derzeitige Situation. WOCHENBLATT: Was sind konkret die Forderungen? Ira-Angelina Mielck-Breckwoldt: Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Es ist wichtig, sich bei der Politik Gehör zu verschaffen, denn allein 100.000 Mitarbeiter...

  • Seevetal
  • 09.05.20
Panorama

Leitartikel zur Coronakrise
Gemeinsam schaffen wir das!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, zum ersten Mal seit mehr als einem Monat erscheint das WOCHENBLATT am 22. April wieder als gedruckte Mittwochausgabe. Wir wissen aus vielen Rückmeldungen, wie sehr Sie diese vermisst haben, auch wenn wir Sie in der Zwischenzeit vier Mal elektronisch mit unserem E-Paper mit den aktuellsten Geschichten aus Ihrer Region versorgen konnten. Mit der Wiederaufnahme der Printausgabe am Mittwoch beginnt auch für uns die langsame Rückkehr zur Normalität, obwohl wir vom...

  • Buchholz
  • 22.04.20
Panorama

Corona-Virus im Landkreis Harburg
66 Menschen aus der Quarantäne entlassen

thl. Winsen. Leichtes Aufatmen in Sachen Corona am Ostermontag. "Die Zahl der infizierten Personen hat sich 'nur' um zwei auf 374 erhöht. Dafür ist die Zahl der Genesenen um den gleichen Wert auf jetzt 155 gestiegen", berichtet Landkreissprecher Andres Wulfes. Erfreulich sei auch, dass es keine weiteren Todesopfer gegeben habe. Und: "66 Personen wurde aus der Quarantäne entlassen." Aktuell sind noch 570 Menschen von allen anderen Menschen getrennt. Laut Wulfes ist die Zahl der durchgeführten...

  • Winsen
  • 13.04.20
Politik
Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen (re.) bei der symbolischen Schlüsselübergabe zur 
Einweihung der Kindertagesstätte an der Ohlendorfer Straße in Ramelsloh im Jahr 2018

In der Coronakrise
Gemeinde Seevetal will Eltern Kita-Beiträge erlassen

ts. Seevetal. Die Gemeinde Seevetal beabsichtigt, die Eltern von Kindern in Seevetaler Kindertagesstätten finanziell zu entlasten. Nach Angaben der Gemeindeverwaltung ist vorgesehen, ab dem 1. April die Kita-Beiträge für einen Monat zu erstatten. Sollten die Kindertagesstätten wegen der Infektionsschutz-Vorschriften während der Corona-Pandemie noch längere Zeit geschlossen bleiben, würde diese Regelung auch für die Folgemonate beibehalten werden. Die Gemeinde Seevetal würde laut Verwaltung...

  • Seevetal
  • 10.04.20
Panorama
Die selbstgemalten Bilder sollen demonstrieren: Wir schaffen das, gemeinsam kommen wir durch die Krise
2 Bilder

Aktion von Kindern für Kinder
Regenbögen machen auch in Buchholz Mut

os. Buchholz. Wer derzeit durch die Straßen und Wohngebiete in Deutschland geht, dem fallen bestimmt zahlreiche Regenbögen an Fenstern oder Türen auf. Das WOCHENBLATT erklärt, was es damit auf sich hat. Die Aktion richtet sich an Kinder - als Solidaritätsaktion, dass auch dort ein Kind wohnt, das in Coronazeiten seine sozialen Kontakte zu anderen Kindern minimieren musste. Viele Kinder schreiben Sätze wie "Du bist nicht alleine" oder "Alles wird gut" unter ihre Werke. Die Aktion wurde zunächst...

  • Buchholz
  • 07.04.20
Panorama

Coronavirus
Zweiter Toter im Landkreis Harburg / 36 Infizierte im Altenheim

(mum). Die Corona-Pandemie hat auch den Landkreis Harburg fest im Griff. Viele Mitarbeiter der Kreisverwaltung leisten in diesen Wochen nicht ihren üblichen Dienst, sondern unterstützen das Gesundheitsamt oder sind im Krisenstab eingesetzt. Jetzt ist das nächste Todesopfer des Virus zu beklagen. Ein 89-Jähriger ist am Wochenende verstorben. "Der Mann hatte schwere Vorerkrankungen", bestätigt Landkreissprecher Andres Wulfes dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Sah es am Montagmorgen zuerst nach...

  • Winsen
  • 07.04.20
Politik
Landrat Michael Roesberg

Einschätzungen zur Corona-Lage
Landrat hält Einschränkungen bis weit in den Mai hinein für möglich

jd. Stade. "Wir müssen uns alle darauf einstellen, dass die behördlichen Beschränkungen wegen Corona deutlich länger andauern werden und sich weit bis in den Mai hineinziehen." Mit diesen Worten macht Stades Landrat Michael Roesberg den Ernst der Lage deutlich. Wie er die weitere Entwicklung einschätzt und wie sich der Landkreis gegen die Corona-Gefahr wappnet, dazu äußert sich der Landrat im Interview mit dem Stader WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Jörg Dammann: WOCHENBLATT: In der ersten...

