Friedensgruppe Nordheide

Beiträge zum Thema Friedensgruppe Nordheide

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Kommen diese Woche wieder zu Dreharbeiten nach Immenbeck: Die Schauspieler Sven Martinek (li.) und Ingo Naujoks. Auf dem Archivfoto mit ihrer Kollegin Julia Schäfle

Straßensperrung für "Morden im Norden"
In Immenbeck wird wieder gemordet

tk. Buxtehude. Wenn Krimifans von dieser Straßensperrung hören, wird es vermutlich klingeln: Am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. Oktober, wird die Immenbecker Straße von 8 bis 19 Uhr, freitags sogar von 11 bis 23 Uhr gesperrt. Der Grund: Dreharbeiten. Vor genau zwei Jahren war Immenbeck ebenfalls für zwei Tage dicht. Für die Krimiserie "Morden im Norden" wurde dort eine Szene mit den beiden TV-Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) gedreht. Dieses Mal sind...

Panorama
An rund 40 Wochenenden, in ca. 7.000 Arbeitsstunden, haben ehrenamtliche Helfer etwa 1.200 Tonnen Material bewegt - die Hälfte davon mit Schaufel und Schubkarre. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Leuchtturmprojekt "JestePark" spricht Besucher aller Altersgruppen an, die sicher nicht nur aus Jesteburg anreisen werden
39 Bilder

Eine Oase, nicht nur für Lütte
Der JestePark ist eröffnet

as. Jesteburg. Nach unzähligen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden, viel Muskelkraft und Schweiß kommt jetzt ein Mammutprojekt zum Abschluss: Am Samstag übergab der Förderverein Jesteburger Spielplätze den "JestePark am Seeveufer" (Seeveufer) in Jesteburg der Öffentlichkeit. Aus einem maroden Spielplatz ist ein Leuchtturmprojekt geworden: Auf 7.500 Quadratmetern erstreckt sich jetzt eine naturnahe Bewegungs-, Spiel- und Erholungslandschaft für Kinder und Jugendliche. Ort der Begegnung...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Panorama
Die Ampelanlage an der K13 ist weitgehend fertiggestellt. Es müssen aber noch Restarbeiten ausgeführt werden

Kreisstraße zwischen Dibbersen und Vaensen
Wann wird die Ampel eingeschaltet?

os. Dibbersen. Droht Buchholz eine weitere Ampel-Dauerbaustelle? Diesen Eindruck bekommen derzeit Passanten, die an der Kreisstraße 13 zwischen der Buchholzer Ortschaft Dibbersen und der Kernstadt unterwegs sind. Die Ampelanlage an der Ausfahrt der Brauerstraße ist zwar weitgehend fertiggestellt, in Betrieb ist sie aber noch nicht. Wie berichtet, errichtet die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) die neue Anlage. Sie kommt damit laut WLH-Geschäftsführer Jens Wrede dem Wunsch der...

Blaulicht
Äußerst realistisches Übungsszenario: Mit einem Knall steht plötzlich das Nachbargebäude in Flammen
18 Bilder

Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg
Brandstifter in Jesteburg

as. Jesteburg. Samstagabend, 17.45 Uhr: Polizei und Feuerwehr werden zur ehemaligen Kampfsportsschule Nordheide an der Schützenstraße/Ecke Schierhorner Weg in Jesteburg gerufen. Der Anrufer soll gedroht haben, die Kampfsportschule in Brand zu setzen. Dichter Rauch dringt aus dem Gebäude. Eine Mülltonne explodiert.  Dieses Szenario ist Teil eines spektakulären Übungseinsatzes, den die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Jesteburg jetzt durchgeführt hat. Mit pyrotechnischen Effekten haben "die...

Wirtschaft
Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten: Niemals zulassen, dass jemand beim Eintippen der PIN zuschaut

Karteninhaber aufpassen: Geheimnummer muss auch geheim bleiben
Wegen Corona: Mehr Fälle von EC-Karten-Missbrauch

(jd). "Bitte möglichst nur Kartenzahlung": Solche Hinweisschilder finden sich seit Ausbruch der Pandemie an vielen Kassen. Das Bezahlen mit "Plastikgeld" in den Geschäften hat nach Auskunft der hiesigen Banken und Sparkassen in Corona-Zeiten deutlich zugenommen. Angestiegen ist aber auch die Zahl der Betrugsfälle, die im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Nutzung der Girocard - oftmals als EC-Karte bezeichnet - stehen. Das WOCHENBLATT fragte bei Geldinstituten in der Region nach, wie groß...

Service

Friedensgruppe Nordheide: Mailadresse gehackt

(os). Die Friedensgruppe Nordheide weist darauf hin, dass am Mittwoch ihre E-Mail-Adresse friedensgruppe-in-der-nordheide@gmx.de gehackt wurde. Es sei nicht auszuschließen, dass die Adresse missbräuchlich für Schreiben verwendet wird, die die Friedensgruppe nicht zu verantworten habe, erklärt Sprecherin Gabi Meyer. Wer die Friedensgruppe erreichen will, solle die E-Mail-Adresse gabi.mm@t-online.de verwenden.

