Drestedter Schüler Grundschule Trelde

Beiträge zum Thema Drestedter Schüler Grundschule Trelde

Politik
Die Mehrheit von CDU und SPD beschloss die Änderung der 
Schulbezirkssatzung zum kommenden Schuljahr
  6 Bilder

Bürgermeister das Wort verweigert
Grundschule Trelde: Hollenstedt beschließt Schulbezirksänderung

bim. Hollenstedt. Das hat Kakenstorfs Bürgermeister Heiko Knüppel so noch nicht erlebt: Als er sich in der Einwohnerfragestunde des Hollenstedter Samtgemeinderates zu Wort meldete, durfte er sich nicht äußern mit der Begründung, dass er ja kein Einwohner ist. Dabei ist es bei manchen Themen durchaus üblich, auch "Gäste" zu Wort kommen zu lassen. In der Sitzung ging es schließlich um die Frage, ob Drestedter Kinder weiterhin an der Grundschule Trelde beschult werden oder nicht. Da die Schule...

  • Hollenstedt
  • 30.06.20
Politik

Hollenstedts Samtgemeinderat beschließt:
Drestedts Kinder sollen zur Hollenstedter Grundschule

bim. Hollenstedt. Das war eine mehr als denkwürdige Sitzung: Der Hollenstedter Samtgemeinderat hat Donnerstagabend mit 13 zu zehn Stimmen entschieden, die Schulbezirkssatzung so zu ändern, dass die Drestedter Kinder künftig nicht mehr an der Grundschule Trelde, sondern an der Grundschule Hollenstedt beschult werden - und das bereits ab dem kommenden Schuljahr 2020/21. Eine Argumentation der von dieser Regelung ebenfalls betroffenen Kommunen war nicht gewünscht. In der Einwohnerfragestunde wurde...

  • Hollenstedt
  • 26.06.20
Politik
Hollenstedts Samtgemeinderat entscheidet nun, ob die Drestedter Kinder weiter an der Grundschule Trelde beschult werden oder nicht

Wo werden Drestedts Kinder beschult?
Hollenstedts Samtgemeinderat entscheidet über Zukunft der Vierdörfer

bim. Drestedt. Um die künftige Beschulung der Drestedter Kinder geht es in der Sitzung des Hollenstedter Samtgemeinderates am morgigen Donnerstag, 25. Juni, Spannend ist, ob der Rat der Empfehlung des Schulaussschusses folgt und die Schuleinzugsbezirke so ändert, dass die Drestedter Kinder ab dem Schuljahr 2021/22 nicht mehr an der Grundschule Trelde, sondern an der Grundschule Hollenstedt beschult werden. Um dieses Thema ging es am Montag auch im Buchholzer Schulausschuss, der eine...

  • Hollenstedt
  • 24.06.20
Politik
Der Antrag von Drestedts Bürgermeister Bernd Apel, die 
Diskussion zu vertagen, wurde mehrheitlich abgelehnt

Samtgemeinde Hollenstedt soll Schulbezirke ändern
Steht die Vierdörfergemeinschaft vor dem Aus?

bim. Hollenstedt. Empörung und Wut herrscht bei den Drestedter Eltern: Die Abstimmung im Schulausschuss der Samtgemeinde Hollenstedt hat ihre Hoffnungen zunichte gemacht, ihre Kinder auch in Zukunft an der Grundschule Trelde einschulen zu können, so wie es seit Jahrzehnten aufgrund der gewachsenen Strukturen der Vierdörfergemeinschaft Drestedt, Trelde, Sprötze und Kakenstorf üblich war. Mehrheitlich empfahlen die Ausschussmitglieder den Antrag von Jürgen Böhme (CDU), die Schulbezirkssatzung zum...

  • Hollenstedt
  • 19.06.20
Politik
Drestedter Eltern möchten, dass ihre Kinder weiter die Grundschule in Trelde besuchen können

Drestedter Eltern schreiben an Schulausschuss:
"Geld allein darf bei Wahl der Schule nicht entscheidend sein"

bim. Drestedt. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, dennoch könnte das eintreffen, was manche Eltern aus Drestedt befürchten: Ihre Kinder werden nicht an der kleinen, wohnortnahen Grundschule Trelde, sondern an der rund fünf Kilometer entfernten Grundschule Hollenstedt eingeschult. Vor der gestrigen Schulausschusssitzung haben Drestedter Eltern nun eine schriftliche Stellungnahme verfasst und den Schulausschussmitgliedern sowie Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers zukommen lassen....

  • Hollenstedt
  • 16.06.20
Politik
In der Grundschule Trelde gibt es ab kommendem Schuljahr ein Platzproblem

Zu viele Anmeldungen
Drestedter Eltern fordern Anbau für Grundschule Trelde

bim. Trelde/Hollenstedt. Zwei Mütter machten das WOCHENBLATT auf eine "absolut empörende Entwicklung in Trelde/Drestedt" aufmerksam: Wegen zu vieler Anmeldungen für die Grundschule Trelde müssten die Drestedter Erstklässler demnächst in Hollenstedt beschult werden, weil kein Raum für eine zweite erste Klasse zur Verfügung stehe. Das alles sei "heimlich und still drei Monate vor der Einschulung beschlossen" worden. Die Mütter bemängeln den nach Hollenstedt rund fünf Kilometer längeren Schulweg...

  • Hollenstedt
  • 03.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.