++ A K T U E L L ++

Keine Corona-Notbremse im Landkreis Stade

Körperverletzung

Beiträge zum Thema Körperverletzung

Blaulicht
Enge an der Bungenstraße, erst Recht für Stadtgeländewagen. Der Fahrer dieses SUV (Beispielfoto) hat rücksichtsvoll den Außenspiegel eingeklappt

Ohrfeige aus dem Vorstadtpanzer in Stade

Attacke gegen Radfahrer: Verfahren eingestellt / Zweifel an Rechtsprechung tp. Stade. Wenn dieses schlechte Beispiel Schule macht, wird die öffentliche Straße zur freien Wildbahn für Verkehrsrowdys: Diesen Eindruck zumindest hat ein Fahrradfahrer* (48) aus Stade nach der rücksichtslosen Attacke eines PS-Rüpels, die er wohl sein Leben lang nicht vergisst. Nach seinem Eindruck werde der Vorfall von der Justizbehörde aber nicht ausreichend gewürdigt sondern offenbar als Bagatelle abgetan. Am...

  • Stade
  • 16.02.18
Politik
Klaus-Dieter Vollmers zeigt auf den höheren Straßenabschnitt, von wo das Wasser bei Starkregen auf sein Grundstück (hi. re.) strömt   Fotos: tp/Vollmers
3 Bilder

Wasser-Zoff eskalierte in Kutenholz

Land unter bei Starkregen: Nachbarschaftsfrieden an der Theodor-Storm-Straße gestört tp. Kutenholz. Sobald die Wettervorhersage Niederschläge ankündigt, liegen bei Eigenheimbesitzer Klaus-Dieter Vollmers (60) aus Kutenholz die Nerven blank. Denn Starkregen bedeutet für ihn meistens "Land unter". Da das Wasser von seinem Grund und Boden auf ein angrenzendes Grundstück fließt, liegt er mit einem Nachbarn im Streit. Jetzt eskalierte der Zoff. Vollmers sieht die Kommune in der Pflicht, den aus...

  • Fredenbeck
  • 08.08.17
Blaulicht
Kunden müssen klingeln: Hella Minton schließt die Ladentür während der Geschäftszeiten ab
5 Bilder

Überfall auf Puppenlinik in Stade

Brutal beraubt: Hella Minton erlitt körperlichen, psychischen und materiellen Schaden tp. Stade. Als Expertin für historische Puppen ist Hella Minton (72) aus Stade in der Sammlerszene bekannt. Ihre Kunden schätzen die nostalgische Atmosphäre in dem liebevoll eingerichteten Lädchen „Puppendoktor“ am Rand der Altstadt. Doch seit einem überraschenden Raubüberfall ist die Idylle gestört: Hella Minton leidet körperlich und psychisch unter den Folgen der Gewalttat. Überdies muss sich sich gegen...

  • Stade
  • 04.11.16
Blaulicht

Gefährliche Körperverletzung auf dem Altstadtfest in Buxtehude

mi. Buxtehude. Zu einer Schlägerei mit gefährlichen Körperverletzung kam es am vergangenen Sonntag gegen 0.40 Uhr auf dem Altstadtfest in der Langen Straße in Buxtehude im Bereich der Gaststätte "Zum Petri". Einem 22-jähriger Mann wurde dabei ins Gesicht geschlagen, wodurch er zu Boden ging. Der Täter soll danach noch weiter auf ihn eingetreten haben, und den sein Opfer am Boden liegen lassen. Der Verletzte wurde mit erheblichen Gesichtverletzungen ins Buxtehuder Krankenhaus gebracht. Zum dem...

  • Buxtehude
  • 13.06.16
Blaulicht

Zwei Verletzte nach handfestem Streit in Flüchtlingsunterkunft

thl. Neu Wulmstorf. In der Nacht zum Dienstag waren zwei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Hauptstraße gegen 3.20 Uhr in Streit geraten, welcher schließlich eskalierte. Die beiden Männer (21 und 24 Jahre) verletzten sich bei der tätlichen Auseinandersetzung gegenseitig. Sie mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Polizei leitete gegen beide Männer Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Der Auslöser des Streits ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern...

  • Neu Wulmstorf
  • 18.11.15
Blaulicht

Schläge gegen Disko-Besucher

thl. Hittfeld/Neu Wulmstorf. In der Nacht zum Sonntag kam es in Diskotheken in Hittfeld und Neu Wulmstorf zu handfesten Auseinandersetzungen, bei denen drei Personen verletzt wurden, eine davon schwer. Auf der Tanzfläche der "Hittfelder Mühle" waren gegen 3 Uhr mehrere Feiernde in Streit geraten. Ein unbekannter Mann schlug dabei einer 22-Jährigen aus Seevetal, welche schlichten wollte, mit der Faust ins Gesicht. Die junge Frau erlitt eine Platzwunde an der Lippe. Sie verließ daraufhin...

  • Seevetal
  • 16.11.15
Blaulicht

Erst geprügelt, dann betrunken gefahren

thl. Neu Wulmstorf. Ein 19-jähriger Neu Wulmstorfer hat am Wochenende mehrfach die Polizei beschäftigt und nun eine ganze Reihe von Strafverfahren am Hals. Am Samstag, gegen 23.30 Uhr, waren die Beamten zum Spielplatz am Wümmering gerufen worden, weil es dort zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen war. Die anwesenden Jugendlichen und Heranwachsenden - unter ihnen auch der 19-Jährige - wollten allerdings nicht so recht mit der Sprache herausrücken. Da die Polizisten keinen Verletzten...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.