  • Buchholz
  • 25.04.20
  • 28× gelesen
Politik

Gedenken an Opfer von Atombomen

(bim). Am 6. und 9. August 1945 wurden die Städte Hiroshima und Nagasaki Ziel der ersten und bislang einzigen Atombombenabwürfe. Beide Städte wurden nahezu ausgelöscht und hunderttausende Menschen starben sofort einen grausigen Tod. Überlebende litten und leiden an den Folgen der atomaren Auswirkungen, die Folgegenerationen tragen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen noch heute schwer daran. Im Gedenken an die Atombomben-Opfer Hiroshima und Nagasaki setzen sich die Friedensbewegungen am...

  • Tostedt
  • 04.08.18
  • 38× gelesen
Politik
Vor der Demonstration: Christian Keunecke von der Friedensgruppe Nordheide

Engagiert für weniger Kriegswaffen

Friedensgruppe Nordheide beteiligte sich an Ostermärschen in Hamburg (os). Unter den Demonstranten, die bei den traditionellen Ostermärschen der Friedensbewegung gegen Aufrüstung und Atomwaffen protestierten, waren auch Mitglieder der Friedensgruppe Nordheide. Sie unterstützten den Aufruf des Veranstalters, des Hamburger Forums für Frieden und Völkerverständigung, für eine Welt ohne Rüstung und Krieg einzutreten und den Rüstungshaushalt mit sofortiger Wirkung zu senken. "Statt zu deeskalieren...

  • Buchholz
  • 07.04.18
  • 79× gelesen
Politik
Die Beitrittsurkunde hängt 
jetzt im Foyer des 
Rathauses

Buchholz gegen "die Bombe" - Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse ist jetzt Mitlgied bei den" Mayors for Peace"

mi. Buchholz. Es ist zwar nur ein symbolischer Schritt, aber dennoch ein kleiner Mosaikstein für das Zukunftsgemälde einer Atomwaffen-freien Welt. Wie die Friedensgruppe Nordheide mitteilte, ist Buchholz Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (CDU) seit Oktober mit Votum des Stadtrats den „Mayors for Peace - Bürgermeister für den Frieden“ beigetreten. Ein internationaler Zusammenschluss von Bürgermeistern, die sich gegen Atomwaffen aussprechen. 2,1 Millionen Menschen sind sofort tot, 7 Millionen...

  • Buchholz
  • 24.11.17
  • 496× gelesen
Politik

Mahnwachen anlässlich des fünften Jahrestags des Reaktorunglücks in Fukushima

bim. Buchholz/Winsen. Um an das Reaktorunglück im japanischen Fukushima zu erinnern und die Forderung nach einem schnellen Atomausstieg zu untermauern, rufen das Winsener Bündnis für Erneuerbare Energien (BEEW), die Friedensgruppe Nordheide und Greenpeace Buchholz zur Teilnahme an Mahnwachen auf. Diese finden am Freitag, 11. März, um 17 Uhr vor dem Winsener Rathaus und am Montag, 14. März, um 18 Uhr vor dem Buchholzer Veranstaltungszentrum "Empore" statt. Bundesweit wird rund um den Gedanktag...

  • Tostedt
  • 09.03.16
  • 56× gelesen
Panorama

Aktionstage gegen Urantransporte

as. Buchholz. Der Atomausstieg ist beschlossen, bis 2022 sollen alle Atomkraftwerke vom Netz sein - dennoch wird mehrmals pro Woche gefährliches Uranerzkonzertrat durch Deutschland transportiert. Diese Atomzüge passieren Wohngebiete, freie Flächen und Gemeinden - auch Buchholz ist betroffen. Nach Informationen der Friedensgruppe Nordheide werden jährlich zigtausende Tonnen (2014 mehr als 10.000 Tonnen) atomarer Stoffe im Hamburger Hafen umgeschlagen und unter Geheimhaltung auf der Bahnstrecke...

  • Buchholz
  • 12.09.15
  • 309× gelesen
Politik

Friedensgruppe: Atomtransporte öffentlich machen

os. Buchholz. Vor der Gefahr durch geheime Atomtransporte in der Region warnt die Friedensgruppe Nordheide. Seit Jahren würden entgegen der proklamierten Energiewende jährlich zigtausende Tonnen atomarer Stoffe im Hamburger Hafen umgeschlagen und dann auf Zügen und auf Autobahnen zu den Uranaufbereitungsanlagen nach Gronau, Lingen und Pierrelotte (Frankreich) gefahren, erklärt Gabi Meyer, Sprecherin der Friedensgruppe, in einem Brief an Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und die...

  • Buchholz
  • 23.05.15
  • 98× gelesen
Politik
Zum Auftakt versammelten sich mehr als 400 Menschen vor der St. Paulus-Kirche
2 Bilder

Starkes Zeichen gegen den Terror

Mehr als 400 Teilnehmer demonstrierten in Buchholz für Menschlichkeit und Toleranz os. Buchholz. Kraftvolles Zeichen für Menschlichkeit und gegen Terror: Mehr als 400 Buchholzer haben am Montagabend der Opfer der jüngsten Anschläge von Paris, Nigeria und Pakistan gedacht. „Wir verurteilen jegliche Form von Terror, an welchem Ort auch immer“, sagte Organisator Herbert Maliers (Greenpeace Buchholz), der zusammen mit der Friedensgruppe Nordheide und Amnesty International eingeladen hatte....