  • Stade
  • 28.03.20
Wirtschaft
"Wir müssen jetzt zusammenstehen": 
Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke

Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore reagiert auf Coronakrise
Gutscheine verschaffen gerade jetzt Liquidität

os/nw. Buchholz. Der Coronavirus hat die Kultur- und Veranstaltungsbranche bis ins Mark getroffen. Das Verbot von Theatervorführungen, Konzerten, Kabarett & Co., das zunächst bis zum 18. April ergangen ist, macht auch dem Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore zu schaffen. "Aufgrund der Corona-Pandemie stehen Veranstalter, Künstler und Publikum vor großen Herausforderungen", erklärt Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke. „In dieser Situation ist es wichtiger denn je, dass wir zusammenhalten...

  • Buchholz
  • 27.03.20
Wir kaufen lokal
Der MediaMarkt Stade ist aktuell bis auf Weiteres geschlossen. Damit setzte der Elektronikhändler die Entscheidung der Landesregierung umgehend um, zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte weitgehend zu schließen, und leistet damit seinen Beitrag, die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Bestellen und an Station abholen
MediaMarkt Stade ist trotz Schließung online für Kunden da

sb. Buxtehude. Der MediaMarkt Stade ist aktuell bis auf Weiteres geschlossen. Damit setzte der Elektronikhändler die Entscheidung der Landesregierung umgehend um, zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte weitgehend zu schließen, und leistet damit seinen Beitrag, die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Wir finden die Entscheidung absolut richtig, denn die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität“, so Verkaufsleiter Andreas Geisler. Selbstverständlich können...

  • Stade
  • 27.03.20
Wir kaufen lokal
2 Bilder

WOCHENBLATT erweitert bisherige "Wir kaufen lokal" - Kampagne
Gemeinsames Motto während der Krise: Wir sind für Sie da

(wd). Von Lieferangeboten bis zu Online-Beratungen: Die Geschäftsleute in der Region lassen sich jede Menge kreative Lösungen einfallen, um trotz Coronakrise in dieser besonderen Zeit weiterhin für ihre Kunden da zu sein. Wie zum Beispiel das Modehaus Stackmann in Buxtehude, das seine Kunden mit Trendcoaching-Videoclips mit dem Modeexperten Kai Jäckel auf dem Laufenden hält, die auf Facebook und Instagram zu sehen sind. Was sich die pfiffigen Unternehmen alles einfallen lassen und was sie...

  • Buxtehude
  • 27.03.20
Panorama
Michael Wildemann (v. li.), Bianka Stapelfeldt und Stefan Frommann von der Nachbarschaftshilfe Fleestedt kaufen für ältere und kranke Menschen ein

Fleestedt
Vorwurf Hamsterkäufe: Wie eine Nachbarschaftshilfe sich in Fleestedt weiterhilft

(ts). Ehrenamtliche Helfer, die zum Schutz von älteren und kranken Menschen für Nachbarn einkaufen gehen, stoßen bisweilen auf Hürden. Höchstabgabemengen auf Waren wie Toilettenpapier oder Dosensuppen, mit denen Supermärkte Hamsterkäufe unterbinden wollen, bremsen die Nachbarschaftsinitiativen aus. Helfer sehen sich auch Vorwürfen und bösen Blicken anderer Kunden ausgesetzt, weil sie größerere Mengen in ihre Einkaufswagen füllen. Die Nachbarschaftshilfe in Fleestedt hat eine pragmatische...

  • Seevetal
  • 27.03.20
Wir kaufen lokal
Der MediaMarkt Buxtehude ist aktuell bis auf Weiteres geschlossen. Damit setzte der Elektronikhändler die Entscheidung der Landesregierung umgehend um, zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte weitgehend zu schließen, und leistet damit seinen Beitrag, die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Bestellen und an Station abholen
MediaMarkt Buxtehude ist trotz Schließung online für Kunden da

sb. Buxtehude. Der MediaMarkt Buxtehude ist aktuell bis auf Weiteres geschlossen. Damit setzte der Elektronikhändler die Entscheidung der Landesregierung umgehend um, zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte weitgehend zu schließen, und leistet damit seinen Beitrag, die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Wir finden die Entscheidung absolut richtig, denn die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität“, so Geschäftsführer Benjamin Daubert. ...

