Alles zum Thema Gerichtsakte

Beiträge zum Thema Gerichtsakte

Blaulicht

Haftstrafe für Asylbewerber

thl. Lüneburg. Zu einer Jugendhaftstrafe von drei Jahren hat das Lüneburger Landgericht einen 20-jährigen Asylbewerber verurteilt. Der junge Mann hatte in der Flüchtlingsunterkunft in Hittfeld einem Mitbewohner im Streit ein Messer in die Brust gerammt und dabei knapp das Herz verfehlt (das WOCHENBLATT berichtete). Zwar sah die 10. Große Strafkammer vom Vorwurf des versuchten Totschlags ab und erkannte auf gefährliche Körperverletzung, dennoch fiel die Strafe erheblich höher aus, als gefordert....

  • Winsen
  • 11.02.16
Blaulicht

War es Notwehr? - Seevetaler Asylbewerber wegen versuchtem Totschlags vor Gericht

thl. Lüneburg/Seevetal. Wegen eines Messerstiches, der knapp am Herzen des Opfers vorbeiging, muss sich ein 20-jähriger Asylbewerber jetzt vor der 10. Großen Strafkammer des Lüneburger Landgerichtes verantworten. Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag. Rückblick: Im August vergangenen Jahres kommt es in der Flüchtlingsunterkunft in Hittfeld zum Streit zwischen dem 20-Jährigen und seinem Mitbewohner, einem gewissen Danilo. Nach einem verbalen Schlagabtausch begibt man sich in den Hof der...

  • Winsen
  • 08.02.16
Blaulicht

Gesicht verdeckt und Hose runter - Exhibitionist erschreckt Joggerin in Winsen

thl. Winsen. "Ihnen ist offenbar die Frühlingsluft nicht bekommen." Sarkastische Worte fand der Richter am Winsener Amtsgericht gegen einen 31-jährigen Tschechen, der sich jetzt wieder exhibitionistischer Handlungen verantworten musste. Kurzer Rückblick: Vergangenen Sonntag gegen 11.30 Uhr auf einem Feldweg hinter dem Winsener Krankenhaus: der obdachlose Tscheche legt sich neben den Weg, zieht seine Hose runter, verdeckt sein Gesicht und fängt an, sich selbst zu befriedigen. Eine vorbeieilende...

  • Winsen
  • 05.02.16
Blaulicht

Prozess gegen Drogenhändler

thl. Lüneburg/Buchholz. Vor dem Lüneburger Landgericht muss sich ab Montag, 24. August, ein 53-jähriger Buchholzer wegen Drogenhandels verantworten. Mitangeklagt ist ein 34-Jähriger aus Hamburg. Den beiden Männer wird vorgeworfen seit 2007 eine Hanfplantage mit rund 3.400 Cannabispflanzen zunächst in einer Mühle in Dassendorf und später in der Arenskuhle in Lüneburg betrieben zu haben. Das angebaute Marihuana sollen die Männer je nach Qualität für 3.500 bis 4.200 Euro pro Kilo verkauft haben....

  • Winsen
  • 20.08.15
Blaulicht
Aus dieser Zelle konnte der 38-Jährige im vergangenem Jahr fliehen

Vom Ausbruch direkt zum Einbruch

thl. Winsen. Das war schon mehr als dreist: Während ein 38-Jähriger in der Haftzelle des Winsener Amtsgerichtes auf seine Abholung durch den Gefängnis-Bus wartete, nutzte er eine Sicherheitslücke in der Zelle und türmte. Doch statt unterzutauchen ging er schnurstracks zur Bücherei der benachbarten Kirchengemeinde St. Marien, trat die Tür ein, durchsuchte die Räumlichkeiten und klaute einen Laptop, eine Digitalkamera und ein Handy. Das war im März vergangenen Jahres. Jetzt bekam der mehrfach...

  • Winsen
  • 24.07.15
Blaulicht
Oskar Gröning vor dem Lüneburger Landgericht

Dreieinhalb Jahre Haft für Oskar Gröning gefordert

thl. Lüneburg. Dreieinhalb Jahre Haft wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen - das hat der Staatsanwalt am heutigen Dienstag im sogenannten NS-Prozess gegen Oskar Gröning (94) vor dem Lüneburger Landgericht gefordert. Allerdings sollen bis zu 22 Monate der Haft - je nach Ermessen des Gerichtes - wegen der Verzögerung der Strafverfolgung bereits als verbüßt gelten, so der Anklagevertreter. Immerhin hätte die Justiz bereits vor Jahrzehnten gegen den sogenannten "Buchhalter von Auschwitz"...

  • Winsen
  • 07.07.15
Blaulicht

Drei Jahre Haft für Bank-Azubine

thl. Hamburg. Eine ehemalige Auszubildende der Sparkasse Harburg-Buxtehude muss für drei Jahre hinter Gitter. So das Urteil des Hamburger Landgerichtes gegen die 26-Jährige. Die junge Frau, die nur wenige Wochen bei dem Kreditinstitut beschäftigt war, soll in dieser Zeit satte 480.000 Euro unterschlagen haben, in dem die fünf Überweisungen von wohlhabenden Kunden fälschte und so das Geld für sich abzweigte. Angeblich, so ihre Aussage vor Gericht, wollte ein Nigerianer das Geld in...

  • Winsen
  • 02.12.13
Blaulicht

480.000 Euro unterschlagen - Bank-Azubi vor Gericht

thl. Hamburg. Vor dem Hamburger Landgericht muss sich derzeit eine ehemalige Auszubildende (26) der Sparkasse Harburg-Buxtehude verantworten. Der Vorwurf lautet auf Betrug und Urkundenfälschung. Die junge Frau, die nur wenige Wochen bei dem Kreditinstitut beschäftigt war, soll in dieser Zeit satte 480.000 Euro unterschlagen haben, in dem die fünf Überweisungen von wohlhabenden Kunden fälschte und so das Geld für sich abzweigte. Vor Gericht erklärte die Angeklagte, sie sei selbst hereingelegt...

  • Winsen
  • 15.11.13
Blaulicht
In diesem Gebäude ereignete sich die Tat

Angeklagter schweigt sich aus

thl. Lüneburg/Pattensen. Mit dem Satz "Du bleibst hier und ich rufe jetzt die Polizei" sprach Annemarie K. (83) ihr Todesurteil. Der 54-jährige Nachbar, der kurz zuvor in ihr Haus eingebrochen war, packte die alte Dame und würgte sie so lange, bis sie tot war. Das geht aus der Anklage hervor, die jetzt zum Prozessauftakt gegen den Pattensener vor dem Lüneburger Landgericht verlesen wurde. Der Vorwurf lautet auf Mord und Raub. Der Richter machte zu Beginn der Verhandlung deutlich, dass bei...

  • Winsen
  • 14.11.13
Blaulicht

Geldstrafe drastisch erhöht

thl. Winsen/Lüneburg. Dumm gelaufen! Ein Mitglied der kurdischen Großfamilie C., die sich im Oktober vergangenen Jahres im Winsener Einkaufszentrum Luhe Park eine Massenschlägerei mit der syrischen Großfamilie A. geliefert hatte (das WOCHENBLATT berichtete), musste sich jetzt in zweiter Instanz wegen Körperverletzung vor dem Lüneburger Landgericht verantworten. In erster Instanz war er vom Winsener Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe von zwei Monate auf Bewährung und 1.000 Euro Geldauflage...

  • Winsen
  • 22.10.13