  • Buchholz
  • 13.01.15
  • 269× gelesen
Politik

Lichterkette für Meinungsfreiheit

os. Buchholz. Zu einer Lichterkette rufen Greenpeace, Amnesty International und die Friedensgruppe Nordheide am heutigen Montag, 12. Januar, von 18 bis 18.30 Uhr in Buchholz auf. Treffpunkt ist die St. Paulus-Kirche (Kirchenstr. 4). Mit der Aktion wollen die Organisatoren nach den Anschlägen in Paris ein Zeichen gegen Terror und für Menschlichkeit, Toleranz und Meinungsfreiheit setzen. Die Teilnehmer werden gebeten, eine Kerze mitzubringen. Fahnen oder parteipolitische Statements sind nicht...

  • Buchholz
  • 12.01.15
  • 215× gelesen
Politik
Rund 50 Friedensaktivisten beteiligten sich am Ostermarsch Nordheide
6 Bilder

Friedensaktivisten marschierten gegen Krieg und Faschismus

bim. Buchholz. Rund 50 Friedensaktivisten versammelten sich am Samstag zum "Ostermarsch Nordheide" unter dem Motto "Nie wieder Faschismus - Schluss mit den Kriegen" auf dem Peets Hoff in Buchholz. Nach Reden von Bea Trampenau von der Antifaschistischen Erholungs- und Begegnungsstätte Heideruh und Hans-Christian Keunecke von der Friedensgruppe Nordheide marschierten die Teilnehmer, darunter viele Jugendliche, zunächst zum Rathauspark. Seit 54 Jahren finden bundesweit Ostermärsche für Frieden,...

  • Buchholz
  • 22.04.14
  • 484× gelesen
Politik

Mahnwache gegen Militärschlag in Syrien am Tag X

(os). Die Friedensgruppe Nordheide steht in den Startlöchern: An dem Tag X, an dem die USA einen Militärschlag gegen Syrien unternehmen, will sie um 17.30 Uhr eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Buchholz organisieren. Ein Militärschlag müsse verhindert werden, da er vor allem die Zivilbevölkerung treffe, erklärt Gabi Meyer von der Friedensgruppe. Die USA habe selbst wiederholt die "Rote Linie" eines Giftgas-Einsatzes wiederholt überschritten, zuletzt im Irak. Nur eine politische Lösung können...

  • Buchholz
  • 14.09.13
  • 159× gelesen
Politik
Friedensaktivisten Gabi Meyer und Christian Keunecke in der Buchholzer Fussgängferzone

"Kein werben fürs Sterben"

Friedensgruppe Nordheide reagiert auf die Kritik von WOCHENBLATT-Lesern (rs). Mangelndes Demokratieverständnis und das Stehengebliebensein in den 60er Jahren - diese Kritik erfuhr die Friedensinitiative Nordheide nach einem WOCHENBLATT-Bericht über eine Aktion der Initiative in der Buchholzer Fußgängerzone im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Bundeswehr raus aus den Schulen - kein Werben fürs Sterben" auf unserer Leserbriefseite. Dazu schickte uns Sprecherin Gabi Meyer jetzt eine Erklärung, die...

  • Buchholz
  • 03.07.13
  • 212× gelesen
Politik
"Bundeswehr raus aus den Schulen", fordern Gaby Meyer und Christian Keunecke von der Friedensgruppe Nordheide

"Bundeswehr raus aus den Schulen": Protestaktion der Friedensgruppe Nordheide

os. Buchholz. "Protest muss auch Spaß machen! Und uns hat unsere Aktion viel Spaß gemacht", sagt Gaby Meyer. Die Aktivistin der Friedensgruppe Nordheide warb am vergangenen Samstag auf dem Buchholzer Wochenmarkt mit ihren Mitstreitern für die Aktion "Bundeswehr raus aus den Schulen - für militärfreie Bildungseinrichtungen". "Entgegen unseren letztjährigen Erfahrungen war diesmal die Bevölkerung viel stärker interessiert und nahm Flyer und umfangreiches Informationsmaterial mit", berichtet...

  • Buchholz
  • 19.06.13
  • 312× gelesen
Politik

Protest gegen Rekrutierung von Soldaten in Schulen

os. Buchholz. Gegen "Rekrutierungs-Werbefeldzüge" der Bundeswehr in Schulen macht sich die Friedensgruppe Nordheide stark. Am Samstag, 15. Juni, stehen Mitglieder von 10 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Buchholz. Symbolisch soll die Bundeswehr mit schwarzen Ballons aus den Schulen vertrieben werden. Die Friedensgruppe beteiligt sich an einem bundesweiten Aktionstag. Schulen und Hochschulen hätten den pädagogischen Auftrag, den Schülern das Bewusstsein für Frieden und Völkerverständigung...

  • Buchholz
  • 13.06.13
  • 190× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.