  • Buxtehude
  • 27.03.20
Politik

Warum gibt es unterschiedliche Ladenregelungen?
Ansturm auf Baumärkte in Hamburg: Vorsichtsmaßnahmen werden konterkariert

AUF EIN WORT Erfreulich viele Menschen halten sich an die Kontaktsperre während der Coronakrise. Sie bleiben zu Hause und leisten damit einen wertvollen Beitrag dazu, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Da ist es nur schwer zu verstehen, dass unterschiedliche Regelungen der Länder zu Ladenöffnungen diese Bemühungen untergraben. Seit dieser Woche gilt in den Landkreisen Harburg und Stade die Anweisung, dass Baumärkte nur noch von Gewerbetreibenden betreten werden dürfen....

  • Buchholz
  • 27.03.20
Sport
Saniert, aber Sportler dürfen nicht hinein: das modernisierte Sporthaus des TSV Eintracht Hittfeld.
3 Bilder

TSV Hittfeld und TuS Fleestedt:
Wie sich die Coronakrise auf kleine Sportvereine auswirkt

ts. Hittfeld. Die Sanierungsarbeiten an dem vereinseigenen Sporthaus des TSV Eintracht Hittfeld sind abgeschlossen. Aber das herausgeputzte Gebäude stehr nahezu verwaist da. Keine Reha-Sportler bringen sich in Form, nur die Geschäftsstelle ist besetzt. Wegen der massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens in der Coronakrise ist ein bedeutendes Ereignis in der 115-jährigen Geschichte des Sportvereins von der Öffentlichkeit unbemerkt geblieben. "Wir hoffen, dass wir im Mai die Einweihung...

  • Seevetal
  • 27.03.20
Wirtschaft
Deutsche Betriebe können ab sofort Förderprogramme nutzen

Sparkasse Stade-Altes Land hilft Unternehmern bei Antragstellung
Förderprogramme in der Coronakrise nutzen

(sb). Die Sparkasse Stade-Altes Land steht bereit, von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen und Selbständigen Hilfe durch Förderkredite und Liquiditätshilfen zu geben. Seit dem 23. März sind über die Sparkasse Stade-Altes Land Anträge aus der ersten Phase des Hilfspakets des Bundes und des Landes Niedersachsen möglich. „Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu begrenzen, und stehen unseren Unternehmenskunden zur Seite“, so Wolfgang Schult,...

  • Stade
  • 27.03.20
Panorama
Michael Wildemann (v. li.), Bianka Stapelfeldt und Stefan Frommann von der Nachbarschaftshilfe Fleestedt bieten ihre Unterstützung und erledigen zum Beispiel für Senioren den Einkauf

Solidaritätswelle
Wie sich in der Corona-Krise Nachbarn gegenseitig unterstützen

(ts/thl/bim/mum/as).Hunderte organisieren sich während der Corona-Krise in den Landkreisen Harburg und Stade, um für Nachbarn da zu sein - vor allem für diejenigen, die zur Risikogruppe gehören. Ein Beispiel dieser Solidaritätswelle ist die Nachbarschaftshilfe Fleestedt. In der 4.800-Einwohner-Ortschaft in der Gemeinde Seevetal haben sich innerhalb weniger Tage spontan 166 Menschen bereit erklärt, für andere Einkäufe zu erledigen, Gassi zu gehen oder Nachbarskinder zu betreuen, weil deren...

  • Seevetal
  • 20.03.20
Service
Emily Weede, Vorsitzende des Vereins Wassermühle Karoxbostel, kocht in der Mühlenküche gesunde, leckere Mahlzeiten

Zu Hause kochen
Rezepte für leckere Mahlzeiten, die leicht zuzubereiten sind

(ts). Um die Ausbreitung des neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 einzudämmen, bleiben Kinder zu Hause und essen nicht mehr in der Schulmensa oder im Kindergarten. Für Eltern entfällt die Mahlzeit in der Kantine. Viele Familien stehen plötzlich vor der Herausforderung, selbst kochen zu müssen. Der Verein Wassermühle Karoxbostel empfiehlt vier Rezepte, die leicht zuzubereiten sind und lecker schmecken. Herzhafte Kräuter-Waffeln Zwei Handvoll junge Blätter Giersch, Brennesseln, Bärlauch....

  • Seevetal
  • 20.03.20
Panorama
Ganztagsbetreuerinnen der Grundschule Maschen sortieren die Spielesammlung Foto: GS Maschen

Grundschulen in Seevetal
Coronakrise: Wie Lehrer sich in der unterrichtsfreien Zwangspause beschäftigen

ts. Seevetal. In Deutschlands Schulen geht nichts mehr. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, steht der Unterrichtsbetrieb still. Dennoch sind die Schulen nicht menschenleer. Womit sich die Pädagogen an Seevetals Grundschulen in der unterrichtsfreien Zwangspause beschäftigen, berichtet Katrin Lembke-Schlaaff. Sie leitet den Ganztagschulbetrieb an der Grundschule Maschen. "Eine gespenstische Ruhe ist nun in den Schulgebäuden seit Montag eingekehrt, während die einladenden Spielgeräte...

  • Seevetal
  • 20.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.